Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126783 Einträge in 31150 Threads, 293 registrierte Benutzer, 642 Benutzer online (0 registrierte, 642 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Falschbeschuldigerin mit Schild vs. Photoshop von 4chan mit trauriger Wahrheit (Gewalt)

Gismatis @, Basel, Sunday, 30.12.2012, 21:07 (vor 4185 Tagen) @ SpiegelIn

1) Auch in einer Beziehung ist eine Vergewaltigung

Soweit einverstanden. Es ist aber trotzdem sicher viel gravierender, wenn die Vergewaltigung durch einen Fremden stattfindet.

2) Auch wenn er dich nicht festhält, ist es eine Vergewaltigung

Problematisch. Ohne eindeutigen Zwang kann man kaum von einer Vergewaltigung sprechen, ohne dass die Definition ausufert.

3) Ich wurde vergewaltigt

Sie scheint zumindest großen Wert darauf zu legen, dass man das, was sie erlebt hat, Vergewaltigung nennt. Da sie vier Jahre gebraucht hat, um es überhaupt als Vergewaltigung zu erkennen, spricht nicht für ihre Thesen. Je mehr Frauen wie sie sich vergewaltigt nennen, desto mehr wird unter Vergewaltigung eine Bagatelle verstanden werden.

--
www.subitas.ch


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum