Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Meine Gedanken zum Osloer Anschlag

Roslin, Wednesday, 27.07.2011, 16:17 (vor 4710 Tagen) @ Manifold

Ein geltungssüchtiger Narzisst hat aus teilweise richtigen Beobachtungen und Analysen - der Mann ist nicht dumm - verheerend falsche, in der Konsequenz mörderische Schlüsse gezogen, die ihn zu moralisch-ethisch nicht zu rechtfertigendem Handeln bewogen.

Er verdient Verachtung und Strafe, die schwerst mögliche.

Die Medienlinke andererseits benutzt nun dieses durch nichts zu rechtfertigende Verbrechen, um auch berechtigte Kritik an einer verfehlten Integrations - und Immigrationspolitik, für die wesentlich sie verantwortlich ist, zum Schweigen zu bringen, benutzt das Verbrechen, den Massenmord Breiviks, die Kritik an den zerstörerischen Folgen der im Gefolge von 68 zur zeitgeistbestimmenden Dominante gewordenen kulturmarxistischen Ideologie, für die sie verantwortlich ist, zum Schweigen zu bringen.

Und sie wird damit wahrscheinlich auf lange Zeit erfolgreich sein.

Auch das schreibe ich auf das Schuldkonto eines mörderischen Egomanen wie Breivik, der sich für berechtigt hält, die Leben anderer auszulöschen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum