Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126427 Einträge in 31018 Threads, 293 registrierte Benutzer, 429 Benutzer online (0 registrierte, 429 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

T-Online empört: Lindemann äussert sich.... (Falschbeschuldigung)

Manhood, Friday, 21.07.2023, 13:53 (vor 310 Tagen)

Statt betreten zu schweigen oder gar zu gestehen und und Gnade zu winseln, macht sich Lindemann in Konzert über die Vorwürfe gegen ihn lustig:

Spätestens jetzt ist es ein Rammstein-Problem

Vor 60.000 Fans reißt Rammstein-Sänger Till Lindemann Sprüche über die Missbrauchsvorwürfe gegen ihn. Seine Band lässt ihn gewähren. Welch ein Armutszeugnis!

Das erste und zweite von drei Rammstein-Konzerten im Berliner Olympiastadion haben Wellen geschlagen. Till Lindemann hat beide Auftritte genutzt – auf seine Art: Am Samstagabend veränderte er den Text des Songs "Angst". Die müsse man nun nicht mehr vor dem "schwarzen Mann" haben, sondern: "Alle haben Angst vor Lindemann!"

Am Sonntagabend beklagte Lindemann während der Ballade "Ohne dich" nicht wie im eigentlichen Songtext, dass die Vögel nicht mehr singen. "Weh mir, oh weh", sang er stattdessen, "und die Sänger vögeln nicht mehr".

https://www.t-online.de/region/berlin/id_100209136/rammstein-geaenderte-liedzeilen-nimmt-band-die-vorwuerfe-nicht-ernst-.html

Grüsse

Manhood :-)

--
Swiss Lives matter!!![image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum