Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

87942 Einträge in 20697 Threads, 280 registrierte Benutzer, 126 Benutzer online (1 registrierte, 125 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Für mich ist das politische Theater nur dummes Gelaber. (Politik)

Alfonso, Freitag, 24.08.2018, 21:30 (vor 88 Tagen) @ Bolle aus Berlin

Die werden doch nicht die letzten Leute die hier Steuern zahlen vergrämen. Die Kuh die man melken will, schlachtet man nicht. Wenn die Männer aufhören zu arbeiten, dann war´s das hier im Frauenparadies. Wer ein Fahrverbot kassiert, kann sein Auto verkaufen. Damit fallen kausal jede Menge Steuern weg.

ca. 5.000,00 € an Mehrwertsteuer (incl. Reparaturen)
ca. 10.000,00 € an Mineralölsteuer
ca. 1.000,00 € an Versicherung
ca. 300,00 € an KFZ-Steuer

Summe: ca. 17.000,00 €/Person im Jahr

100 Fahrverbote = 1,70 Millionen € .... da können schon 5 Neger mit je 4 Frauen und 23 Kindern weniger nach Deutschland ins soziale Netz flüchten. Oder aber die MDR-Intendantin muss mal 4 Jahre auf ihre Rente verzichten. Nur um mal die Größenordnung zu definieren. Kann aber auch sein, dass der Rest dann Steuererhöhungen aufgebrummt bekommt. Das halte ich für eher wahrscheinlich. Aber auch da fliegt irgendwann einmal der Deckel vom Topf.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum