Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Stadtmensch-Chronicles - Unerträglich: WGvdL.com

Info, Monday, 16.04.2012, 13:34 (vor 4446 Tagen)

Stadtmensch-Chronicles - Unerträglich: WGvdL.com/Klugscheißerei

Dummerjan, Monday, 16.04.2012, 13:51 (vor 4446 Tagen) @ Info

Auch Stadtmensch-Chronicles "hat fertig":
http://www.stadtmensch-chronicles.de/detailansicht.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=145&cHash=081c7182587fd89afce...

"Bestehen der Newsgroups (im Pleistozän des Webs)"
Pardon, Usenet(Netnews) und Web sind zwei völlig unterschiedliche Internetdienste und haben in der Anwendungsschicht nichts miteinander zu tun.

Soviel Zeit muß sein.

Locker bleiben!

Lupo, Monday, 16.04.2012, 13:53 (vor 4446 Tagen) @ Info

Jeder kann seine Meinung haben, warum auch nicht. Es liegt mir fern, ihn dafür zu kritisieren. Ganz im Gegenteil man, sollte sich mit seiner Sicht der Dinge auseinandersetzen.

Wo er Recht hat, das sind die sinnlosen "links/rechts"-Diskussionen. Wer Geschlechterfragen diskutieren will und den Feminismus als solches ablehnt, kommt allerdings gelegentlich nicht an ursächlichen Feststellungen vorbei. Feministinnen haben sicherlich in diesen Bewegungen ihren Ursprung gehabt, mittlerweile sind aber alle Parteien davon befallen, Linke bis Rechte. Deswegen konzentriere ich mich z.B. nicht auf eine Partei, sondern auf den Feminismus als solches.

Naja und was das Forum betrifft, dass wird wohl erst ein Auslaufmodell, wenn der Feminismus beseitigt wurde oder die Braunkohleressourcen erschöpft sind. Totgesagte leben bekanntlich länger.

Das auf der Stadtmensch-Seite natürlich gleich "kommentiert" wird, dass verwundert doch nicht wirklich. Im Affenhaus ist auch immer viel Geschrei, aber zum Schluss werden trotzdem alle satt.

Ich habe hier noch keine SPDler mit CDUlern streiten sehen

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 15:41 (vor 4446 Tagen) @ Lupo

... mittlerweile sind aber alle Parteien davon befallen, Linke bis Rechte.
Deswegen konzentriere ich mich z.B. nicht auf eine Partei, sondern auf den Feminismus als solches.

Parteiendebatten haben wir hier doch gar nicht.
Ich habe hier noch keine SPDler mit CDUlern oder Sympathisanten der Partei DIE LINKEN streiten sehen.

Es geht frei von Parteibindungen über die den Linken innewohnende Hang zum Kollektivismus, und die galoppierende Zunahme staatlicher Einmischung in familiäre Angelegenheiten.

Im Affenhaus ist auch immer viel Geschrei, aber zum Schluss werden trotzdem alle satt.

Wohl wahr! ;-))

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Ich habe hier noch keine SPDler mit CDUlern streiten sehen

Bero, Monday, 16.04.2012, 16:05 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim

Parteiendebatten haben wir hier doch gar nicht.
Ich habe hier noch keine SPDler mit CDUlern oder Sympathisanten der Partei
DIE LINKEN streiten sehen.

Gab es auch schon, SPD- und Grün-Mitglieder und Linke-Sympathisanten, auch FDP-Leute. CDU nicht. An Rupp, Wenger und Conny denke ich da. Da sind die Fetzen allerdings noch mehr geflogen als so schon.

Das war dann vor meiner Zeit (oT)

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 16:08 (vor 4446 Tagen) @ Bero

An Rupp, Wenger und Conny denke ich da. Da sind die Fetzen allerdings noch mehr geflogen als so schon.

Das war dann vor meiner Zeit.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Locker bleiben!

Zwölf, Monday, 16.04.2012, 22:28 (vor 4446 Tagen) @ Lupo

Das auf der Stadtmensch-Seite natürlich gleich "kommentiert" wird, dass
verwundert doch nicht wirklich. Im Affenhaus ist auch immer viel Geschrei,
aber zum Schluss werden trotzdem alle satt.

Oja, zwei Kommentare.
Jetzt zähl mal hier und bewundere deine Aussage :-)

Stadtmensch-Chronicles - Unerträglich: WGvdL.com

Tesla, Monday, 16.04.2012, 13:54 (vor 4446 Tagen) @ Info

Offenbar geht es um DvB, dem der Verfassungschutz gesendet werden soll.

Wie meinst du das?

Lupo, Monday, 16.04.2012, 14:00 (vor 4446 Tagen) @ Tesla

Gib mal kurz einen Wink.

Wie meinst du das?

DvB, Monday, 16.04.2012, 14:14 (vor 4446 Tagen) @ Lupo

Gib mal kurz einen Wink.

Du mußt das Donna-Orakel unten im Kommentar lesen.

--
[image]

Wie meinst du das?

Tesla, Monday, 16.04.2012, 14:27 (vor 4446 Tagen) @ Lupo

Gib mal kurz einen Wink.

Bist du dem Link nicht gefolgt? Da wird das Forum von Stadtmensch für zum Tode geweiht erklärt, vornehmlich wegen rechtsextremer Tendenzen. Namen nennt er aber keine. Erst als die Userin "Donna" sich auf DvB bezieht, gibt auch er zu, vor allem DvB gemeint zu haben.

Wie meinst du das?

Lupo, Monday, 16.04.2012, 14:39 (vor 4446 Tagen) @ Tesla

Danke für die Info. Ich lese zugegebenermaßen nicht alles. Aus dieser "rechts/links"-Diskussion halte ich mich raus, weil mein Primärziel der Feminismus ist.

Wie meinst du das?

Bero, Monday, 16.04.2012, 14:59 (vor 4446 Tagen) @ Lupo

Danke für die Info. Ich lese zugegebenermaßen nicht alles. Aus dieser
"rechts/links"-Diskussion halte ich mich raus, weil mein Primärziel der
Feminismus ist.

Au weia. Dein Ziel ist der Feminismus? ;o)

Und welcher genau? DEN Feminismus gibt es nicht, das wirst du doch wissen?

??

Lupo, Monday, 16.04.2012, 15:15 (vor 4446 Tagen) @ Bero

Au weia. Dein Ziel ist der Feminismus? ;o)
Und welcher genau? DEN Feminismus gibt es nicht, das wirst du doch wissen?

Willst du mich verklappsen? Meinst du, dass man als Mann/Vater etwa verschiedene Arten von Feminismus zu spüren bekommt?

??

Bero, Monday, 16.04.2012, 15:29 (vor 4446 Tagen) @ Lupo

Willst du mich verklappsen?

NEIIIN! Isch schwör!
;o)

??

Lupo, Monday, 16.04.2012, 15:47 (vor 4446 Tagen) @ Bero

NEIIIN! Isch schwör!
;o)

Dann kannst du mir doch sachlich antworten oder nicht?

Humor an der Pforte abgegeben?

Bero, Monday, 16.04.2012, 16:02 (vor 4446 Tagen) @ Lupo

Dann kannst du mir doch sachlich antworten oder nicht?

Klar. Du hast geschrieben, dein Ziel sei der Feminismus. Das fand ich witzig, mehr nicht. Und nun lass es gut sein.

Humor im Forum ist schwierig (owT)

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 16:03 (vor 4446 Tagen) @ Bero

Humor im Forum ist schwierig

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Ist schon o.K.! (kt)

Lupo, Monday, 16.04.2012, 16:24 (vor 4446 Tagen) @ Bero

- kein Text -

Verschiedene Arten von Feminismus

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 15:49 (vor 4446 Tagen) @ Lupo

Willst du mich verklappsen? Meinst du, dass man als Mann/Vater etwa verschiedene Arten von Feminismus zu spüren bekommt?

Klar, den
* "Ich will mich Selbstverwirklichen"-Feminismus
* "Das Kind gehört mir"-Feminismus
* "Ich brauche mehr Unterhalt"-Feminismus
* "Das Kind siehst Du nie wieder"-Feminismus
* "Ich nehme mir nur, was mir zusteht"-Feminismus
* "Alle Männer sind Arschlöcher"-Feminismus
* "Kinder brauchen keine Väter"-Feminismus
* "Mein Bauch gehört mir"-Feminismus
* "Ich bin immer das Opfer"-Feminismus
* "XYZ"-Feminismus

;-))

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Dein Ziel ist der Feminismus?

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 15:24 (vor 4446 Tagen) @ Bero

Au weia. Dein Ziel ist der Feminismus? ;o)

Ja, ok. Er meinte "Angriffsziel"! ;-)

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Ja, danke für den Hinweis!

Lupo, Monday, 16.04.2012, 16:26 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim

Ja, ok. Er meinte "Angriffsziel"! ;-)

Ja, selbstverständlich! Um Himmels Willen: Der Feminismus muss zerschlagen werden!

Führt das jetzt nicht irgendwo an, dann streichen die mir die Rentenpunkte, wenn mir irgendwann mal "Nähe zum Feminismus" unterstellt wird!

Ja, danke für den Hinweis!

Bero, Monday, 16.04.2012, 16:27 (vor 4446 Tagen) @ Lupo

Ja, selbstverständlich! Um Himmels Willen: Der Feminismus muss
zerschlagen werden!

Führt das jetzt nicht irgendwo an, dann streichen die mir die
Rentenpunkte, wenn mir irgendwann mal "Nähe zum Feminismus" unterstellt
wird!

Geht ja doch! *Daumen*
;o)

Wie meinst du das?

Krankenschwester, Monday, 16.04.2012, 15:25 (vor 4446 Tagen) @ Tesla

Bist du dem Link nicht gefolgt? Da wird das Forum von Stadtmensch für zum
Tode geweiht erklärt, vornehmlich wegen rechtsextremer Tendenzen. Namen
nennt er aber keine. Erst als die Userin "Donna" sich auf DvB bezieht, gibt
auch er zu, vor allem DvB gemeint zu haben.

Und? DvB ist der schlimmste Nazi, weil er im Nazi-Forum geschrieben hat. Er ist u.A. so ein schlimmer Nazi, dass er sogar aus dem Nazi-Forum gesperrt wurde.

Er wurde sogar in der Rosa-Luxemburg-Stiftung erwähnt. Ändert es was an der Tatsache, dass Feminismus durch Linke unterstützt wird? Soll man das etwa verschweigen und nur über die Wirkung und Folgen des Feminismus reden?
Soll man die Tatsachen unter den Teppich kehren, nur weil sie unschön sind und ja evtl. jemand in die rechte Ecke geschoben wird? Sowas aber auch. ich gelte schon lange als Rechte, weil ich mich gegen Feminismus und Abtreibungen ausspreche. Und ich frage mich schon lange nicht mehr warum. Ich weiß es bereits- wer gegen Abtreibungen und Feminismus ist, der ist rechts, weil Feminismus und Abtreibungen aus der linke Ecke kommen.
Mag sein, dass es naiv oder schwarz/weiß klingt. Ist aber so. Andere Erklärung muss einer erst liefern, bevor ich diese ablege.

--
[image]

Unmenschlichkeit - eine bemerkenswerte charakteristische Eigenschaft des Menschen.
(Ambrose Gwinnet Bierce)

Wie meinst du das?

Jumper, Monday, 16.04.2012, 22:00 (vor 4446 Tagen) @ Krankenschwester

Sowas aber

auch. ich gelte schon lange als Rechte, weil ich mich gegen Feminismus und
Abtreibungen ausspreche. Und ich frage mich schon lange nicht mehr warum.
Ich weiß es bereits- wer gegen Abtreibungen und Feminismus ist, der ist
rechts, weil Feminismus und Abtreibungen aus der linke Ecke kommen.
Mag sein, dass es naiv oder schwarz/weiß klingt. Ist aber so. Andere
Erklärung muss einer erst liefern, bevor ich diese ablege.

Dann wollen wir doch mal sehen: gehst du selbst wählen? Hast du deinen Arbeitsvertrag (falls nicht illegal hier) selbst unterschrieben? Benutzt du Verhütungsmittel, die du selbst besorgst (ohne Unterschrift deines Partners, Vaters, Bruders?)? Bestimmst du selbst darüber, mit wem du zusammen bist, Sex hast oder nicht? Bestimmst du selbst und ganz alleine, was mit deinem Körper geschieht? Würdest du eine Vergewaltigung selbst anzeigen? Bestimmst du allein, wen du heiratest, von wem du dich scheiden lässt, von wem du dich trennst? Würdest du dir zutrauen, dein Kind selbst zu erziehen falls nötig? Hast du etwa ein eigenes Konto, über das du allein verfügen kannst? Ist dein bisheriger Lebenwegs von dir entschieden worden - so weit möglich?

Jetzt mal zählen, wie oft du "Ja" angekreuzt hast. Und nun frag mal deinen rechten Bero, wo er dir einen Strich durch die Rechnung machen würde, wenn er König von Deutschland wäre. Und wo du jetzt wärst, wenn es nach ihm ginge. Und wo all der Rest hier wäre ... Ne, nicht im Gesindehaus, wohl eher im Knast. Frauenhass und Menschenhass unterscheiden sich nur selten.

Du bist gegen den Feminismus? Dann lern mal, auf alles zu verzichten! Loooolll!!

Wie meinst du das?

Hemsut, Monday, 16.04.2012, 22:29 (vor 4446 Tagen) @ Jumper

Du bist gegen den Feminismus? Dann lern mal, auf alles zu verzichten!
Loooolll!!

Hallo junger Hüpfer,

ich bin gerne bereit, auf all diese ach so tollen "Erungenschaften des modernen Frauenkampfes" zu verzichten. Nichts auf deiner Aufzählung hat dazu beigetragen, Frauen "glücklicher" zu machen, ganz im Gegenteil. Sie haben damit erst ihren Halt im Leben verloren. Das Ergebnis siehst du an der heutigen "holden" Weiblichkeit...

Soviel dazu - Hemsut

Wie meinst du das?

Krankenschwester, Monday, 16.04.2012, 22:32 (vor 4446 Tagen) @ Jumper

Dann wollen wir doch mal sehen:

Wollen wir nicht, denn es geht dich oder sonstwen einen feuchten Dreck an, was in meiner/unserer Familie ist.

Nur dazu sage ich was

Ist dein bisheriger Lebenwegs von dir entschieden
worden - so weit möglich?

JA.

Und nun frag mal deinen rechten Bero, wo er dir einen Strich durch die
Rechnung machen würde, wenn er König von Deutschland wäre.

@ mein rechter Bero, wo würdest du mir einen Strich durch die Rechnung machen?

Und wo du jetzt wärst, wenn es nach ihm ginge.

...hmmm... Am Meer. Mit ihm :-)

Frauenhass und Menschenhass unterscheiden sich nur selten.

Wer ist Menschen- und Frauenhasser noch mal?

Du bist gegen den Feminismus? Dann lern mal, auf alles zu verzichten!
Loooolll!!

Auf was Alles denn?

--
[image]

Unmenschlichkeit - eine bemerkenswerte charakteristische Eigenschaft des Menschen.
(Ambrose Gwinnet Bierce)

Wie meinst du das?

Trillian, Tuesday, 17.04.2012, 22:43 (vor 4445 Tagen) @ Krankenschwester

Auf was Alles denn?

Auf Lesen und Schreiben zum Beispiel.

Wie meinst du das?

Krankenschwester im Dienst, Wednesday, 18.04.2012, 00:52 (vor 4445 Tagen) @ Trillian

Auf Lesen und Schreiben zum Beispiel.

Das habe ich aber nicht dem Feminismus zu verdanken.
Noch Vorschläge?

Wie meinst du das?

Trillian, Wednesday, 18.04.2012, 09:08 (vor 4445 Tagen) @ Krankenschwester im Dienst

Das habe ich aber nicht dem Feminismus zu verdanken.

Sondern?

Wie meinst du das?

DvB, Wednesday, 18.04.2012, 18:51 (vor 4444 Tagen) @ Trillian

Sondern?

Ich hatte es ihr erlaubt.

--
[image]

Wie meinst du das?

Trillian, Wednesday, 18.04.2012, 19:50 (vor 4444 Tagen) @ DvB

Ich hatte es ihr erlaubt.

Schriftlich?

Wie meinst du das?

DvB, Wednesday, 18.04.2012, 20:07 (vor 4444 Tagen) @ Trillian

Schriftlich?

Nein.

--
[image]

Wie meinst du das?

Trillian, Wednesday, 18.04.2012, 21:44 (vor 4444 Tagen) @ DvB

Nein.

Schade.

Schade...

DvB, Thursday, 19.04.2012, 11:53 (vor 4444 Tagen) @ Trillian

Schade.

Schade, daß nicht die Femastasen Lesen und Schreiben erfunden haben?
Schade, daß ihr so nutzloses Pack seid?

--
[image]

Sonne und Wind und Lesen und Schreiben zum Beispiel

Bero, Wednesday, 18.04.2012, 10:11 (vor 4445 Tagen) @ Trillian

Auf Lesen und Schreiben zum Beispiel.

Alles gegeben.

Es war ein Trugschluss der Kommunisten und Feministen, dass Gleichberechtigung und Bildung irgendwie einen veredelten Neuen Menschen schaffen würden. Es wurden einfach nur aus Idioten alphabetisierte Idioten und aus dummen Monstern wurden lesende und schreibende dekadente, impertinente und saudumme Monster.

Jo. Dafür bist Du ja das beste Beispiel.

Trillian, Wednesday, 18.04.2012, 10:21 (vor 4445 Tagen) @ Bero

Gell?

DvB = Doppelgänger von Breivik (kT)

Tätiger, Monday, 16.04.2012, 19:05 (vor 4446 Tagen) @ Tesla

- kein Text -

DvB - Deutscher Verbindungs Bundesbeamter?

Aussteiger, Tuesday, 17.04.2012, 23:23 (vor 4445 Tagen) @ Tesla

So wie sich diese Figur hier im Forum gibt (Stichwort "Hitlerattentäter = Landesverräter") deutet alles darauf hin, daß es sich um einen Beamten in U-Boot-Mission handelt, mit dem Ziel, "Beweise" zu installieren.

Schwach von der Forenleitung, dem Treiben tatenlos zuzusehen.

Das gleiche Gelalle wie seit Jahren

Bero, Monday, 16.04.2012, 14:21 (vor 4446 Tagen) @ Info

Hach, die pöhsen Rechten haben übernommen, hach, die A..A..Aussenwirkung wird ja so beschädigt, hach, es gibt kaum noch Gemässigte, hach, und früher war alles viel besser, lesenswerte Beiträge von hochkarätigen Autoren, und heute gibt es nur noch Schrott.
Lest es im Archiv nach, Beiträge von vor 2, 4 oder 6 Jahren, spielt keine Rolle, es war konstant immer das Gleiche. Von dem Gesülze kann man ja übrigens irgendwann auch mal genervt und angewidert sein.
:o)

Ach so: und tot war das Forum schon tausend mal

Bero, Monday, 16.04.2012, 14:58 (vor 4446 Tagen) @ Bero

So viele Tode kann gar keiner sterben. Komischerweise bestehen die Protagonisten ebenso konstant darauf, auf diesem toten Pferd weiterhin mitzureiten, und sei es nur, um heldenmütig Schlimmeres zu verhindern. Den Rechten, Radikalen und A..A..Aussenwirkungsbeschädigern nicht das Feld zu überlassen. Schlimmeres! Als deren Anwesenheit!!
((o:

Ach so: und tot war das Forum schon tausend mal

DvB, Monday, 16.04.2012, 15:44 (vor 4446 Tagen) @ Bero

So viele Tode kann gar keiner sterben. Komischerweise bestehen die
Protagonisten ebenso konstant darauf, auf diesem toten Pferd weiterhin
mitzureiten, und sei es nur, um heldenmütig Schlimmeres zu verhindern.

Mal sehen, wieviel Breitseiten sie noch brauchen, um sich endlich zu verpissen.
Vielleicht baut Arne ihnen ja ein schönes A..A..Außenwirkungsforum auf nem Distanzierserver, in dem sie a..a..außenwirken können. Falls es jemand findet. Und an ihrer A..A..Außenwirkung interessiert ist. Dann ham wir vllt. ne Woche Ruhe, bis sie dort die Schnauze voll haben und uns schonwieder "ne letzte Chance" geben, sie "partizipieren" zu lassen.

Den Rechten, Radikalen und A..A..Aussenwirkungsbeschädigern nicht das Feld
zu überlassen. Schlimmeres! Als deren Anwesenheit!!
((o:

Keinen F...F...Fußbreit den Faschoschisten! Nie wieder Fasching! :-)

--
[image]

Ach so: und tot war das Forum schon tausend mal

Bero, Tuesday, 17.04.2012, 00:00 (vor 4446 Tagen) @ DvB

Mal sehen, wieviel Breitseiten sie noch brauchen, um sich endlich zu
verpissen.
Vielleicht baut Arne ihnen ja ein schönes A..A..Außenwirkungsforum auf
nem Distanzierserver, in dem sie a..a..außenwirken können. Falls es
jemand findet. Und an ihrer A..A..Außenwirkung interessiert ist. Dann ham
wir vllt. ne Woche Ruhe, bis sie dort die Schnauze voll haben und uns
schonwieder "ne letzte Chance" geben, sie "partizipieren" zu lassen.

Mal bitte nicht so feindselig und aufschlussreich. Diese Linken sind vollqualifizierte Rechteinhaber. Solange sie nicht genug Information über die Dingens hatten.Seither ist alles schwieriger geworden. *ächz*

Unerträglich: Stadtmensch-Chronicles

Royal Bavarian, Monday, 16.04.2012, 14:27 (vor 4446 Tagen) @ Info

http://www.stadtmensch-chronicles.de/detailansicht.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=145&cHash=081c7182587fd89afce...

... aus den Chronicles:

Leider entwickelt sich das bisher meist frequentierte Forum in Sachen Männeranliegen namens >WgvdL.com« in letzter Zeit zu einem Sumpf der politischen Hetze, die jede diskutable Grenze überschreitet.

... Stadtmensch bestimmt also, wo die "diskutable Grenze" liegt, ja?

Männeranliegen sind nur noch ein Randthema, es werden epische Racheszenarien konstruiert, die an Dämlichkeit und Bigotterie kaum noch zu überbieten sind. Zeit, die Reißleine zu ziehen.

... "Männeranliegen" - wenn ich das schon wieder lese ... "Männeranliegen" ... bla-bla-blah ... "Darf ich, Stadtmensch, werte Damen und Herren Politikerinnen und Politiker, mit meinen Anliegen an Sie herantreten? Ich hätte da verschiedene Männeranliegen und bitte untertänigst um Berücksichtigung, Befugnisverleihung und Berechtigung." ... einfach unsäglich!

Mit Erstaunen liest man an besagter Stelle in den letzten Wochen radikalisierte Texte von Leuten, die offensichtlich den lieben langen Tag nichts anderes machen, als auf ihren Monitor zu starren und dort ihren ideologischen Wahn zu pflegen, nämlich dass nur die >Linken« (was sie dafür halten) - und nur diese und alle in Sippenhaft - für jede feministische Flatulenz, die entdeckt wird, zur Rechenschaft gezogen werden müssen. Die ideologische Fixierung in dieser völlig übersteigerten Ausprägung ist ein Novum und hat nichts mehr mit Seriösität und Glaubwürdigkeit zu tun.

... so-so, mit Erstaunen, was? Richtig überrascht ist der Herr Stadtmensch, wie? "Radikalisierte Texte", hä? - "Linke schuld an jeder feministischen Flatulenz"!? - Ja hallo, Herr Stadtmensch, geht´s noch? Wer hat die ideologische Fixierung? Die Linken oder ihre Gegner? Schon mal was von der Frankfurter Schule, Adorno, Marcuse, Horxheimer, Habermas gehört - und ihrem Einfluß auf die bundesdeutsche Nachkriegsdenke in Politik und Medien?
Hat alles nichts mit Seriösität und Glaubwürdigkeit zu tun? - Richtig! Diese Denke hat nichts damit zu tun! Wie belämmert muß man eigentlich sein, denjenigen, die den Kaiser endlich als das beschreiben, was er ist - nämlich NACKT - eine "völlig übersteigerte ideologische Fixierung bei fehlender Seriösität und Glaubwürdigkeit" anzudichten? Und das dann auch noch von außerhalb? Der Herr Stadtmensch soll mir mal "fehlende Seriösität und Glaubwürdigkeit" NACHWEISEN! Und zwar hier in diesem Forum, anstatt den Kritikern des männerrechtlichen Linkentums derartig unsubstantiiert ans Bein zu pissen!

Man mag es einfach nicht mehr lesen. Eine handvoll Leute schafft es, berechtigte Anliegen der Männer, die es sowieso noch nie leicht hatten, in der öffentlichen Diskussion wahrgenommen zu werden, durch eine grenzenlose Selbstgerechtigkeit und mit dem Nimbus der politischen Unfehlbarkeit in Misskredit zu bringen.

... "berechtigte Anliegen der Männer" - Ma-ma! Ma-ma Staatin! Ich habe "berechtigte Anliegen" und die pöhsen Feministen ighnorieren mich! Hilf mir, Ma-ma Staat! So hilf´ mir doch endlich! - Jämmerliches Kastrastengeseiche.

Männer wollen frei von staatlicher Bevormundung, staatlicher Befugnisverleihung und staatlichen Berechtigungen aller Art ihre Leben leben! Als Einzelgänger, als Familienväter oder sonstwie! Dieses kriecherische Heranschleimen an den Staat muß aufhören! Diese vor Selbstgerechtigkeit strotzende, sich moderat und besonnen gebende Kriecherei a la Stadtmensch muß aufhören! Too much for the LMRs! Zu unsicher! Zu gewagt! Zu riskobehaftet! MEMMEN!!

Einigkeit!? Der Staat muß sich aus dem Privaten zurückziehen! Wollen das die LMR oder wollen sie das nicht!? Sie wollen nicht? Dann sind sie der FEIND!

Ich erspare es mir und allen Anderen, den Rest dieser stadtmenschlichen Unsäglichkeit zu kommentieren.

Da pisst er drauf! - Royal Bavarian

Anlieger - Erklärungsansatz

DvB, Monday, 16.04.2012, 14:45 (vor 4446 Tagen) @ Royal Bavarian

... "Männeranliegen" - wenn ich das schon wieder lese ...
"Männeranliegen" ... bla-bla-blah ... "Darf ich, Stadtmensch, werte Damen
und Herren Politikerinnen und Politiker, mit meinen Anliegen an Sie
herantreten? Ich hätte da verschiedene Männeranliegen und bitte
untertänigst um Berücksichtigung, Befugnisverleihung und Berechtigung."

In Städten stehen oft so viele Schilder rum. Die Botschaften werden vom Unbewußten aufgenommen und mitunter fehlinterpretiert.
[image]

--
[image]

Wenn Männer anliegen

Bero, Monday, 16.04.2012, 15:03 (vor 4446 Tagen) @ Royal Bavarian

(bedeutet Dunkelzimmer!)

Männeranliegen sind nur noch ein Randthema, es werden epische
Racheszenarien konstruiert, die an Dämlichkeit und Bigotterie kaum noch zu
überbieten sind. Zeit, die Reißleine zu ziehen.

Anruf aus dem Darkroom:
"Haalloh ihr Süssen, ich hab hier zur Zeit grad ein paar Männer anliegen.."
SCNR :o)))

Wahrscheinlich eher nicht

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 15:31 (vor 4446 Tagen) @ Royal Bavarian

Ja hallo, Herr Stadtmensch, geht´s noch? Wer hat die ideologische Fixierung? Die Linken oder ihre Gegner? Schon mal was von der Frankfurter Schule, Adorno, Marcuse, Horxheimer, Habermas gehört - und ihrem Einfluß auf die bundesdeutsche Nachkriegsdenke in Politik und Medien?

Wahrscheinlich eher nicht. ;-)

Aber sehr wahrscheinlich: Die Linken sind "gefühlt" die Guten.

... "berechtigte Anliegen der Männer" - Ma-ma! Ma-ma Staatin! Ich habe "berechtigte Anliegen" und die pöhsen Feministen ighnorieren mich! Hilf mir, Ma-ma Staat! So hilf' mir doch endlich!

*lol*

Männer wollen frei von staatlicher Bevormundung, staatlicher Befugnisverleihung und staatlichen Berechtigungen aller Art ihre Leben leben! Als Einzelgänger, als Familienväter oder sonstwie!

Jepp!

Dieses kriecherische Heranschleimen an den Staat muß aufhören!
Diese vor Selbstgerechtigkeit strotzende, sich moderat und besonnen gebende Kriecherei à la Stadtmensch muß aufhören!

Jepp!

Der Staat muß sich aus dem Privaten zurückziehen!
Wollen das die LMR oder wollen sie das nicht!? Sie wollen nicht? Dann sind sie der FEIND!

"Das Private ist privat und hat privat zu bleiben!"

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Donna auf Stadtmensch Chronicles

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 15:34 (vor 4446 Tagen) @ Info

Mit wem wir reden dürfen ...

Royal Bavarian, Monday, 16.04.2012, 16:18 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim

Donna auf Stadtmensch Chronicles

... mit Rotlinken schon, mit Braunlinken nicht. Wer sagt das? Oft genug die Rotlinken. Warum? Weil sie nicht wahrhaben wollen, daß sie historisch keinen Deut besser dastehen als die Braunlinken.

Richtig lustig wird es, wenn sich ein Linker über die heilige Inquisition aufregt. Warum tut er das? Weil ihm die Opfer leid tun? - Nein. Weil ihm die Täter gut gefallen!

Linke sind die P ...P ... Peitragsschreiber mit der automatischen Moralqualifikation. Pfui Teufel!

Sagt Pfui Teufel - Royal Bavarian

Inhalt Nebensache

Rainer ⌂, Monday, 16.04.2012, 15:41 (vor 4446 Tagen) @ Info

Da tauchen laufen Forderungen auf mit der Rechts-Links Diskussion aufzuhören und dann wird von linker Seite die Diskussion angefacht mit dem Vorwurf auf zitierte "rechte" Texte. Ich dachte man wäre die rechts-links Diskussion leid? Dazu sind die Texte gar nicht "rechts", sondern die Quelle!

Als ich hier Texte aus linksextremistischen Quellen über die russische Revolution zitiert habe beschwerte sich niemand. Kein Aufschrei hallte durch das Internet.

Inhalte spielen wohl keine Rolle. Wichtig scheint nicht mehr was geschrieben wird, sondern wer es schreibt!

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo

Sippenhaftung

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 15:45 (vor 4446 Tagen) @ Rainer

Da tauchen laufen Forderungen auf mit der Rechts-Links Diskussion aufzuhören und dann wird von linker Seite die Diskussion angefacht mit dem Vorwurf auf zitierte "rechte" Texte. Ich dachte man wäre die rechts-links Diskussion leid?

So sieht das aus!

Als ich hier Texte aus linksextremistischen Quellen über die russische Revolution zitiert habe, beschwerte sich niemand. Kein Aufschrei hallte durch das Internet.

Das sind halt einarmige Banditen, die können nur mit der einen Hand die Nazikeule schwingen, die andere ... leider ...

Inhalte spielen wohl keine Rolle. Wichtig scheint nicht mehr was geschrieben wird, sondern wer es schreibt!

Es geht um Sippenhaftung,
gerade so wie bei den Nationalsozialisten und Stalinisten.
"Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch."

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Sippenhaftung

DvB, Monday, 16.04.2012, 17:18 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim

Es geht um Sippenhaftung,
gerade so wie bei den Nationalsozialisten und Stalinisten.
"Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch."

Ob der zitierte Drecksbolschewik aber damit sich selber gemeint hat, ist eher zu bezweifeln.

--
[image]

Sippenhaftung

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 18:28 (vor 4446 Tagen) @ DvB

Mus Lim: "Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch."
Ob der zitierte Drecksbolschewik aber damit sich selber gemeint hat, ist eher zu bezweifeln.

Das ist irrelevant. Es passt trotzdem! ;-)

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Inhalt Nebensache

Krankenschwester, Monday, 16.04.2012, 15:49 (vor 4446 Tagen) @ Rainer

Inhalte spielen wohl keine Rolle. Wichtig scheint nicht mehr was
geschrieben wird, sondern wer es schreibt!

[image]

--
[image]

Unmenschlichkeit - eine bemerkenswerte charakteristische Eigenschaft des Menschen.
(Ambrose Gwinnet Bierce)

Inhalt Nebensache

Flint ⌂, Monday, 16.04.2012, 20:53 (vor 4446 Tagen) @ Rainer
bearbeitet von Flint, Monday, 16.04.2012, 20:58

Da tauchen laufen Forderungen auf mit der Rechts-Links Diskussion
aufzuhören und dann wird von linker Seite die Diskussion angefacht mit dem
Vorwurf auf zitierte "rechte" Texte. Ich dachte man wäre die rechts-links
Diskussion leid? Dazu sind die Texte gar nicht "rechts", sondern die
Quelle!

Die Rechts-Links Diskussionen in dieser Intensität sind seit Jahren überfällig! Ich finde sie fundamental wichtig.
Bezeichnenderweise hört man nur von den Linken, daß dies alles zu viel und destruktiv sei. Klar, sie dürfen nun endlich mal die Erfahrung machen wie es ist wenn ihnen die gewähnte Diskurshoheit verloren geht. Die Natur der Dinge bringt das mit sich. Keine widernatürliche, kollektivistische Ideologie kann sich ewig halten, da sie eben widernatürlich ist. Die Natur hat da einfach den längeren Atem. Wie sagte Laotse? "Auf Zehenspitzen kann man nicht stehen; Mit gespreizten Beinen kann man nicht gehen." :-)
Gut, daß sie sich hier schon mal daran gewöhnen können, ich hoffe, daß dies in Zukunft mehr und mehr überall der Fall sein wird.

Als ich hier Texte aus linksextremistischen Quellen über die russische
Revolution zitiert habe beschwerte sich niemand. Kein Aufschrei hallte
durch das Internet.

Klar.

Inhalte spielen wohl keine Rolle. Wichtig scheint nicht mehr was
geschrieben wird, sondern wer es schreibt!

Dieses Phänomen beobachte ich schon lange.

"Stelle seit langer Zeit fest, daß die Diskussion über Themen unter einem lächerlichen Umstand leidet (krankt, darbt), einem Umstand der unser nicht würdig ist: Hier (und in anderen Foren) scheint es allzuoft eine Maxime (oder Marotte) zu sein, daß es wichtiger ist, WER etwas schreibt als das, WAS jemand schreibt."

Von 2009...

--
[image]
---
Der Maskulist
---
Familienpolitik

Inhalt Nebensache

DvB, Tuesday, 17.04.2012, 03:37 (vor 4446 Tagen) @ Flint

es wichtiger ist, WER etwas
schreibt als das, WAS jemand schreibt.

Ein linkes Ding. Und eng verwandt mit der ewigen linken Metadiskutiererei sowie dem linken Eigenleben von Vokabeln.

--
[image]

Inhalt Nebensache

Flint ⌂, Tuesday, 17.04.2012, 05:11 (vor 4446 Tagen) @ DvB
bearbeitet von Flint, Tuesday, 17.04.2012, 05:19

Ein linkes Ding. Und eng verwandt mit der ewigen linken Metadiskutiererei
sowie dem linken
Eigenleben von Vokabeln
.

Wenn ich so etwas lese...:

"Die Auswirkungen auf die Sozialwissenschaften

Spätestens in den 1980er-Jahren griff der Paradigmenwechsel der linguistischen Wende auch auf Sozialwissenschaften wie Geschichtswissenschaft oder Soziologie über. Unter dem Einfluss des Postmodernismus und des Poststrukturalismus kam es zu einer Abkehr vom Anspruch, historische Wahrheiten und harte „Fakten“ zu entdecken. Man wandte sich stattdessen dem Diskurs zu, innerhalb dessen Wahrheiten und Fakten erst sozial artikuliert werden. Als Wegbereiter dieses Ansatzes können Michel Foucault sowie der Geschichtstheoretiker Hayden White gelten. In ihrer Folge traten viele neue Fragestellungen und Methoden auf, so z.B. die Neue Kulturgeschichte, die historische Anthropologie, die Mikrogeschichte sowie die Frauen- und Geschlechtergeschichte im Rahmen der Gender Studies."

...erinnert mich das an:
[image]

--
[image]
---
Der Maskulist
---
Familienpolitik

Inhalt Nebensache

DvB, Tuesday, 17.04.2012, 08:33 (vor 4446 Tagen) @ Flint

Wenn ich so etwas lese...:

...erinnert mich das an:

[image]

:D

Deelaborierung tut bitter not. Und zwar essentialistisch. :-)

--
[image]

Endlich "bekämpft" man uns!

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 15:50 (vor 4446 Tagen) @ Info

Endlich "bekämpft" man uns!

Es wird ja auch endlich Zeit:
Erst ignorieren Sie Dich,
dann lachen Sie über Dich,
dann bekämpfen Sie Dich ...

Über die schleimige "Besorgheit" muss man sich nicht grämen, Beispiel:
"Mit Erstaunen liest man an besagter Stelle in den letzten Wochen radikalisierte Texte von Leuten, die offensichtlich den lieben langen Tag nichts anderes machen, als auf ihren Monitor zu starren und dort ihren ideologischen Wahn zu pflegen (...) Eine handvoll Leute schafft es, berechtigte Anliegen der Männer, die es sowieso noch nie leicht hatten, in der öffentlichen Diskussion wahrgenommen zu werden, durch eine grenzenlose Selbstgerechtigkeit und mit dem Nimbus der politischen Unfehlbarkeit in Misskredit zu bringen."

Als wenn irgendwer in der Republik unsere angeblich so berechtigten Anliegen je ernst genommen hätte. Lächerlich. Und nun sollen wir Männer wieder selbst schuld sein, dass unsere Anliegen in Misskredit geraten.

Es wird nur hilflos die alte Platte aufgelegt:
Männer sind selbst schuld.

Mein Fazit:
Hat das ganze Rechts-Links-Thema doch sein Gutes gehabt.
Es hat jemanden dazu gebracht, über uns zu berichten.
Auch Negativ-Werbung ist Werbung! ;-)

"WGvdL.com - dem in Deutschland größten Diskussionsportal"

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Über das WGvdL-Forum

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 15:59 (vor 4446 Tagen) @ Info

Das WGvdL-Forum ist kein "Aushängeschild" und wollte das auch nie sein.
Es wird von Rainer betrieben, damit man hier seine Befindlichkeiten ausdrücken, Informationen teilen und Meinungen austauschen kann.
(Eine Lanze brechen für das WGvdL-Forum, Mus Lim, 14.03.2012)

Mir fällt auf, dass unsere Kritiker sich immer einzelne Beiträge in Forum rauspicken, die naturgemäß in ihrer Qualität stark schwanken.

An WikiMANNia scheint man sich nicht so recht ranzutrauen. Über ein Stammtisch ähnliches Forum lässt es sich eben leichter herziehen ...

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Über das WGvdL-Forum

chrima, Monday, 16.04.2012, 16:07 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim

An WikiMANNia scheint man sich nicht so recht ranzutrauen. Über ein
Stammtisch ähnliches Forum lässt es sich eben leichter herziehen ...

Auch über deinen verblendeten Müll in wikimannia habe ich hier schon geschrieben. Das wird allerdings noch schneller zensiert.

Aber Einbildung ist auch eine Bildung Mus Limchen...

Scheiss rassistischer Islamophobiker (kT)

Bero, Monday, 16.04.2012, 16:29 (vor 4446 Tagen) @ chrima

Auch über deinen verblendeten Müll in wikimannia habe ich hier schon
geschrieben. Das wird allerdings noch schneller zensiert.
Aber Einbildung ist auch eine Bildung Mus Limchen...

KEIN Text!!

Das sagt der Richtige

Dreizehn, Monday, 16.04.2012, 16:52 (vor 4446 Tagen) @ Bero

KEIN Text!!

Prima! Sonst denkt man sich bei deinen Postings immer "Kein Inhalt"

Du lügst

Bero, Monday, 16.04.2012, 19:18 (vor 4446 Tagen) @ Dreizehn

Prima! Sonst denkt man sich bei deinen Postings immer "Kein Inhalt"

Denken? Du??

chrima (Ein Beitrag von vor fünf Jahren)

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 16:39 (vor 4446 Tagen) @ chrima

Was ist den das für eine bekloppte Aussage?
Scheint hier ja inzwischen Mode zu sein über "Linke" herzuziehen. Ich dachte es wäre hier Konsens politische Lagerkämpfe um des Thema Willens möglichst zu vermeiden.
Was willst Du also mit dieser wiederholten polarisierenden Hetze erreichen?

chrima, 18.04.2007, 19:31

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

chrima (Ein Beitrag von vor fünf Jahren)

chrima, Monday, 16.04.2012, 16:41 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim

Was ist den das für eine bekloppte Aussage?
Scheint hier ja inzwischen Mode zu sein über "Linke" herzuziehen. Ich
dachte es wäre hier Konsens politische Lagerkämpfe um des Thema Willens
möglichst zu vermeiden.
Was willst Du also mit dieser wiederholten polarisierenden Hetze
erreichen?

chrima, 18.04.2007, 19:31

Jetzt müsstest du nur noch verstehen was du da zitiert hast und alles wäre gut...

verstehen

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 16:44 (vor 4446 Tagen) @ chrima

Wo chrima daraufsteht, ist auch chrima drin. ;-)

Ich kann also einen beliegen Beitrag (auch von vor fünf Jahren) anklicken und finde denselben Inhalt mit quasiidentischen Wortzeilen ...

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

verstehen

chrima, Monday, 16.04.2012, 16:55 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim

Wo chrima daraufsteht, ist auch chrima drin. ;-)
Ich kann also einen beliegen Beitrag (auch von vor fünf Jahren) anklicken
und finde denselben Inhalt mit quasiidentischen Wortzeilen ...

Tja, das Dummgeschwätz der "nicht-linken" hat sich halt seit 5 Jahren wenig bis gar nicht geändert...

Zitate von vor 5 Jahren:

Wer das Übel beseitigen will, der trocknet am besten den Sumpf aus, in dem
es entsteht.

Damals war es der Suppenkasper, heute spielst du den Hetzer und der Suppenkasper spendet dir Beifall...

verschlümmern

DvB, Monday, 16.04.2012, 17:35 (vor 4446 Tagen) @ chrima

Tja, das Dummgeschwätz der "nicht-linken" hat sich halt seit 5 Jahren
wenig bis gar nicht geändert...

Außer, daß es immer schlümmer wird, versteht sich. Hüperschlymm quasi. Und nächstens ultraatomschlümm, gefolgt von doppelplusschlümm. Bloß nicht schlümm genug, daß ihr euch endlich verpißt und in Ruhe irgendwas Linksvielleichtes zusammenmännerrechtelt. Echt schlümm.

--
[image]

Na was denn nun?

Bero, Monday, 16.04.2012, 19:20 (vor 4446 Tagen) @ chrima

Tja, das Dummgeschwätz der "nicht-linken" hat sich halt seit 5 Jahren
wenig bis gar nicht geändert...

Also hat es sich nun rapide verschlimmert, so dass das Forum eine Pissrinne geworden und im Prizip tot ist oder ist es gleich geblieben? Eines geht doch nur.

Logik Nachhilfe

chrima, Monday, 16.04.2012, 20:53 (vor 4446 Tagen) @ Bero

> Tja, das Dummgeschwätz der "nicht-linken" hat sich halt seit 5 Jahren
> wenig bis gar nicht geändert...

Also hat es sich nun rapide verschlimmert, so dass das Forum eine
Pissrinne geworden und im Prizip tot ist oder ist es gleich geblieben?
Eines geht doch nur.

Abgesehen davon dass ich nicht alle mir oben in den Mund gelegten Aussagen vertrete:

Einer etwas kruden "Logik" (etwa der eines Frl. Schwätzer) folgend mag dein "Eines geht doch nur" stimmen.

Es besteht aber immer noch die Möglichkeit, dass sich qualitativ nichts (zumindest nicht in positivem Sinne) geändert hat dafür aber quantitativ.

Doppeldenk

DvB, Tuesday, 17.04.2012, 03:42 (vor 4446 Tagen) @ chrima

Es besteht aber immer noch die Möglichkeit, dass sich qualitativ nichts
(zumindest nicht in positivem Sinne) geändert hat dafür aber quantitativ.

Na und ist es denn nicht so, daß nach dem Erreichen einer bestimmten Quantität eine neue Qualität eintritt? :o

--
[image]

Hallo in die Runde (Ein Beitrag von vor fünf Jahren)

Mus Lim ⌂, Monday, 16.04.2012, 16:22 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim
bearbeitet von Mus Lim, Monday, 16.04.2012, 16:30

Hallo in die Runde,

es ist immer ein perverses wie grausames Vergnügen in das Wolfsgehege eines Forums einen blutigen Fetzen Argumentations-Fleisch reinzuwerfen und sich das Gemetzel anzusehen.
In diesem Fall habe nicht ich selbst, sondern JR den Wurf getan.
Er wiederum hat unsere Rundmail über einen - eher zufälligen - ersten Verteiler, den wir aus den uns persönlich bekannten Kontakten und über das www zusammen stellten.

Zunächst zu uns selbst:
Ich (Franzjörg) bin hoch betroffener Trennungsvater im 13. Trennungsjahr - 2 Töchter von einer Mutter, mit der ich nicht ehelich, aber ehegleich, 17 Jahre zusammen lebte.
Weil es die Hilfe, die ich ab 1994 gebraucht hätte, nicht gab, habe ich sie nach vielen Jahren des einsamen Kampfes gegen die Windmühlen der Frauenförderung ab 2001 installiert. Ich habe den VAfK Karlsruhe gegründet, dessen Sprecher ich seither bin und habe den Landesverband BW mit gegründet, dessen Erster Vorsitzender ich bin.
Zunächst berate ich in meiner gesamten Freizeit (und das sind täglich 24 Stunden minus 6 Stunden Unterricht und 5 Stunden Schlaf) Elternteile (und das sind vorrangig Väter), für die ich die einzige Hilfe darstelle, die sie akzeptieren können. Ich schreibe Schriftsätze, gehe mit ihnen zum Jugendamt (in die Höhle der Löwinnen) und vor Gericht. Im letzten Jahr waren das neben den Altfällen 110 Neufälle. Und alles ehrenamtlich in meiner Freizeit. Warum? Weil jeder Sieg für ein Kind einen Arschtritt in die fette Selbstgefälligkeit der Weiberwirtschaft ist. Daneben prügle ich mich mit der Frauenfördersippschaft in Karlsruhe - und die ist von besonderer Beton-Qualität.
Eine Kerneinsicht unserer Arbeit: Wir haben es mit einer bandenkriminalitätsmäßig strukturierten Subkultur radikalfeministischer Prägung mit hoher Gewaltbereitschaft zu tun. Und wir erfahren täglich, dass diese Aussage nicht die semantische Konstruktion eines Schreibtischagitators ist, sondern die ungeschönte Summe einer gesellschaftlichen Analyse.
Ich glaube, damit treffe ich wohl einen Grundkonsens bei allen engagierten Weiterdenkern.

Peter Tholey ist als betroffener Vater in unsere Gruppe gekommen, ist ebenfalls der Typ, der sich von seinem eigenen Schicksal emanzipieren kann und in politischen Kategorien denkt.
Im Verlauf des letzten Jahres hat er versucht, unseren gesellschaftspolitischen Ansatz in der sich organisierenden Links-Partei zu verwirklichen, kam damit bis nach Berlin, wo es dann den Urknall gab, als er seine Positionen in einer Sitzung der Linkspartei vortrug. Inzwischen hat er erkannt, dass gerade die Links-Partei von den Radikalfeministinnen aus den Gewerkschaften so weit gesteuert ist, dass eine Emanzipation aus dieser Schiene unmöglich ist. Die Weichen sind schon längst festgeschweißt.

Wer mehr zu uns wissen will, kann sich ja mal das Skript zu unserer Kundgebung zum Tag der Menschenrechte am 10.12.2006 in der Stadt des Rechts auf dem Platz der Grundrechte ansehen
www.vafk.de, dort unter INFO ins ARCHIV und zum 10.12.2006 (PDF)

Worum es die ganze Zeit ging, waren Formulierungen von mir, die in eine Richtung ausgedeutet wurden, die an meiner Intention völlig vorbei geht.
"Maskulismus nicht als Pendant, sondern als Ergänzung von Feminismus
Emanzipation von Männern nicht durch Ausgrenzung der Frauen, sondern durch Integration"
stand dabei in einer Sammlung von Themenkreisen, die (noch) keine Gangart festlegen.
"... als Ergänzung zum Feminismus" wäre wohl nicht so missverständlich gewesen.

Worum es mir im Grund geht:
Der Feminismus steckt in einer Sackgasse, weil er sich pauschal gegen alles Maskuline definiert hat. Wenn wir denselben Fehler machen (was manche als didaktischen Ansatz wohl hilfsweise wollen ? nur so könnten wir Männer uns selbst auch adäquat darstellen), werden wir auch bald das selbe Problem haben.

Ich denke, wir können das: Das Eine tun ohne das Andere zu lassen. Wir können selbstbestimmt unser Mannsein definieren, ohne eine vernünftige gemeinsame Basis mit Frauen aus dem Blick verdrängen zu müssen. Und, verdammt, ich lebe das ja auch, mit vielen von Euch. Täglich.
Die eigentlich emanzipatorische Leistung eines maskulistischen Ansatzes ist dann eben nicht die Beantwortung eines aggressiven Feminismus mit totalitärem Anspruch durch dasselbe auf männlich, sondern die Einbeziehung von Frauen in unser Konzept. Und das ist schließlich auch die tägliche reale Aufgabe. Dabei muss ich mich nicht zurück nehmen. Ich muss mich nicht auf Bellen beschränken, ich darf auch beißen.
Ich habe das Glück, dass man mich nicht in eine parteipolitisch normierte Schablone stecken kann. In jeder Partei müsste ich das enfant terrible spielen und mich unbeliebt machen.

Ich hoffe, dass ich damit verständlicher wurde.
Mein Tummelplatz sind nicht die Foren, sondern eher die live-Situationen in der Beratung, vor Gericht, in der Diskussion mit den Institutionen und in den Medien.
Und da das immer noch reines Hobby ist und sich keiner Partei oder Ideologie andient, muss man schon näher hinsehen, um die Schublade zu basteln, in die man mich steckt.

Herzliche Grüße

Franzjörg

http://www.wgvdl.com/forum/index.php?id=18536

Mein Kommentar:
Lieber einen Franzjörg als tausend andere. ;-)

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Hallo in die Runde (Ein Beitrag von vor fünf Jahren)

Zwölf, Monday, 16.04.2012, 16:55 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim

Mein Kommentar:
Lieber einen Franzjörg als tausend andere. ;-)

Da ich Franzjörg persönlich kenne, darf ich dir sagen, dass er mit sowas wie dir nichts zu tun haben will

Hallo in die Runde (Ein Beitrag von vor fünf Jahren)

Bero, Monday, 16.04.2012, 19:21 (vor 4446 Tagen) @ Zwölf

Mein Kommentar:

> Lieber einen Franzjörg als tausend andere. ;-)

Da ich Franzjörg persönlich kenne, darf ich dir sagen, dass er mit sowas
wie dir nichts zu tun haben will

Das ist aber auch nicht erforderlich, damit er Mus Lim lieber ist als tausend andere. Musst du zugeben, oder?

WikiMANNia und Stadtmensch Chronicles

Leser, DFR (Deutsche Femokratische Republik), Monday, 16.04.2012, 23:25 (vor 4446 Tagen) @ Mus Lim

Nein mein Lieber, dem ist nicht so:

An WikiMANNia scheint man sich nicht so recht ranzutrauen. Über ein
Stammtisch ähnliches Forum lässt es sich eben leichter herziehen ...

- Bei Genderama ist der Link zum Wiki entfernt worden, dank deines Engagements!
- Ich werde im Nachgang zu diesem Kommentar Agens selbiges zur Nachahmung anempfehlen.

Hast du echt toll hin bekommen, du Held der Linksbekämpfung ;-)

Und falls du dich noch mal über "Schwarze Feder" echauffierst, dann fass dir an deine eigene Nase, 'Mus Allmächtig'. Dein co-morbider Schlingerkurs hier und anderswo, nebst deinem Alleinvertretungsanspruch qua geduldetem 'Allmächtigungsgesetz' hat genug Unheil angerichtet.

Ich denke, in den Stadtmensch-Chronicles war nicht (nur) dieser braune Soßenschreiber gemeint (welcher hier in seinem allerersten Beitrag einen Link auf seine Herkunft legte), nebst seinen viral eingeschleppten Kumpels,
- sondern DU!

Und nun fühl dich geehrt und sei stolz auf dein Werk, du Held der Schanktische ...

Abschließend; das bekomme ich auch ohne Logopäden hin,
den manche Witzbolde hier wohl für ihr Ego brauchen:

i..i.. ich ha..ha.. habe fertig
hi..hi.. hier

Schönen Abend

WikiMANNia und Stadtmensch Chronicles

DvB, Tuesday, 17.04.2012, 03:51 (vor 4446 Tagen) @ Leser

(welcher hier in seinem allerersten Beitrag einen
Link auf seine Herkunft legte),

Ja, wurde nur gelöscht. Aber nett, daß Dus erwähnst. Ich bin halt ne ehrliche Haut.

i..i.. ich ha..ha.. habe fertig
hi..hi.. hier

Und tschüß :-)

--
[image]

Ich verspüre Lust, mal wieder was anderes zu tun

Mus Lim ⌂, Tuesday, 17.04.2012, 08:57 (vor 4446 Tagen) @ Leser

- Bei Genderama ist der Link zum Wiki entfernt worden, dank deines Engagements!
- Ich werde im Nachgang zu diesem Kommentar Agens selbiges zur Nachahmung anempfehlen.

WikiMANNia braucht weder bei Genderama noch sonstwo einen Link.
Über 95% der Zugriffe erfolgt direkt oder über Google.

Bei inzwischen 329 Suchbegriffe findet sich WikiMANNia auf der ersten Seite der Google-Platzierungen.
WikiMANNia wird gelesen, weil es gute Inhalte hat und nicht weil es von Linken verlinkt (welches Wortspiel!) wird. ;-)

Es steht den linken Männerrechtlern frei, ihren eigenen Weg zu gehen.
Meinetwegen können sie in ihrer Ecke schmollen, bis sie schwarz sind. ;-)

Hast du echt toll hin bekommen, du Held der Linksbekämpfung ;-)
Und falls du dich noch mal über "Schwarze Feder" echauffierst, dann fass dir an deine eigene Nase, 'Mus Allmächtig'. Dein co-morbider Schlingerkurs hier und anderswo, nebst deinem Alleinvertretungsanspruch qua geduldetem 'Allmächtigungsgesetz' hat genug Unheil angerichtet.

Ja, nee, is klar! Wer echauffiert sich denn hier?!??

Übrigens, Sie können gerne meinen Job haben.
Sie können auch SOFORT einsteigen, kein Problem.
Ich verspüre Lust, mal wieder was anderes zu tun.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Stadtmensch Chronicles

Mus Lim ⌂, Tuesday, 17.04.2012, 09:14 (vor 4446 Tagen) @ Leser

Immer wieder wird dann diskutiert, ob nicht ein weiteres Forum gut wäre. Ich bin mir da nicht sicher.
Gut könnte es wohl sein. Die Lösung ist es aber sicher nicht.

Der Vorteil am Gelben war - aber das ist lange her und ist schon lange nicht mehr so - dass es ein Austausch zwischen ganz verschiedenen Männergruppen war. Sogar profeministisch war was dabei. Das hatte Würze und machte teilweise richtig Spaß. Im Moment ist es reiner Inzest was da abläuft. Das wäre in einem "linken" Forum auch nicht anders. Es könnte aber nützlich sein, wenn sich die interessierten wenigstens mal in Ruhe austauschen könnten. Vielleicht kommt ja was dabei heraus. Kann aber auch nur ein reines Gelaber werden, wie man in dem Notgelben (dem zweiten Gelben) recht gut sehen kann. Man dürfte wenigstens nicht den Fehler machen und dermaßen viele OT-Beiträge zulassen.

Persönlich bin ich kein Freund mehr von Foren. Sie halten auf, reizen zu Streitigkeiten und entzweien. Sie sind die Plattform für Schwätzer - nicht nur, zum Glück. Trotzdem ersticken die Ideen für ein neues Forum im Keim, weil man gezwungen ist, in dem Forum darüber zu diskutieren, dass man gerade verlassen will. Bzw. verlassen muss man es ja nicht. Das kann sich im Laufe der Zeit ergeben - oder eben nicht. Die Erfahrung haben ja auch schon andere hinter sich :-)

http://www.stadtmensch-chronicles.de/detailansicht.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=145

Was ich hier im Forum von den so genannten Linken lesen musste, hat absolut nichts mit Austausch zu tun.
Inhaltlich kommt nichts, dafür vorzugsweise persönliche Anfeindungen (Mus Lim = Andreas Kemper, Mus Lim = Schwarze Feder, WikiMUSLIMia, Mus Allmächtig).
Dafür jede Menge Klagen darüber, dass die linke Diskurshoheit vermisst wird.

Wer sich "entzweien" lässt, der nimmt dieses Forum zu wichtig.
So seinen Schmarren können nur Linke schreiben.
An jedem Stammtisch geht es hoch her, werden laute und auch deftige Ausdrücke benutzt, hin und wieder gibt es eine Wirtshausschlägerei und nächstes Wochenende sitzen doch alle wieder da.

Dieses Gejammere über das Forum ist das Schlimmste, was hier abgeht. Zumal niemand hingeht und etwas Besseres auf die Beine stellt. Aber Dauerjammerklagen hier absondert.
Wer nichts vertragen kann, sollte das Saufen nicht anfangen.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Stadtmensch-Chronicles - Unerträglich: WGvdL.com

Zwölf, Monday, 16.04.2012, 16:13 (vor 4446 Tagen) @ Info

Auch Stadtmensch-Chronicles "hat fertig":

Langsam wirds aber echt duster hier. Wußte gar nicht, dass es soviele - noch dazu bedeutende - Linke unter den Männerrechtlern gibt. Jetzt lebt das Forum eigentlich nur noch von den Postings der Trolle außerhalb und der Trollen aus dem anderen Gelben.

Und: Nein, untergehen wird es noch lange nicht. Solange man die Bedeutung des Forums an der Quantität der Postings mißt, wird es eher noch lebendiger als vorher.
Wenn mans an der Bedeutung innerhalb der Männerszene mißt, ist es hiermit beerdigt!
Und wenn mans an der Qualität der Postings mißt, ist es schon ein Zombie

Stadtmensch-Chronicles - Unerträglich: WGvdL.com

Royal Bavarian, Monday, 16.04.2012, 16:19 (vor 4446 Tagen) @ Zwölf

Und wenn mans an der Qualität der Postings mißt, ist es schon ein Zombie

... wofür du gerade den Beweis geliefert hast.

Jetzt schägt´s dreizehn - Royal Bavarian

Stadtmensch-Chronicles - Unerträglich: WGvdL.com

Zwölf, Monday, 16.04.2012, 16:49 (vor 4446 Tagen) @ Royal Bavarian

... wofür du gerade den Beweis geliefert hast.
Jetzt schägt´s dreizehn - Royal Bavarian

Jawoll, königliche Hohlheit

Hinweis

Referatsleiter 408, Zentralrat deutscher Männer, Monday, 16.04.2012, 16:30 (vor 4446 Tagen) @ Zwölf

Das lässt sich sofort ändern, in dem man nur noch "Registrierte" schreiben lässt. Dann wischt man mit einem Brett den Abschaum vom Wasser und sieht den glasklaren Grund wieder.

Du bist hier das Stinkendste aller Abwässer!

--
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Hinweis

Zwölf, Monday, 16.04.2012, 16:48 (vor 4446 Tagen) @ Referatsleiter 408

- kein Text -

Tu was für die Qualität!

Bero, Monday, 16.04.2012, 16:31 (vor 4446 Tagen) @ Zwölf

Wenn mans an der Bedeutung innerhalb der Männerszene mißt, ist es
hiermit beerdigt!
Und wenn mans an der Qualität der Postings mißt, ist es schon ein Zombie

Geh!

Tu was für die Qualität!

Zwölf, Monday, 16.04.2012, 16:47 (vor 4446 Tagen) @ Bero

Geh!

Genau. Löööööööscht meinen Acccccccccccooooooooooooouuuuuuuuuuuuunnnnnttt

Ich schreib hier nieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee wiedaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

Wäre nett, wenn du das durchhalten würdest! (kt)

Referatsleiter 408, Zentralrat deutscher Männer, Monday, 16.04.2012, 17:06 (vor 4446 Tagen) @ Zwölf

- kein Text -

--
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Das war ein Zitat - Und der Zitierte hat sich nie dran gehalten... (kt)

chrima, Monday, 16.04.2012, 17:08 (vor 4446 Tagen) @ Referatsleiter 408

- kein Text -

Zitiert Zwölf etwa dubiose Quellen? Wo bleibt das Kreischkonzert? (k.T.)

DvB, Monday, 16.04.2012, 18:16 (vor 4446 Tagen) @ chrima

Um den geheimen Text angezeigt zu bekommen, füllen Sie 250ml destilliertes Wasser in Ihr DVD-Laufwerk und führen anschließend einen Neustart Ihres Rechners durch.

--
[image]

Wäre nett, wenn du das durchhalten würdest! (kt)

Zwölf, Monday, 16.04.2012, 22:14 (vor 4446 Tagen) @ Referatsleiter 408


Guck auf die Uhr, wie lange ich es durchgehalten habe *stolzbin*

Damit habe ich die königliche Hohlheit um Längen geschlagen

Über 50 Verlinkungen und Zitate in WGvdL auf indymedia.org

FN, Monday, 16.04.2012, 16:22 (vor 4446 Tagen) @ Info

Zitate und Verlinkungen auf die linksextremistische Seite indymedia.org stören niemanden. Kein Aufschrei der Gutmenschen, kein drohender Weltuntergang!

Indymedia im Forum

WikiMANNia: Indymedia

Wie ist eine solche Schieflage der Wahrnehmung zu erklären?

Erklärung der Schieflage

Royal Bavarian, Monday, 16.04.2012, 16:33 (vor 4446 Tagen) @ FN

Wie ist eine solche Schieflage der Wahrnehmung zu erklären?

... Rotlinke halten sich für normal und Abweichler für deviant. Die Diagnose ist daher eindeutig: Linke haben einen an der Klatsche.

Klatschen Sie jetzt - Royal Bavarian

Über 50 Verlinkungen und Zitate in WGvdL auf indymedia.org

Joe, Tuesday, 17.04.2012, 22:29 (vor 4445 Tagen) @ FN

Zitate und Verlinkungen auf die linksextremistische Seite indymedia.org
stören niemanden. Kein Aufschrei der Gutmenschen, kein drohender
Weltuntergang!

[...]

Wie ist eine solche Schieflage der Wahrnehmung zu erklären?

Das linke Weltbild erfordert die kontinuierliche Aufrechterhaltung der kognitiven Dissonanz, da diese Wahnideologie in sich widersprüchlich ist und außerdem konträr zur Realität steht.

Das mentale Ausblenden, also das So-tun-als-ob-die-Widersprüchlichkeiten-nicht-existieren, fällt in der Realität des Internets schwer, denn es wird durch die Angabe von Adressen - denen eigentlich nichts Magisches innewohnt, sondern die einfach nur speziell formatierte Ortsangaben sind - empfindlich gestört.

Mittels Tastendruck, Mausklick oder Fingerpatscher gelangt der geneigte Rezipient sofort ans andere Ende der Welt und bringt das Lügengebäude augenblicklich zum Einsturz. Deshalb muß sorgfältig darauf geachtet werden, daß das System selbstreferentiell bleibt und vor äußeren unbequemen Einflüssen zuverlässig geschützt wird.

Also Musterbeispiel dafür kann die Wikipedia stehen.

Treffend

Rainer ⌂, Wednesday, 18.04.2012, 10:41 (vor 4445 Tagen) @ Joe

Das linke Weltbild erfordert die kontinuierliche Aufrechterhaltung der
kognitiven Dissonanz, da diese Wahnideologie in sich widersprüchlich ist
und außerdem konträr zur Realität steht. ...

Treffende Formulierung. Um es vor dem Vergessen im Archiv zu bewahren habe ich es auf der Hauptseite konserviert.
http://www.wgvdl.com/das-linke-weltbild

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo

Stadtmensch-Chronicles - Unerträglich: WGvdL.com

DSunplugged, Monday, 16.04.2012, 17:54 (vor 4446 Tagen) @ Info

Oberkellner hat alles gesagt: dies ist ein offenes Forum!

Ja, ja, ja, die Rechts-Links-Diskussion nervt langsam. Sie lenkt vom eigentlichen Thema ab: der strukturellen Unterdrückung der Männer.

Ob man Männer in ein starres Rollenkorsett zwängt, wie es Rechte tun, oder Familien zerstört, wie es Linke tun, der Großteil der Männer ist immer der Arsch, weil sich die Fürsorge der Gesellschaft immer auf die Frauen konzentriert.

Davon abgesehen, in diesem Foren bewegt sich das Niveau der Diskussion eben von unirdisch bis göttlich, und das ist doch gerade das Tolle. Und natürlich ist jeder der Aufreger aller anderen. Aber auch das ist das Tolle.

Wer die Hitze der Küche nicht verträgt, soll draußen bleiben!

DS

:-) (kT)

Krankenschwester, Monday, 16.04.2012, 18:05 (vor 4446 Tagen) @ DSunplugged

- kein Text -

--
[image]

Unmenschlichkeit - eine bemerkenswerte charakteristische Eigenschaft des Menschen.
(Ambrose Gwinnet Bierce)

der souveränste Beitrag im Thread / danke / k.T.

Aussteiger, Tuesday, 17.04.2012, 23:34 (vor 4445 Tagen) @ DSunplugged

- kein Text -

Hochachtung vor "Stadtmensch"

Aussteiger, Wednesday, 18.04.2012, 00:11 (vor 4445 Tagen) @ Info

...seine Beitraäge (in seinem Blog) haben 90% mehr Substanz als der Durchschnitt auf wgvdl.

Der einzige Forenschreiber, der im Moement noch tätig ist und den ich sehr schätze ist DschinDschin.

Für mich stellt sich an der Stelle die Frage, wie sabotierbar ist das Internet als freie Informationsplattform durch Agent Provokateure und Spinner.

@Forenleitung: Warum laßt ihr solche Figuren wie DvB "Hitlerattentäter waren Landesverräter" oder Lentze "Frauen sind Tiere" zu? Ich verstehe euch manchmal nicht...

Hochachtung vor "Stadtmensch"

CNN, Wednesday, 18.04.2012, 01:11 (vor 4445 Tagen) @ Aussteiger

@Forenleitung: Warum laßt ihr solche Figuren wie DvB "Hitlerattentäter
waren Landesverräter"

Das Wesen ist nicht tragbar.

oder Lentze "Frauen sind Tiere" zu?

Und bei ihm hätte ich sogar Verständnis für den Frust, denn er hat ja einiges selbst erlebt und sowas prägt.

Hochachtung vor "Stadtmensch"

DvB, Wednesday, 18.04.2012, 06:43 (vor 4445 Tagen) @ Aussteiger

@Forenleitung: Warum laßt ihr solche Figuren wie DvB "Hitlerattentäter
waren Landesverräter"

Ja, was? Ist es Dir lieber, wenn ich mich umbenenne? :D

Vielleicht weil es 1.) sachlich richtig ist und weil 2.) hier kein linkes Deutungsterritorium ist?

oder Lentze "Frauen sind Tiere" zu? Ich verstehe
euch manchmal nicht...

Vielleicht weil kein hinreichender Grund vorliegt, es Lentze zu verbieten, wenn es zugleich Deinem geliebten DschinDschin aber erlaubt ist.

--
[image]

Hochachtung vor "Stadtmensch"

FN, Wednesday, 18.04.2012, 10:12 (vor 4445 Tagen) @ DvB

Vielleicht weil kein hinreichender Grund vorliegt, es Lentze zu verbieten,
wenn es zugleich Deinem geliebten DschinDschin aber erlaubt ist.

Vielleicht kommt es auch darauf an wie man etwas sagt.

Hochachtung vor "Stadtmensch"

DvB, Wednesday, 18.04.2012, 18:43 (vor 4444 Tagen) @ FN

Vielleicht kommt es auch darauf an wie man etwas sagt.

Falls es um das Wie ginge, wärs vielleicht ziemlich verlogen, vom Daß zu faseln.

--
[image]

powered by my little forum