Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

87942 Einträge in 20697 Threads, 280 registrierte Benutzer, 129 Benutzer online (0 registrierte, 129 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Führerscheinfetischistinnen (Politik)

Bolle aus Berlin, Donnerstag, 23.08.2018, 15:54 (vor 89 Tagen) @ PACK-TV (der Echte Rechte)

Im Frauenministerium gibt es nichts Neues.
Das ist das typische Sommerlochtheater mit altbackenen und belustigenden Ideen.

Die Inquisition wurde weiblich.
Die Methoden der Überzeugungsarbeit blieben unverändert.
"Daumenschrauben anziehen" gehört seit je zur religiösen und politischen Grundausbildung der Erkenntnisvermittlung der Mächtigen die sich als Elite dünken...

Neu ist einzig, dass die aktuelle Frauenministerin erwartungsgemäß ihre politische Unschuld verloren hat...

http://www.väterwiderstand.de/index.php/bolles-gastseite/464-im-frauenministerium-nichts-neues

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum