Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

90707 Einträge in 21347 Threads, 282 registrierte Benutzer, 109 Benutzer online (4 registrierte, 105 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Frauen haben aus dem Spiel ernst gemacht und sollten sich jetzt nicht beklagen (Gesellschaft)

Reto, Köln, Freitag, 11.01.2019, 14:39 (vor 13 Tagen) @ Mordor

Tatsache ist: Vergewaltigung ist die biologisch natürliche Veriante des Sex. Das Empfängnisbereite Weibchen fordert die Männchen heraus. Dabei ist Widerspenstigkeit Teil des Vorspiels. Das Männchem muss seine Stärke und Ausdauer und damit Gesundheit beweisen.

Auch Frauen fordern an gewissen Tagen ihres Menstuationszyklus Sex gezielt heraus, indem sie eben "Risiken" eingehen.

In den 1960/70er Jahren gehörte sowas zur Kultur. Man kiffte sich zu, ging mit dem Fremden auf die Bude und reiste per Daumen. Der Stoff, die Bleibe oder die Fahrt wurden - mehr oder weniger freiwllig - mit einer Nummer bezahlt.

Risikoverhalten wurde - wissenschaftlich korrekt - als Einverständnis zum Sex gewertet. Jeder Polizist hätte eine Frau -zu Recht - nicht ernst genommen, die mit einem Mann Abends in seine Wohnung gegangen wäre und ihn morgens wegen Vergewaltigung angezeigt hätte.

Später haben dann sozial gescheiterte WG-Matrazen aus dem Feminsmus für sich ein einträgliches Geschäft gemacht. So wie Frauen entscheiden können, ob ihr Kind leben darf, fordern sie nun auch nach jedem Sex nach Gutdünken über das Leben ihres Sexualpartners entscheiden zu dürfen.

Kommt hinzu, dass viele Frauen bei biologisch "richtigem" Sex mehr Lust erfahren als beim Blümchensex. Wenn frau Frauen aber konsequent einredet, dass Vergewaltigung das allerschlimmste Verbrechen sei, muss sich Frau ja hinterher wirklich wie der allerletzte Dreck fühlen.

Die Sache ist natürlich die, dass wenn Frauen beginnen das natürliche Paarungsverhalten regelwidrig zu brechen, wird aus dem biologisch angeborenen Risikoverhalten, das der Arterhaltung dient, sehr rasch ein tatsächliches Risiko.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum