Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126783 Einträge in 31150 Threads, 293 registrierte Benutzer, 587 Benutzer online (0 registrierte, 587 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Sozialkompetenz in Hollywood- Lindsay Lohan schlägt Frau ins Gesicht (Gewalt)

Sigmundus Alkus, Thursday, 29.11.2012, 20:20 (vor 4216 Tagen)

Die Chef- Empathin aus Hollywood hat wieder zugeschlagen:

http://www.focus.de/panorama/boulevard/schauspielerin-festgenommen-lindsay-lohan-streckt-frau-mit-fausthieb-nieder_aid_871414.html

"Im „Club Avenue“ in Manhattan soll die 26-Jährige um vier Uhr morgens eine Frau mit den Worten „Komm mir nicht zu nahe!“ angeschrien haben, um ihr sogleich einen Fausthieb ins Gesicht zu verpassen. Offenbar schlug Lohan dann auch noch so wild um sich, dass die herbeigerufenen Polizisten die Schauspielerin wegen Körperverletzung gleich mit auf die Wache nahmen."

"Unter Umständen wäre der Zwischenfall in dem New Yorker Nachtclub als Fehltritt und Ausnahme zu verbuchen gewesen – hätte Lindsay Lohan nicht bereits ein stattliches Vorstrafenregister, das länger ist als mancher Lebenslauf: Drogendelikte, Trunkenheit am Steuer, Zechprellerei oder tätliche Auseinandersetzungen. Momentan ist die Schauspielerin nur auf Bewährung auf freiem Fuß, nachdem sie 2011 wegen des Diebstahls einer Halskette schuldig gesprochen worden war."

Übung macht halt die Meisterin!

Es war nur eine Frage der Zeit ...

Referatsleiter 408, Saturday, 01.12.2012, 10:40 (vor 4215 Tagen) @ Sigmundus Alkus

.... bis Frauen gegenseitig aufeinander losgehen: http://regionales.t-online.de/berlin-frau-klaut-haare/id_61138786/index

Gewalt durch Frauen ist basierend auf der Frauenförderung und staatlichem Engagement bereits zum festen Bestandteil im Leben vieler Männer geworden. Für viele feminisierte Frauen hat der Faustsschlag ins Gesicht eines Mannes keine größere Bedeutung als das Trinken einer Tasse Kaffee.

Dasd diese Gewalt sich irgendwann auch gegen Frauen selbst richten wird, dass war zu erwarten. Interessant an der ganzen Sache wird, wie die Frauenhäuser und die Justiz darauf reagieren werden. Frau als Täter und Frau als Opfer .... wie wird das Urteil da ausfallen? Wie werden FrauenHassHäuser reagieren? Eine interessante Entwicklung die vielleicht mit einer Auflagenerhöhung noch so manches Wurstblatt vor der baldigen Insolvenz vorübergehend retten könnte.

powered by my little forum