Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126783 Einträge in 31150 Threads, 293 registrierte Benutzer, 644 Benutzer online (0 registrierte, 644 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Falschbeschuldigung - Frauensport auch in London (Gewalt)

Wolfgang A. Gogolin ⌂ @, Hamburg, Friday, 14.12.2012, 13:34 (vor 4202 Tagen)

Wenn man auch davon ausgehen muss, dass die Täterin wie üblich ungeschoren davonkommt, wurde das Opfer immerhin freigesprochen:

"Die Anklage hatte Traviss vorgeworfen, Ende Dezember 2011 eine heute 27-Jährige im Schlaf zweimal vergewaltigt zu haben. Die vergangenen Monate seien für ihn "verrückt" gewesen, weil der Vergewaltigungsvorwurf falsch gewesen sei, sagte der 35-jährige Filmemacher. Er kritisierte, die Polizei hätte die Ermittlungen schon lange einstellen müssen. "

n-tv

Offenbar hatten und haben bestimmte Kulturen gute Gründe, wenn dem Wort einer Frau vor Gericht nicht so sehr viel Gewicht beigemessen wird.

Viele Grüße
Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum