Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126247 Einträge in 30958 Threads, 293 registrierte Benutzer, 167 Benutzer online (0 registrierte, 167 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Wieviel Dummheit verträgt unser Land! (Gutmensch)

Berundo, Saturday, 30.03.2024, 23:51 (vor 48 Tagen) @ Mockito
bearbeitet von Berundo, Sunday, 31.03.2024, 00:02

Deine Antwort istt ein wunderbares Beispiel dafür, wie man mit Bravour an der Realität vorbeisegelt, während man krampfhaft versucht, die eigene Xenophobie und Engstirnigkeit als besorgte Bürgernähe zu tarnen.

Zunächst einmal, wer "wir" sind? Offensichtlich sind "wir" Menschen, die den radikalen Gedanken hegen, dass Gleichberechtigung und Menschlichkeit universelle Konzepte sein sollten, unabhängig von den imaginären Grenzen und den konstruierten Unterschieden, die uns trennen. Aber ich verstehe, wie beängstigend diese Vorstellung für jemanden sein muss, der noch in der Welt von gestern lebt, wo "normal" ausschließlich durch eine sehr enge, selbstzentrierte Linse betrachtet wurde.

Die von dir angesprochenen "Besonderheiten" und die bissige Bemerkung über "normale Deutsche" offenbaren nur die traurige Tatsache, dass du in einer Welt feststeckst, in der "normal" gleichbedeutend ist mit "genau wie ich".

Deine Beschwörung der "normalen Deutschen" als eine homogene Gruppe, die angeblich von der bösen Außenwelt bedroht wird, ist ein Musterbeispiel für eine paranoide Weltanschauung, die mehr über deine eigenen Ängste als über die Realität aussagt.

Was ist fair? Fairness, ist das Prinzip, dass jeder Mensch Würde besitzt und Anspruch auf Grundrechte hat – nicht nur diejenigen, die das Glück hatten, auf einem bestimmten Stück Erde geboren zu werden. Die Idee, dass Menschen, die Schutz suchen und die oft vor unvorstellbaren Schwierigkeiten geflohen sind, als "Parasiten" bezeichnet werden, ist nicht nur abstoßend, sondern auch ein Zeugnis für eine erschreckende Empathielosigkeit

Fairness bedeutet, jedem Menschen die gleichen Chancen und Rechte zuzugestehen, nicht sie aufgrund deiner persönlichen Vorurteile zu diskriminieren.

Zu guter Letzt, deine charmante Verwendung von rassistischen und diskriminierenden Ausdrücken entlarvt nicht nur ein erschreckendes Maß an Ignoranz und Hass, sondern disqualifiziert auch jede deiner Äußerungen von einer ernsthaften Betrachtung. Es ist traurig, dass deine Vorstellung von einer "modernen Welt" sich auf eine Karikatur beschränkt, die nichts mit der Realität der vielfältigen und komplexen Gesellschaft, in der wir leben, zu tun hat.

Glaubst du wirklich, dass deine Argumente standhalten, wenn du sie mit der gleichen kritischen Prüfung betrachtest, die du so bereitwillig auf andere anwendest, oder ist es einfach bequemer, in einer Welt zu leben, die schwarz-weiß gemalt ist, frei von jeglicher Nuance oder Verständnis für die menschliche Vielfalt?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum