Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

91721 Einträge in 21593 Threads, 283 registrierte Benutzer, 99 Benutzer online (0 registrierte, 99 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

ZDF-Reporterin scheitert mit Klage wegen ungleicher Bezahlung (Frauen)

Marvin, Dienstag, 05.02.2019, 15:38 (vor 19 Tagen)

ZDF-Reporterin scheitert mit Klage wegen ungleicher Bezahlung
Eine ZDF-Reporterin ist vor dem Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg mit einer Klage gescheitert, in der sie dem Sender eine ungleiche Bezahlung im Vergleich zu männlichen Kollegen vorwarf. Sie habe keine ausreichenden Hinweise für eine Benachteiligung aufgrund ihres Geschlechts vorgetragen, erklärte das Gericht am Dienstag. Es wies damit wie zuvor schon das Arbeitsgericht in erster Instanz ihre Klage zurück. (Az. 16 Sa 983/18)

Die ZDF-Reporterin hatte eine höhere Vergütung sowie Entschädigung und Schadenersatz gefordert. Sie verlangte zudem Auskunft über die Bezahlung anderer Mitarbeiter des Senders. Das Landesarbeitsgericht wies alle Forderungen zurück. Ein Auskunftsanspruch stehe ihr zudem als freie Mitarbeiterin nicht zu.

Das Arbeitsgericht Berlin hatte ihre Klage bereits im Februar 2017 zurückgewiesen. Dagegen legte die Reporterin Berufung vor dem Landesarbeitsgericht ein, wo sie nun ebenfalls verlor. Ihr bleibt nun noch die Möglichkeit der Revision vor dem Bundesarbeitsgericht. (afp)

https://www.epochtimes.de/?p=2786105?newsticker=1#

Immer wieder stellen Frauen ohne ein Wissen und ohne Fakten einfach ein Behauptung auf und meinen sie müssen Recht bekommen.

ZDF-Reporterin scheitert mit Klage wegen ungleicher Bezahlung

Quixote, NRW, Dienstag, 05.02.2019, 17:58 (vor 18 Tagen) @ Marvin

Immer wieder scheitern Weiber in solchen Fällen.

Aber in den alltäglichen Fällen, vor Familiengerichten, da obsiegen diese Mithilfe der Kinderklauämter und korruppten in der Birne kranken Psychotrullas.
Diese entscheiden dann "im Team", das Kind kommt zum Pädophilen Missbraucher, besser als zum Leiblichen Vater und mag der sich auch noch so winden.

Das ist Programm und die Kindermissbraucherinnnen schützen sich damit, dass man (fru) im "Team" entscheidet.

Schon mal ein "Team" angegriffen?

Dienstaufsichtsbeschwerde. Formlos, Fristlos, Fruchtlos.

Da machen die systematisch Familienstrukturen platt, andererseits durften und dürfen sich Clan - Familiensrukturen islamischer Art hier breitmachen und sie lernen den jungen Mädchen schon fast alles willkommen zu heissen.

Gibt es noch Frauen welche da Widerstand leisten?

--
Die Welt ist voll von Arschlöchinnen. So viele gibt es nicht, aber die sind strategisch gut verteilt.

Avatar

Als freie Mitarbeiterin kann sie ihr Honorar selbst verhandeln.

Mordor ⌂ @, ... schwatzt und stört den Unterricht!, Dienstag, 05.02.2019, 21:09 (vor 18 Tagen) @ Marvin

Wenn sie dazu zu blöd ist, kann sie doch den Männern keinen Vorwurf machen.

Zudem wirft das natürlich auf´s ZDF puncto "Entgeltungleichheit" ein sehr sehr schlechtes Licht. Permant wird ja dieser feministische Kackscheiß von denen angeprangert und dann machen ... und profitieren die selbst davon. Wieder ein Grund mehr, wegen solchem Kackscheiß die GEZ zu verweigern.

--
Ich kommentiere hier klimaneutral. Mein ökologischer Fußabdruck: https://www.youtube.com/watch?v=NzjU47tX_gQ | Infos für Klimaneurotiker: https://youtu.be/JcsSHPjdsOo

die soll heiraten

Julius ⌂, Dienstag, 05.02.2019, 21:10 (vor 18 Tagen) @ Marvin

Dann bekommt sie die Hälfte vom Geld des Mannes, muß aber weniger als die Hälfte leisten.

powered by my little forum