Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

84263 Einträge in 19775 Threads, 280 registrierte Benutzer, 126 Benutzer online (2 registrierte, 124 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Frage (GEZ)

Alfonso, Freitag, 08.06.2018, 20:17 (vor 74 Tagen) @ adler

Für die GEZ-Schwachmaten kann ja die Nazi-Keule niemals groß genug sein. Ok, wenn jemand krank ist, sollte man ihn (solange es strafrechtlich nicht relevant ist) ruhig mal etwas austoben lassen. Ab und an geht einem aber das linkgrünpädophile Geplärre auch mal auf die Nerven. Dann denkt man mal darüber nach und ich hab mir da ... weil es ja die Ursache des heutigen Antifantengeschreis ist .... mal die Frage gestellt: "Ist Adolf Hitler eigentlich schuldfähig gewesen?"

Warum hinterfrage ich das? Jeder Neger der heute vor Gericht steht und mal eben jemanden ermordet oder vergewaltigt hat, ist ja meist "schuldunfähig". Ihr müsst wissen, heute wird das nämlich sorgsam geprüft. Mal unabhängig von den ganzen damaligen Verbrechen ... aber hat man die Schuldfähigkeit der sogenannten Nazis damals überhaupt geprüft? Also ich kann mich nicht erinnern, jemals darüber etwas gelesen zu haben. Warum hat man das nie gemacht? Vielleicht war Adolf Hitler und seine Regierung gar nicht schuldfähig, dann sind deren Verbrechen doch ganz anders zu bewerten. Also ich finde, dass sollte historisch mal aufgearbeitet werden. Wir haben ein Recht auf die Wahrheit. Immerhin waren dazu über 70 Jahre Zeit, warum passiert da nichts?

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum