Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

125833 Einträge in 30784 Threads, 293 registrierte Benutzer, 285 Benutzer online (1 registrierte, 284 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Vor der Genplörre gab es auch diese Herzinfarkte bei Sportlern. (Plötzlich und unerwartet)

Kickeriki, Wednesday, 21.02.2024, 11:59 (vor 58 Tagen) @ Mr.X
bearbeitet von Kickeriki, Wednesday, 21.02.2024, 12:20

Ich erinnere mich an einen Amerikaner, der in den 80ern(?) mit Extremsport begann, Ultramarathon etc und später an einem Herzinfarkt verstarb. Durch ihn wurde bekannt, dass zu extreme Läufe das Herz schädigen. Von den x Bodybuildern rede ich nicht, die bekanntlich jeden Dreck spritzen, um Muskelwachstum zu fördern.

Das heißt mittlerweile ist bekannt, dass der unter anderem Stress beim Marathon oder Ultramarathon sehr hoch ist, die Arterien verkalken trotz Bewegung und ein hohes Risiko für plötzliche Herzinfarkte bestehen. Und das ist das perfide daran, dass man diese plötzlichen Tode mit den Ergebnissen, die bereits vorher bestanden, erklärt.

Nun könnte man behaupten, dass Andy Brehme zu jenen Leistungssportlern gehörte, die durch die Nachwirkungen des Leistungssportes verstarben, zumal er, dem aussehen nach, komplett aufgehört hat mit Sport, was bei Sportlern auch ungesund ist.

Nur ist es eher wahrscheinlich, dass er sich spritzen ließ, was ich nirgendwo fand, und Opfer der Long-Bratwurst war.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum