Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126351 Einträge in 30994 Threads, 293 registrierte Benutzer, 191 Benutzer online (1 registrierte, 190 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Späßle gmacht (Falschbeschuldigung)

adler @, Kurpfalz, Monday, 11.09.2023, 17:23 (vor 254 Tagen)

Der Mathematik- und Informatiklehrer Jonathan Hawker verlor seine Stelle und wurde von der Polizei verhaftet, die eine Razzia in seinem Haus durchführte und seinen Laptop, sein Telefon und andere elektronische Geräte beschlagnahmte, nachdem Mädchen behauptet hatten, er habe sie im Unterricht unangemessen berührt.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft ließen die Anklagen jedoch fallen.
Herr Hawker wurde dennoch wegen groben Fehlverhaltens entlassen.

Er verklagte das Gymnasium vor einem Arbeitsgericht, das feststellte, dass die Untersuchung fehlerhaft und unfair ihm gegenüber war und auf zweifelhaften Beweisen beruhte.

Es gab den Aussagen zweier Schülerinnen nicht genügend Gewicht, die sagten, die Anklägerinnen des Lehrers hätten ihnen erzählt, sie hätten „aus Spaß versucht, Herrn Hawker zu feuern“, indem sie behaupteten, er habe ihre Oberschenkel berührt und sie sexuell belästigt.

https://www.plymouthherald.co.uk/news/plymouth-news/plymouth-teacher-unfairly-sacked-after-8536558

Veronika Kracher, Amadeu-Antonio-Stiftung, Meldestelle Antifeminismus:
„Ich schlage vor, wir verurteilen pauschal alle Männer als potentielle Täter,
bis sie beweisen können dass sie es *nicht* sind...“

s_teufel s_gender-diktatur s_popcorn s_flaschen-anstossen

--
Go Woke - Get Broke!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum