Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Ist doch "normal" für Sexismus.

Student(t), Tuesday, 11.11.2008, 08:12 (vor 5638 Tagen) @ Manifold

Dabei sind diese Frauen keinen Deut besser, denn ihr Sexismus weist
schlicht und einfach ein anderes Vorzeichen auf.

Manifold
Die Söhne von Perseus

Moment mal. Ein anderes Vorzeichen ? Was ist denn dann das "eine" Vorzeichen, von dem es ein anderes Vorzeichen gibt ?

Es gibt nur einen Sexismus, und das ist der weibliche. Einen männlichen Sexismus gibt es nicht, gab es nicht und wird es auch nicht geben, solange es überhaupt eine Geschlechter-Dichotomie gibt.

Es gibt ja auch nicht die Unwahrheit mit einem anderen Vorzeichen. Es sei denn, man meint die Wahrheit. Das will ich jetzt nicht nochmal durchkauen; ist habs ja hier und andernorts ausführlich und in immer neuen Anläufen begründet. Und widerlegt hat es mir noch keiner.

Manifold: Ich bewundere deine Produktivität und die seriöse Gestaltung deiner Beiträge. Aber ich bedaure anderseits, wenn man übernommene Vorurteile nicht irgendwann hinterfragt. Das gilt natürlich nicht nur für dich.


Aus besagtem Grund überrascht mich das Verhalten bei Terres des femmes überhaupt nicht. Es überrascht mich nur, wenn du sagst, das sei Sexismus mit umgekehrtem Vorzeichen. Wir haben einen derartigen Sexismus nicht.

Gruß
Student

http://www.blogigo.de/Sexismuskritik
http://sexistinnen-pranger.de


gesamter Thread:

 

powered by my little forum