Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

A. Schwarzer - Cleo darf hierzu keinen Kommentar schreiben!

Wolfgang, Sunday, 21.05.2006, 08:11 (vor 6543 Tagen)

Alice Schwarzer, - nachdem Lorena Bobitt ihrem schlafenden Mann den Penis abgeschnitten hatte, Alice Schwarzers Kommentar:
"Sie hat ihren Mann entwaffnet. Eine hat es getan. Jetzt könnte es jede tun. Der Damm ist gebrochen, Gewalt ist für Frauen kein Tabu mehr. Es kann zurückgeschlagen werden. Oder gestochen. Amerikanische Hausfrauen denken beim Anblick eines Küchenmessers nicht mehr nur ans Petersilie-Hacken. (...) Es bleibt den Opfern gar nichts anderes übrig, als selbst zu handeln. Und da muss ja Frauenfreude aufkommen, wenn eine zurückschlägt. Endlich."
und zum anderen
"Ich gestehe, ich habe zwei-, dreimal in meinem Leben einen Mann geohrfeigt. Allerdings hatte ich die Intelligenz, nur Männer zu ohrfeigen, die so gut erzogen und sanft waren, dass sie nie zurückgeohrfeigt haben."

--Cleo darf zu diesem "unanthroposophischen" Thread keinen Kommentar schreiben!

A. Schwarzer

Christine ⌂, Sunday, 21.05.2006, 11:13 (vor 6543 Tagen) @ Wolfgang

Alice Schwarzer, - nachdem Lorena Bobitt ihrem schlafenden Mann den
Penis abgeschnitten hatte, Alice Schwarzers Kommentar:
"Sie hat ihren Mann entwaffnet. Eine hat es getan. Jetzt könnte es jede
tun. Der Damm ist gebrochen, Gewalt ist für Frauen kein Tabu mehr.
Es kann zurückgeschlagen werden. Oder gestochen. Amerikanische Hausfrauen
denken beim Anblick eines Küchenmessers nicht mehr nur ans
Petersilie-Hacken. (...) Es bleibt den Opfern gar nichts anderes übrig,
als selbst zu handeln. Und da muss ja Frauenfreude aufkommen, wenn
eine zurückschlägt. Endlich."
und zum anderen
"Ich gestehe, ich habe zwei-, dreimal in meinem Leben einen Mann
geohrfeigt. Allerdings hatte ich die Intelligenz, nur Männer zu ohrfeigen,
die so gut erzogen und sanft waren, dass sie nie zurückgeohrfeigt
haben
."

--Cleo darf zu diesem "unanthroposophischen" Thread keinen Kommentar
schreiben!

Wolfgang, Du hast im MANNdat-Forum dazu einiges geschrieben, ich verlinke hier mal.

Gruß - Christne

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohlangepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Danke Christine...

Wolfgang, Sunday, 21.05.2006, 18:47 (vor 6543 Tagen) @ Christine

Danke, Christine für die Verlinkung
Grüsse...Wolfgang

A. Schwarzer - Cleo darf hierzu keinen Kommentar schreiben!

Wolfgang A. Gogolin ⌂, Hamburg, Sunday, 21.05.2006, 13:39 (vor 6543 Tagen) @ Wolfgang

Dazu scheint mir nach wie vor dieses Angebot gut zu passen:

All men are Bastards...

A. Schwarzer - Cleo darf hierzu keinen Kommentar schreiben!

Jachin, Sunday, 21.05.2006, 19:36 (vor 6543 Tagen) @ Wolfgang A. Gogolin

All men are Bastards...

...and we damn sure like it that way. :D

Diskriminierung!!!!

Cleo, Sunday, 21.05.2006, 14:32 (vor 6543 Tagen) @ Wolfgang

:crying:

Diskriminierung!!!! Aber endlich mal ´ne echt positive!

Ferdi, Sunday, 21.05.2006, 15:08 (vor 6543 Tagen) @ Cleo

..für die Männer hier.
:-)

Niedriger hängen - cool bleiben!

Beelzebub, Sunday, 21.05.2006, 17:28 (vor 6543 Tagen) @ Wolfgang

Alice Schwarzer, - nachdem Lorena Bobitt ihrem schlafenden Mann den
Penis abgeschnitten hatte, Alice Schwarzers Kommentar:
"Sie hat ihren Mann entwaffnet. Eine hat es getan. Jetzt könnte es jede
tun. Der Damm ist gebrochen, Gewalt ist für Frauen kein Tabu mehr.
Es kann zurückgeschlagen werden. Oder gestochen. Amerikanische Hausfrauen
denken beim Anblick eines Küchenmessers nicht mehr nur ans
Petersilie-Hacken. (...) Es bleibt den Opfern gar nichts anderes übrig,
als selbst zu handeln. Und da muss ja Frauenfreude aufkommen, wenn
eine zurückschlägt. Endlich."

Was erwartest du denn anderes von femifaschistischem Abschaum? Lobeshymnen auf die Männerwelt?

Aufregung und Empörung bei Männern ist genau das, was der Abschaum will und den Gefallen sollten wir ihm nicht tun.

Sehr viel besser ist es, hier nach der Methode des alten Fritz zu verfahren, d.h. niedriger hängen, neudeutsch: cool bleiben. Das soll nicht heißen, femifaschistische Hetztiraden widerstandslos hinzunehmen. Ich sehe vor allem zwei Möglichkeiten.

Möglichkeit 1 - "Rechtsbelehrung" nach dem Motto "alles, was Sie sagen, kann gegen Sie verwendet werden."

In diesem Fall wartet man ab, bis in Diskussionen über Feminismus die Jammerarie über die ach so pöse Männergewalt im Patriarchat aufgelegt wird - und haut dann den Jammerfemis den Schwarzer-Spruch um die Ohren. Das bringt auch die einstudierteste Jammerarie zumindest aus dem Takt.

Die zweite (unterhaltsamere) Möglichkeit: der "Bumerang". Den habe ich selbst vor Jahren im guten alten 'Emma' Forum seligen Angedenkens mit Erfolg ausprobiert. Dort pöbelte eine Radabfem ein paar Feminismuskritiker mit einem Spruch an, der sinngemäß so lautete: "Mein Kastrationsmesser liegt bereit, wer von euch Kerlen will der nächste sein?"

Meine Antwort: "Bring dein Messerlein ruhig mit, wenn du mich mal besuchst. Hoffentlich ist es gut geschliffen. Dann kann ich meine Sammlung sauber herausgeschnittener und in Spiritus eingelegter Klitorides [=Plural von Klitoris] um ein (hoffentlich) ansehnliches Exemplar erweitern, ohne mein Sklapell schmutzig machen zu müssen."

An das Ergebnis denke ich heute noch gerne zurück: ein sehr schnell wachsender Thread, dessen Beiträge überwiegend von hysterischen Radabfems stammten, deren "Diskussions"stil einen lebhaften Eindruck dessen vermittelte, was in einem Gänsegehege los ist, wenn Herr & Frau Fuchs & Füchsin eben vorbeigeschaut haben.

:lol3:

Im Ernst: wenn irgendein femifaschistischer Abschaum in online-Diskussionen das Hohelied der notwendigen "Entwaffnung" von Männern singt, dann antwortet man am besten auf gleichem Niveau mit einer beredten Verteidigung des guten alten Brauchs der Klitorisbeschneidung - einer jahrtausendealten Tradition, die hauptsächlich von Frauen ausgeführt wird.

Was ich immer wieder und wieder sage:

Eine der besten Methoden zur Bekämpfung des Femifaschismus ist, ihm eine kräftige Dosis seiner eigenen Medizin zu verpassen!

"Ich gestehe, ich habe zwei-, dreimal in meinem Leben einen Mann
geohrfeigt. Allerdings hatte ich die Intelligenz, nur Männer zu ohrfeigen,
die so gut erzogen und sanft waren, dass sie nie zurückgeohrfeigt
haben
."

Was ist dagegen zu sagen, wenn sich femifaschistischer Abschaum nicht nur als gewalttätig sondern auch noch als feige outet?

--Cleo darf zu diesem "unanthroposophischen" Thread keinen Kommentar
schreiben!

Willst Du Dich auf Cleos Niveau herabbegeben?

Also was mich betrifft: Cleo, trink erst mal deine 6-8 doppelten Schnäpschen und dann hau rein. Aber bitte nicht nur copy & paste sondern versuch mal, deinen noch funktionierenden Hirnzellen so was wie eigenen Ideen zu entlocken.

DaPis, DiMsaas & FraguMabö

Beelzebub

--
"Ihre Meinung ist widerlich. Aber ich werde, wenn es sein muß, bis zum letzten Atemzug dafür kämpfen, dass Sie sie frei und offen sagen dürfen." (Voltaire)

Ich denke, also bin ich kein Christ. (K. Deschner)

Niedriger hängen - cool bleiben!

Mahner, Sunday, 21.05.2006, 20:56 (vor 6543 Tagen) @ Beelzebub

Alice Schwarzer, - nachdem Lorena Bobitt ihrem schlafenden Mann

den

Penis abgeschnitten hatte, Alice Schwarzers Kommentar:
"Sie hat ihren Mann entwaffnet. Eine hat es getan. Jetzt könnte es jede
tun. Der Damm ist gebrochen, Gewalt ist für Frauen kein Tabu

mehr[/b].

Es kann zurückgeschlagen werden. Oder gestochen. Amerikanische

Hausfrauen

denken beim Anblick eines Küchenmessers nicht mehr nur ans
Petersilie-Hacken. (...) Es bleibt den Opfern gar nichts anderes übrig,
als selbst zu handeln. Und da muss ja Frauenfreude aufkommen,

wenn

eine zurückschlägt. Endlich."


Was erwartest du denn anderes von femifaschistischem Abschaum? Lobeshymnen
auf die Männerwelt?

Aufregung und Empörung bei Männern ist genau das, was der Abschaum will
und den Gefallen sollten wir ihm nicht tun.

Sehr viel besser ist es, hier nach der Methode des alten Fritz zu
verfahren, d.h. niedriger hängen, neudeutsch: cool bleiben. Das soll nicht
heißen, femifaschistische Hetztiraden widerstandslos hinzunehmen. Ich sehe
vor allem zwei Möglichkeiten.

Möglichkeit 1 - "Rechtsbelehrung" nach dem Motto "alles, was Sie sagen,
kann gegen Sie verwendet werden."

In diesem Fall wartet man ab, bis in Diskussionen über Feminismus die
Jammerarie über die ach so pöse Männergewalt im Patriarchat aufgelegt wird
- und haut dann den Jammerfemis den Schwarzer-Spruch um die Ohren. Das
bringt auch die einstudierteste Jammerarie zumindest aus dem Takt.

Die zweite (unterhaltsamere) Möglichkeit: der "Bumerang". Den habe ich
selbst vor Jahren im guten alten 'Emma' Forum seligen Angedenkens mit
Erfolg ausprobiert. Dort pöbelte eine Radabfem ein paar Feminismuskritiker
mit einem Spruch an, der sinngemäß so lautete: "Mein Kastrationsmesser
liegt bereit, wer von euch Kerlen will der nächste sein?"

Meine Antwort: "Bring dein Messerlein ruhig mit, wenn du mich mal
besuchst. Hoffentlich ist es gut geschliffen. Dann kann ich meine Sammlung
sauber herausgeschnittener und in Spiritus eingelegter Klitorides [=Plural
von Klitoris] um ein (hoffentlich) ansehnliches Exemplar erweitern, ohne
mein Sklapell schmutzig machen zu müssen."

An das Ergebnis denke ich heute noch gerne zurück: ein sehr schnell
wachsender Thread, dessen Beiträge überwiegend von hysterischen Radabfems
stammten, deren "Diskussions"stil einen lebhaften Eindruck dessen
vermittelte, was in einem Gänsegehege los ist, wenn Herr & Frau Fuchs &
Füchsin eben vorbeigeschaut haben.

:lol3:

Im Ernst: wenn irgendein femifaschistischer Abschaum in
online-Diskussionen das Hohelied der notwendigen "Entwaffnung" von Männern
singt, dann antwortet man am besten auf gleichem Niveau mit einer beredten
Verteidigung des guten alten Brauchs der Klitorisbeschneidung - einer
jahrtausendealten Tradition, die hauptsächlich von Frauen
ausgeführt wird.

Was ich immer wieder und wieder sage:

Eine der besten Methoden zur Bekämpfung des Femifaschismus ist, ihm
eine kräftige Dosis seiner eigenen Medizin zu verpassen!

"Ich gestehe, ich habe zwei-, dreimal in meinem Leben einen Mann
geohrfeigt. Allerdings hatte ich die Intelligenz, nur Männer zu

ohrfeigen,

die so gut erzogen und sanft waren, dass sie nie zurückgeohrfeigt
haben
."


Was ist dagegen zu sagen, wenn sich femifaschistischer Abschaum nicht nur
als gewalttätig sondern auch noch als feige outet?

--Cleo darf zu diesem "unanthroposophischen" Thread keinen Kommentar
schreiben!


Willst Du Dich auf Cleos Niveau herabbegeben?

Also was mich betrifft: Cleo, trink erst mal deine 6-8 doppelten
Schnäpschen und dann hau rein. Aber bitte nicht nur copy & paste sondern
versuch mal, deinen noch funktionierenden Hirnzellen so was wie eigenen
Ideen zu entlocken.

DaPis, DiMsaas & FraguMabö

Beelzebub

Du meinst also die RadabFems an ihren eigenen Worten messen?
Ihre faschistische Gesinnung offenlegen?
Wenn sie wild an die Tür gerannt kommen, dieselbe aufreißen?

Ja!!!

Niedriger hängen - cool bleiben!

Beelzebub, Tuesday, 23.05.2006, 02:56 (vor 6542 Tagen) @ Mahner


Du meinst also die RadabFems an ihren eigenen Worten messen?
Ihre faschistische Gesinnung offenlegen?
Wenn sie wild an die Tür gerannt kommen, dieselbe aufreißen?


Bingo! Genau das.

Natürlich mit der Uzi im Anschlag.

[image]

Und ihnen dann einen würdigen Empfang bereiten.

[image]

Beelzebub
[image]

--
"Ihre Meinung ist widerlich. Aber ich werde, wenn es sein muß, bis zum letzten Atemzug dafür kämpfen, dass Sie sie frei und offen sagen dürfen." (Voltaire)

Ich denke, also bin ich kein Christ. (K. Deschner)

Okay ;-)

Cleo, Sunday, 21.05.2006, 22:07 (vor 6543 Tagen) @ Beelzebub

Also was mich betrifft: Cleo, trink erst mal deine 6-8 doppelten
Schnäpschen und dann hau rein. Aber bitte nicht nur copy & paste sondern
versuch mal, deinen noch funktionierenden Hirnzellen so was wie eigenen
Ideen zu entlocken.

Um mal meinen Feminismus zu bemühen:

1. Sollte frau keine Gewalttaten befürworten, nen Penis abzusäbeln ist in meinen Augen Gewalt.

Gewalt ist für Frauen kein Tabu mehr.

2. Leider, ich distanziere mich hiermit von Gewalt.

Meine Antwort: "Bring dein Messerlein ruhig mit, wenn du mich mal besuchst. Hoffentlich ist es gut geschliffen. Dann kann ich meine Sammlung sauber herausgeschnittener und in Spiritus eingelegter Klitorides [=Plural von Klitoris] um ein (hoffentlich) ansehnliches Exemplar erweitern, ohne mein Sklapell schmutzig machen zu müssen."

Die Sammlung würde mich auch mal interessieren, die muss aus einer anderen Inkarnation stammen. ;-)

Cleo

"Dein" Feminismus

Beelzebub, Tuesday, 23.05.2006, 00:27 (vor 6542 Tagen) @ Cleo

Um mal meinen Feminismus zu bemühen:

1. Sollte frau keine Gewalttaten befürworten, nen Penis abzusäbeln ist in
meinen Augen Gewalt.

Gewalt ist für Frauen kein Tabu mehr.

2. Leider, ich distanziere mich hiermit von Gewalt.

Übst du für politische Statements am Wahlstand in der Fußgängerzone? Dann muss das aber noch viel glaubwürdiger rüberkommen!
Man sieht dir an der Nase an, dass du nur eine dir eher lästige Pflicht absolvierst.[image]

Meine Antwort: "Bring dein Messerlein ruhig mit, wenn du mich mal
besuchst. Hoffentlich ist es gut geschliffen. Dann kann ich meine Sammlung
sauber herausgeschnittener und in Spiritus eingelegter Klitorides [=Plural
von Klitoris] um ein (hoffentlich) ansehnliches Exemplar erweitern, ohne
mein Sklapell schmutzig machen zu müssen."

Die Sammlung würde mich auch mal interessieren, die muss aus einer anderen
Inkarnation stammen. ;-)

Willst du auch ein Exemplar beisteuern?

Bedaure, an deiner verschrumpften Trockenerbse bin ich nicht interessiert. :-P

Beelzebub

--
"Ihre Meinung ist widerlich. Aber ich werde, wenn es sein muß, bis zum letzten Atemzug dafür kämpfen, dass Sie sie frei und offen sagen dürfen." (Voltaire)

Ich denke, also bin ich kein Christ. (K. Deschner)

powered by my little forum