Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

83216 Einträge in 19517 Threads, 280 registrierte Benutzer, 108 Benutzer online (1 registrierte, 107 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Ein Weib hat sich verrechnet mit ihrer Hinterlist bei der Bundeswehr (Allgemein)

Henry @, Donnerstag, 11.01.2018, 13:54 (vor 192 Tagen) @ Erkenner

(4) Dieses Gesetz ist im Spannungs- und Verteidigungsfall nicht anwendbar.[/b][/z]


Es ist eine richtige Verarschung was da abgeht. Da werden hunderte Millionen Gelder für Frauen ausgegeben und am Ende Null und gar Nichts bringt. Im Spannungs- und Verteidigungsfall müssen dann wieder nur die Männer her halten, die missbraucht und ausgebeutet werden. Im Krieg verkriechen sich dann die Frauen, aber eine riesige große Klappe haben wie gut sie doch sind.


Ärztin muss Bundeswehr Studienkosten zurückzahlen

Wer auf Kosten der Bundeswahr studiert und später den Kriegsdienst verweigert, muss einen Teil der Ausbildungskosten zurückzahlen. Das entschied das Verwaltungsgericht München in einem Urteil, das nun veröffentlicht wurde (Aktenzeichen M 21 K 16.2406).

In dem aktuellen Fall geht es um eine Ärztin, die sich für 17 Jahre bei der Bundeswehr verpflichtet hatte. Für ihr Studium wurde sie für sechs Jahre beurlaubt. Nachdem sie ihren Abschluss in der Tasche hatte, verweigerte sie jedoch den Kriegsdienst.

Die Bundeswehr forderte deshalb 40 Prozent der Ausbildungskosten von ihr zurück, insgesamt etwa 56.000 Euro. Das Geld sollte die Medizinerin abstottern, bis sie 67 Jahre alt wird. Die restlichen 60 Prozent der Ausbildungskosten wurden ihr erstattet, weil ihre Kriegsdienstverweigerung als Härtefall anerkannt wurde.

Quelle: http://www.spiegel.de/karriere/studium-bei-der-bundeswehr-aerztin-muss-studienkosten-zurueckzahlen-a-1187207.html

Ausbildung auf Kosten der Bundeswehr des Steuerzahlers/der Allgemeinheit und dann einfach tschüss? Hat wohl nicht ganz geklappt, wiewohl sie mit diesem asozialen Verhalten immerhin 60% für ihre Ausbildung eingespart hat...

--
Linke sind die Cholera, Rechte sind die Pest
und besser ist’s auch nicht beim Rest!

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum