Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

125726 Einträge in 30741 Threads, 293 registrierte Benutzer, 215 Benutzer online (0 registrierte, 215 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Hass im Netz und Angriffe auf Politiker (Allgemein)

Varano, Città del Monte, Monday, 19.02.2024, 23:35 (vor 53 Tagen) @ Pack

Ach ja, die Quallitätsmedien mal wieder:

Zugleich nehmen auch im realen Leben die tätlichen Angriffe auf sie zu, zuletzt am Aschermittwoch auf Grünen-Politiker im baden-württembergischen Biberach.

Welche "tätlichen Angriffe" sollen das gewesen sein? Die journalistische Sorgfaltspflicht würde es erfordern, dass t-onschleim hier Ross und Reiter nennt: Welcher Grünen-Politiker wurde in welcher Weise angegriffen, und welche Verletzungen hat er dabei tatsächlich erlitten oder, falls der Angriff noch rechtzeitig abgewehrt wurde: welche Verletzungen hätte er erleiden können?

Im übrigen, der Artikel ist von heute Nachmittag, und dabei auf Aschermittwoch zu verweisen gehört bereits in die Kategorie "Nachrichten von übervorgestern". Zwei Tage später wurde nämlich, in gewisser Weise sogar heftiger als bei der Grünen-Veranstaltung in Biberach, in Münster eine ganz andere Parteiveranstaltung blockiert:

Die Demonstration verlief nach Einschätzung der Einsatzkräfte weitestgehend friedlich. Insgesamt stellte die Polizei 17 Strafanzeigen unter anderem wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Verstoß gegen das Vermummungsverbot. 12 Personen erhielten Platzverweise.Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/regional/nordrheinwestfalen/demonstration-afd-neujahrsempfang-muenster-100.html

Aber dort ging's ja nicht gegen die Grünen, da ging's gegen die AfD, und dann scheint "Hass und Hetze" für unsere Qualitätsjournalisten völlig in Ordnung zu sein.

Übrigens, ganz mein Humor, was die Tagesschau über die Proteste gegen den AfD-Neujahrempfang in Münster zu berichten weiß: Es war also eine "weitestgehend friedlich[e]" Veranstaltung, bei der es "17 Strafanzeigen unter anderem wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Verstoß gegen das Vermummungsverbot" gab ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum