Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

127315 Einträge in 31342 Threads, 293 registrierte Benutzer, 133 Benutzer online (0 registrierte, 133 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Amoklauf in den USA (Gewalt)

André @, Saturday, 15.12.2012, 14:02 (vor 4230 Tagen) @ Detektor

Na, die lassen sich ja überall aus. Unter anderem hier.
Eigentlich dürfte alles klar sein: Druck erzeugt Gegendruck. Und der braucht ein Ventil. Ist keins mainsreamkorrekt zugelassen wird schnell mal Gewalt daraus.

Aber wie hießt es da so schön:
"Bei einer Pressekonferenz verurteilte Barack Obama den Amoklauf als "heimtückische Tat". Wiederholt kämpfte er mit den Tränen und musste innehalten, als er im Weißen Haus ans Mikrofon trat."

Na, das kommt doch sicher gut an, sind die Wähler ja gesichert.

"Das Land mache derartige Tragödien zu häufig durch, sagte Obama zum Blutbad an Kindern und Lehrern an der Grundschule in Newtown."

Jetzt wirds interessant. Ob er Gründe erkennt?

"Als Konsequenz aus dem Amoklauf, bei dem nach Medienberichten 27 Menschen getötet wurden, forderte Obama „bedeutsame Schritte“: „Wir müssen zusammenkommen..., jenseits von politischen Erwägungen.“"

Aha, also Abschaffung des Feminismus. Gut!

"Auf Fragen von Journalisten, ob nach dem Amoklauf von Newtown die Frage schärferer Waffengesetze auf Obamas Prioritätenliste nach oben rutschen werde, antwortete Carney ausweichend. Es werde der Tag kommen, an dem über diese Angelegenheit diskutiert werden müsse, sagte Carney: „Aber ich glaube nicht, dass heute schon dieser Tag ist.“ "

Ach so... also doch keine Konsequenzen. Na, dann bleibts wie es ist. Das nächste kommt sicher.

Gruß
A.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum