Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126783 Einträge in 31150 Threads, 293 registrierte Benutzer, 615 Benutzer online (0 registrierte, 615 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Lesben-Kampf in St. Pöltner Disco (Gewalt)

Kurti ⌂ @, Wien, Monday, 03.12.2012, 22:54 (vor 4212 Tagen)

Auf diese kuriose Meldung bin ich gerade gestoßen:

Gebrochene Knochen
Lesben-Kampf in St. Pöltner Disco
Zur "Ladies Night" in der Disco "La Boom" in St. Pölten (NÖ) kommen Frauen, die nur Frauen mögen. Zwei mochten sich trotzdem nicht. Im Rausch attackierte Ulrike B. (35) Rivalin Jasmin H. (23) brutal. Am Dienstag trafen sich die Rivalinnen vor Gericht wieder.

Wildwest-Szenen bei einer "Ladies Night" in der In-Disco "La Boom": Obwohl sexuell gleichgesinnt, gerieten zwei Frauengruppen unfreundlich aneinander. Denn die Amazonen hatten den ganzen Abend das Gratis-Getränkeangebot ausgiebig genützt. Im Rausch kam es zu Wortgefechten, dann zu einer derben Auseinandersetzung: Die stämmige Ulrike B. (35) stieß die zierliche Jasmin H. (23) nieder. Was sie nicht wusste: Opfer Jasmin leidet an der "Glasknochenkrankheit", ihre linke Speiche splitterte beim Sturz sofort.

Außergerichtlicher Ausgleich
Vor Gericht zeigte sich die Täterin reuig: "Es tut mir so leid, ich hatte 20 Wodka und drei Bier intus." Richter Helmut Weichhart sah daher von einer Haftstrafe ab und verhängte eine Diversion (außergerichtlicher Tatausgleich). Zudem muss Ulrike B. 5000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Opfer Jasmin H. wird in den nächsten Tagen zum dritten Mal operiert.

http://www.heute.at/news/oesterreich/noe/art23654,815392

Gruß, Kurti


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum