Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

125832 Einträge in 30784 Threads, 293 registrierte Benutzer, 272 Benutzer online (1 registrierte, 271 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Frauen sind die besseren Zechprellerinnen (in der Kategorie "Arschbacken-Lifting") (Frauen)

Varano, Città del Monte, Saturday, 17.02.2024, 23:49 (vor 62 Tagen)

Auf so etwas muss frau auch erst mal kommen:

Flucht nach Schönheitsoperation
Eine 38-jährige italienische Frau ist gestern Morgen aus einem Pflegeheim im Montesacro-Viertel in Rom geflohen, wo sie am Dienstag einer sechsstündigen Gesäßlifting-Operation unterzogen wurde. Eine abenteuerliche Flucht mit den Drainagen, Implantaten und dem Mieder, nur um nicht zu zahlen, was fällig war.
Quelle: https://www.ilmessaggero.it/de/flucht_nach_schonheitsoperation_anzeige_eingereicht-7937666.html

Es ging dabei um eine Rechnung über schlappe zwanzigtausend Euro, von der sie erst einen Tausender als Anzahlung beglichen hatte.

Ich vermute allerdings, ein "sich in die Nesseln setzen" ist ein Fliegenschiss im Vergleich zu dem Versuch, sich ohne ärztliche Betreuung auf seinen frisch operierten Arsch einschließlich des dort noch enthaltenden medizinischen Drainage-Zubehörs zu setzen.

In diesem Sinne: Respekt! s_zigarre


Wobei, die Lady hatte das vorher schon im Kleinen geübt:

Nach kurzer Recherche entdeckte der Chirurg, dass die Frau bereits von einem anderen Kollegen 'gesucht' wurde, dem sie eine ästhetische Medizinbehandlung mit Hyaluronsäure-Lippenfüllern gestohlen hatte. Auch in diesem Fall verschwand sie mit der Ausrede, sie müsse ihre Tasche aus dem Auto holen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum