Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

89148 Einträge in 20975 Threads, 281 registrierte Benutzer, 135 Benutzer online (4 registrierte, 131 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL
Avatar

28.10.2018: Volksabstimmung in Hessen, Punkt 2: Kinderrechte (Politik)

TK, Mittwoch, 10.10.2018, 22:37 (vor 66 Tagen)

Am 28. Oktober 2018 finden in Hessen Landtagswahlen statt. Nicht nur das: Es findet auch eine wenig angesprochene große Volksabstimmung statt. Groß deshalb, weil gleich über 15 neue bzw. geänderte Verfassungsartikel abgestimmt wird. "Netterweise" sind sämtliche Änderungsvorschläge in positivistischem Politsprech formuliert. Wer will da schon "Nein" sagen?

https://wahlen.hessen.de/sites/wahlen.hessen.de/files/Stimmzettel%20Volksabstimmung%20Hessen%202018%20web%201_0_1.pdf

Punkt 2 betrifft zum Beispiel die "Stärkung der Kinderrechte". Klingt doch toll, werden sich viele Unbefangene sagen. Kinderrechte - super. Dass damit in Hessen angesichts der Realitäten z. B. in den Jugendämtern über kurz oder lang Väterrechte erledigt sein werden, wird natürlich nicht gesagt. Auch Trennungsmütter sollten vielleicht einen Moment innehalten, bevor sie gehässig zustimmen. Denn die Erweiterung der Staatshoheit über das "Kindeswohl" kann auch sie treffen - schlicht alle Eltern.

Also: "Nein" zu Kinderrechten, "Ja" zu Menschenrechten!

Mehr zum Thema "Kinderrechte":

https://sciencefiles.org/2017/11/27/kinderrechte-der-staat-entmundigt-seine-eltern/

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/groko-sondierung-kinderrechte-in-der-verfassung/

http://de.wikimannia.org/Kinderrechte

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum