Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 1 - 20.06.2001 - 20.05.2006

67114 Postings in 8047 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Re: Rente mit 67 ist ein totaler Betrug an Männer!

Scipio Africanus, Sonntag, 14.05.2006, 03:30 (vor 4235 Tagen) @ susu

Als Antwort auf: Re: Rente mit 67 ist ein totaler Betrug an Männer! von susu am 13. Mai 2006 22:55:27:

Nun, die Differenz wird kleiner. Ich nehme mal die Daten von destatis und stelle fest: Wenn das Rentenalter 60 wäre, würden Männer im Schnitt 20,5 Jahre Rente beziehen, Frauen jedoch 24,5. 4 Jahre Differenz. Wäre es hingegen 65, würden Männer im Schnitt 16,3 Jahre Rente beziehen, Frauen aber 19,8. 3,5 Jahre Differenz. Wäre das Renteneinstiegsalter gar 80, würden Männer im Schnitt 3 Jahre, Frauen hingegen 4 Jahre Rente beziehen. Bei sagen wir mal 170 Jahren wären es bei beiden 0...

Mit steigendem Lebensalter verringert sich die Lebenserwartung. Das ist soweit plausibel, da nur die Götter ewig leben. Doch bleibt in jedem Alter eine längere Rentenbezugsdauer für Frauen.
Nicht vergessen solltest du, dass in deinen Betrachtungen ausser acht bleibt, dass Männer, die vor dem Renteneintrittsalter sterben ( was die Lebenserwartung der Männer insgesamt vermindert ), die eigentlich am meisten leidtragenden sind, denn sie zahlten nur, und profitieren nichts ( ausgenommen Kinder, Nichterwerbstätige ).
Gerecht wäre es, gemäss den Lebenserwartungen die Renteneintrittsalter so zu bestimmen, dass Männer und Frauen statistsich die gleich lange Rentenbezugsdauer erwarten könnten.
Über die Wahrscheinlichkeit der politischen Umsetzung verlier ich hier keine Worte.

Scipio


gesamter Thread:

 

powered by my little forum