Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

90704 Einträge in 21347 Threads, 282 registrierte Benutzer, 124 Benutzer online (3 registrierte, 121 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Spiegel im Jahr 2000: Winter ade Nie wieder Schnee? (Allgemein)

Marvin, Donnerstag, 10.01.2019, 20:23 (vor 14 Tagen)

In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/winter-ade-nie-wieder-schnee-a-71456.html

Im Sommer behaupteten die Grünen durch den langen heißen Sommer, das ist der Klimawandel und die Erde wärmer wird. Wir haben jetzt Schnee wie vor 20 Jahren nicht mehr, jetzt werden sie wieder behaupten die Erde wird kälter. Wann wachen die Menschen endlich auf, dass wir einen Klimaschwindel haben und es nur um Abzocke und Ausbeutung der Menschen geht.

Spiegel im Jahr 2000: Winter ade Nie wieder Schnee?

tutnichtszursache, Donnerstag, 10.01.2019, 20:54 (vor 14 Tagen) @ Marvin

Im Sommer behaupteten die Grünen durch den langen heißen Sommer, das ist der Klimawandel und die Erde wärmer wird. Wir haben jetzt Schnee wie vor 20 Jahren nicht mehr, jetzt werden sie wieder behaupten die Erde wird kälter.

Die bleiben schon dabei, daß es wärmer wird. Denn der viele Schnee fällt doch auch nur in den Höhenlangen. Hier im Ruhrgebiet gabs dieses Jahr weniger Schnee als die letzten Jahre und Frost gabs auch noch nicht so sonderlich viel. Sollte es mal -3 Grad gehabt haben, ist das viel. Das ist hier also eher ein warmer Winter, zumindest bisher.

Aber zumindest ist das mal wieder ein Winter mit vielen Niederschlägen, der vielleicht dazu führen könnte, daß die Gletscher wieder ein wenig wachsen, obwohl in diesen Lagen noch nicht so wirklich viel Schnee liegt. Auf der Zugspitze sind es erst 325 cm.

Avatar

Immerhin reagieren die Ökofaschisten artgerecht: Es heißt jetzt nicht mehr...

Cyrus V. Miller ⌂ @, Donnerstag, 10.01.2019, 23:51 (vor 13 Tagen) @ Marvin
bearbeitet von Cyrus V. Miller, Freitag, 11.01.2019, 00:00

..."Klimaerwärmung", sondern "Klimawandel".

Schön diffus, damit kann man dann wirklich jeden Scheiß einfach behaupten.

Schönes Rechtfertigungsgesabbel dazu in der Prantl-Prawda:

https://www.sueddeutsche.de/wissen/klimaforschung-eisige-kaelte-und-klimawandel-sind-kein-widerspruch-1.3332322

Die Realität derweil:

[image]

Die roten Bällchen ganz rechts sind nicht ganz eindeutig.
Vermutlich alternativlose "Prognosen" von "Experten".
Oder der gezielt verschleierte Kontostand der "Deutschen Umwelthilfe".
Oder die beiden vor Freude wundgewichsten Eier von Jürgen Trittin.

Avatar

Wettergötter gibts so lange wie Menschen dumm sind

Borat Sagdijev, Freitag, 11.01.2019, 06:32 (vor 13 Tagen) @ Marvin

Ja, liebe Wetterpriester, wie kann ich denn bitte selbst überprüfen dass ihr mir keinen Wettergott verkauft?

Oh ihr werdet böse und ich bin unwissend und soll es einfach glauben, sonst geht die Welt unter?

Ok, Wetterprophet.

--
http://patriarchilluminat.wordpress.com/
Patriarchale Spülregeln

Eben gefunden

tutnichtszursache, Freitag, 11.01.2019, 13:21 (vor 13 Tagen) @ Marvin

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/schnee-chaos-nein-medien-hysterie/

Man kann inzwischen wirklich glauben, daß es sich dabei um eine Medienhysterie handelt, die, um Auflage zu generieren, aus einer Mücke einen Elefanten machen.

Na ja, vielleicht läßt man an dieses Thema auch viele noch junge Schreiberlinge ran, die so viel Schnee wirklich noch nicht sahen. Jedenfalls entspricht dieses Schneechaos einem Winter in den 80er Jahren durchaus. Jedenfalls kenne an die 50 cm Schnee (auf ca. 800 Meter) an der Stelle meiner Geburtsstadt häufiger. Nun sollen es dort 46 cm sein. Also noch weit weg von einem Schneechaos. Gut, es mag natürlich so sein, daß es dort heute weniger Räumfahrzeuge gibt als noch in den 80ern.

powered by my little forum