Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

125832 Einträge in 30784 Threads, 293 registrierte Benutzer, 268 Benutzer online (1 registrierte, 267 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Oft ist es im Nachhinein besser, "nicht dabei gewesen zu sein". (Gesellschaft)

Mockito, Saturday, 17.02.2024, 11:12 (vor 62 Tagen) @ Christine

Mit etwas Lebenserfahrung weiß man, dass "Systemnähe" nicht vergessen wird. Auf solchen Veranstaltungen, gerade wenn sie von Merkels Hofnarren und Deutschlandverkäufer Heusgen geleitet werden, lässt man sich besser nicht blicken, wenn man morgen in der Politik mitreden will. Dort treffen sich die Ewiggestrigen, die Kriegstreiber und US-Huren. Das ist nicht die Zukunft.

Vergiss zudem nicht die Argumente der Anständigen, mit denen sie selbst 99-jährige KZ-Sekretärinnen noch vor Gericht zerren ... "man kann ihr zwar keine direkte Schuld nachweisen, aber allein ihre Anwesenheit trug dazu bei, dass das Gesamtsystem funktionierte." Damit kriegt man eines Tages alles Systemlinge vor Gericht. Es sind ihre eigenen Argumente, die auch rechtliches Gehör finden.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum