Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126256 Einträge in 30961 Threads, 293 registrierte Benutzer, 167 Benutzer online (0 registrierte, 167 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Ich würde die Besetzung durch die Schweiz begrüßen (Gleichschaltung)

Andi, Saturday, 04.02.2023, 11:09 (vor 469 Tagen) @ Manhood
bearbeitet von Andi, Saturday, 04.02.2023, 11:16

Ich bin im kommenden Schweizer Deutschlandfeldzug schon an die Nordfront eingeteilt!:-P

Vor knapp 1000 Jahren wurde den Zähringern wegen ihrer hervorragenden Tapferkeit und Kampfstärke auf ewig die Ehre zuerkannt, im Gefecht die deutsche Fahne zu führen und zu verteidigen. Die Farben Deutschlands, genau genommen nicht Deutschlands, sondern des heiligen römischen Reichs, waren rot und weiß, sie wurden seit gut 1000 Jahren meist in Form eines Kreuzes dargestellt - also rotes Kreuz auf weißem Grund oder weißes Kreuz auf rotem Grund. Die Nachfolger der Zähringer, die Savoyer (deren Nachfolgestaat wiederum Italien ist) und die Schweizer, führen diese Fahne noch heute.

Bei der sprichwörtlichen Tapferkeit und Kampfstärke der Schweizer erwarte ich, dass Manhood allein den Raum bis zum Main besetzt und der Rest der Nordfront-Kompanie bis Trondheim und Aberdeen vorstößt.

Ich habs als Witz formuliert, aber ich meine es ernst, bei den aktuellen politischen Verwicklungen würde ich eine schweizer Besetzung, die die amerikanischen Besatzungssoldaten im Zaum hält, begrüßen.

Gruß, Andi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum