Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126256 Einträge in 30961 Threads, 293 registrierte Benutzer, 168 Benutzer online (0 registrierte, 168 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Da kritisiert eine fabulierende Richterin einen Homöopathen! (Frauen)

Jose Morales, Wednesday, 17.09.2014, 07:44 (vor 3531 Tagen) @ Li Ho Den

3) http://www.praxiskuepper.de/impressum.php

Julia Scherf, Richterin und Moderatorin:

"es ist schlichtweg grandios, dass ein Homöopath nach all den Informationen, die mit der aktuellen Erkrankung scheinbar nichts zu tun haben, das richtige Mittel herausfischt"

Eigentlich ist das grotesk: Da zieht eine "Rechtssprecherin" über Homöopathen her. Die Trefferquote eines homöopathischen Heilers ist doch bei weitem höher als die Urteile respektive der Folgen eines Gerichtes. So viel Schaden wie bei Horst Arnold kann ein Homöopath gar nicht anrichten.

Den Satz dieser Richterin muss man förmlich anpassen:

"es ist schlichtweg grandios, dass eine Richterin nach all den Informationen, die mit der aktuellen Verhandlung zu tun haben, das richtige Urteil nicht herausfischt"


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum