Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126351 Einträge in 30994 Threads, 293 registrierte Benutzer, 180 Benutzer online (1 registrierte, 179 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog
Avatar

Luke Mockridge und seine Ex Anioli (Falschbeschuldigung)

adler @, Kurpfalz, Friday, 18.08.2023, 20:06 (vor 278 Tagen)

Möglicherweise gibt es nach dem Freispruch auch ein klitzekleines bisschen Gerechtigkeit.
Ich würde es mir im Kalender anmalen!

Der Streit zwischen TV-Star Luke Mockridge und seiner Ex Ines Anioli geht in die nächste Runde:
Jura-Professor erstattet Strafanzeige gegen die Ex-Freundin von Luke Mockridge
...
aus den Ermittlungsakten im Mockridge-Verfahren ging hervor:
Ines Anioli führte auch Wochen nach der angeblichen Vergewaltigung noch eine intime Beziehung mit Luke Mockridge. Sie schickte ihm etliche sexualisierte Liebesbotschaften per WhatsApp, verbrachte einen Kurzurlaub mit ihm in Paris, traf sich mehrfach mit ihm zum Geschlechtsverkehr in dessen Wohnung.
...
Professor Bock, Universität Kiel:
"Wenn Täter, die andere gegenüber der Justiz bewusst falsch beschuldigen, nicht mit Konsequenzen zu rechnen haben, riskieren wir, dass die Ermittlungsbehörden zur Rache instrumentalisiert werden. Man muss bedenken, dass sich Betroffene einer solchen Falschbezichtigung kaum davon erholen: Sie sind meist danach gänzlich ruiniert. Wirtschaftlich, familiär und im öffentlichen Ansehen.“
...
Der Münchner Strafverteidiger Dr. Alexander Stevens, der mit den Juristen Dr. Bock und Dr. Fülscher in einer Kanzlei tätig ist, analysiert den Fall Mockridge in seinem neuen Buch „Falsch verdächtigt“ (Piper Verlag).

--
Go Woke - Get Broke!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum