Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Angenehme Antworten

Manifold ⌂, Tuesday, 26.07.2011, 21:44 (vor 4650 Tagen) @ Thorsten

Und was hat das jetzt mit den bemitleidenswerten Opfern des Breivik-Anschlags zu tun? Oder missbrauchst auch du diesen tragischen Anlass um Unliebsamen mal schnell nebenbei eins auszuwischen?

Aber die Frage, wie man denn dann das Bild
interpretieren soll, die wäre mir in der Tat auch unangenehm.

Nö. Siehe hier:

"Auch benutze ich hin und wieder bewusst und gerne martialische Methaphern und Allegorien, um meinen Texten eine etwas dramatischere Note zu verpassen. Doch das sind provokative Stilmittel, keine Handlungsanweisungen - auch wenn Kleingeistige sich daran stören."

http://sonsofperseus.blogspot.com/2011/01/hausregeln.html

In der Tat. Da hat wohl jemand Phantasien, wie Du sie auf Deinen
martialischen Wichsbildchen verbreitest, konsequent zu Ende gedacht und in
die Tat umgesetzt.

Phantasien und martialische Wichsbilder? Sag' mal hast du Komplexe? Das ist lediglich ein simples Bild ...

Vor allem dadurch, daß Du uns in Deinem
Auszug hier zuerst auf das wahre Opfer hinweist:

Für mich ist Breivik kein Opfer, sondern ein Verrückter. Nur du redest im Zusammenhang mit seiner Person vom Opfersein.

Ich habe überlegt, den gesamten Blogeintrag hier reinzustellen, aber dann hätte ihn kaum einer durchgelesen, deshalb habe ich das Wichtigste herauskopiert. Wenn du dir nicht die Mühe machst, den ganzen Artikel auf meinem Blog zu lesen und deshalb einen falschen Eindruck erhältst, dann ist das dein Problem.

Alles klar. Das ist wohl die einzige Frage, die man sich mit Deiner
Geisteshaltung dazu stellen kann.

Erstaunlich, was gewisse Menschen alles aus Bildern herauslesen können. Du solltest Psychologe werden.

Du bist dir vielleicht nichts gewohnt, aber ich und viele andere kriegen bei solchen Bildern nicht das Gefühl, dass sie gewalttätig werden müssten oder irgendwelche "Phantasien" ausleben müssten. Gut, vielleicht sind wir einfach geistig gesund im Gegensatz zu dir.

Wenn du diese Sorte von Bildern wirklich nicht ertragen kannst, dann empfehle ich dir herzlichst, einen anderen der unzähligen guten Blogs der deutschsprachigen Männerrechtsbewegung zu lesen (oder selber einen zu starten, dann kannst du deine Texte mit Blümchenbildern schmücken).

Denn niemand zwingt dich, bei mir vorbeizuschauen.

Hier nur für dich noch ein Bild:

[image]

Und weil's so lustig war, gleich nochmal:

[image]

--
"Zur Durchführung seines Zieles erachtet der Maskulismus [...] als aufrichtig und sinnvoll: [...] das ursprüngliche Anliegen einer wirklichen Gleichberechtigung beider Geschlechter." - Michail A. Savvakis


gesamter Thread:

 

powered by my little forum