Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

126349 Einträge in 30994 Threads, 293 registrierte Benutzer, 200 Benutzer online (2 registrierte, 198 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Die Christenverfolgung in West-Europa hat begonnen! (Gewalt)

Varano, Città del Monte, Monday, 13.03.2023, 18:29 (vor 436 Tagen) @ Fisch

Einen unerfreulichen Gottesdienst erlebten Gläubige am Samstagabend: Jugendliche randalierten vor dem Gebäude.

Ach so: Jugendliche.

Die Münchner Abendzeitung hat's etwas genauer:

"Allahu akbar"-Rufe vor Kirche in Laim: Jugendliche stören Gottesdienst
Die Gemeinde der evangelischen Paul-Gerhardt-Kirche hatte sich am Samstagabend zum Gottesdienst versammelt, als die Gläubigen gegen 20.30 Uhr einen lauten Knall im Gebäude hörten.
(...)
Vor der Kirche in der Mathunistraße trieb sich zu der Zeit eine Gruppe von fünf bis sechs Jugendlichen herum. Sie schrien, wie Zeugen der Polizei berichteten "Allahu akbar" (Gott ist der Größte) und antisemitische Parolen. Anschließend rannten die Jugendlichen davon. Der Pfarrer verständigte die Polizei.
Quelle: https://www.abendzeitung-muenchen.de/muenchen/stadtviertel/allahu-akbar-rufe-vor-kirche-in-laim-jugendliche-stoeren-gottesdienst-art-886122

Allerdings stand die evangelische Kirche anno 2015 ganz vorne an den Bahnsteigen, um Teddybärchen auf die frisch angekommenen Flüchtilanten zu werfen, und an dieser überaus wohlwollenden Einstellung der Amtskirche zum Asylbetrug hat sich seitdem auch nichts wesentliches geändert.

Als Gegengeschenk werden jetzt also Steine auf die Evangolen geworfen.

Geliefert wie bestellt!

Tags:
Ausländergewalt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum