Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

89274 Einträge in 21020 Threads, 281 registrierte Benutzer, 167 Benutzer online (3 registrierte, 164 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Peinliche Wikipedia - heute: Siegfried und Ute Steiger (Gesellschaft)

Christine ⌂ @, Dienstag, 09.10.2018, 22:06 (vor 70 Tagen)

Soeben haben wir bei Pro 7 "Galileo" einen sehr interessanten Bericht über o.g. Siegfried Steiger gesehen. Was dieser Mann und seine Frau geleistet haben, kann man nur als unglaublich bezeichnen.

Nun bin ich kein guter Schreiber und weiß nicht so recht, wie ich das Gesehene am besten rüber bringe. Eigentlich soll mein Beitrag eine Würdigung der Verdienste des Siegfried Steiger sein, ich befürchte nur, das ich dem noch nicht einmal annähernd gerecht werden kann. Zunächst einmal sei der Grund für das Engagement von Siegfried Steiger erwähnt.

[..]Auf dem Heimweg vom Schwimmbad wurde der achtjährige Björn Steiger von einem Auto erfasst. Es dauerte fast eine Stunde bis der Krankenwagen eintraf. Björn starb am 3. Mai 1969 nicht an seinen Verletzungen, er starb am Schock. Seine Eltern Ute und Siegfried Steiger gründeten daraufhin am 7. Juli 1969 die Björn Steiger Stiftung als gemeinnützige Organisation mit dem Ziel die deutsche Notfallhilfe zu verbessern.

Ich kann das überhaupt nicht richtig erklären, was dieser Mann mit seiner Familie gegen die Widerstände der Politik alles geleistet hat.

Meilensteine dieses Engagements sind z. B. die Einführung der bundesweit kostenfreien Notrufnummer 110/112, der Aufbau der Notruftelefonnetze an deutschen Straßen, die Einführung des Sprechfunks im Krankenwagen, Aufbau der Luftrettung oder die Einführung der kostenlosen Handyortung bei Notruf. Aktuelle Initiativen widmen sich insbesondere dem Frühgeborenentransport, der Breitenausbildung in Wiederbelebung und Frühdefibrillation, der Handy-Ortung durch Rettungsleitstellen, sowie der Sensibilisierung von Grundschülern für den Notfall.[..]
 
Siegfried Steiger wurde am 15. Dezember 1929 im heutigen Bad Brambach in Sachsen geboren.
 
Aus einer Pressemitteilung der Björn-Steiger-Stiftung https://www.steiger-stiftung.de/pressemitteilung/wegbereiter-der-notfallhilfe-feiert-85-geburtstag-dr-siegfried-steiger-begeht-seinen-ehrentag-ART_144

So, gerade habe ich auf Vimeo einen Kurzfilm über das Wirken gefunden https://vimeo.com/173615273 Der Beitrag auf Pro 7 ist leider noch nicht Online. Man sollte sich diesen auf jeden Fall anschauen, er ist aus meiner Sicht wirklich gut gemacht. Hier mal der vorläufige Link https://www.prosieben.de/tv/galileo/themen/thema-u-a-world-changer-siegfried-steiger

Die ganze Sendung nun online https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2018317-dienstag-massgeschneiderte-kleidung-per-smartphone-scan-shoppen-ganze-folge Ab Min. 15:12 beginnt der Film bis 23:38 Min. über Siegfried Steiger.

Anscheinend hat Siegfried Steiger große Hilfe durch seine Frau gehabt.

[..]„Wir haben immer alles zu zweit gemacht“

„Wir sind ganz erstaunt. Ich hatte nicht mit so vielen Menschen gerechnet“, sagte Ute Steiger angesichts des vollen großen Sitzungssaals. Der Hochzeitstag war nicht nur als Vorwand ein gut gewähltes Datum für diese selten vergebene Auszeichnung: „Wir haben immer alles zu zweit gemacht. Im Architekturbüro und im Rettungswesen. Ich war oft mehr in der Öffentlichkeit, das hat meine Frau nicht so gerne gemacht. Aber die Arbeit hat sie geleistet. Mein Dank gehört dir“, sagte Siegfried Steiger in Richtung seiner Frau.[..] https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.gruender-der-bjoern-steiger-stiftung-geehrt-zur-eisernen-hochzeit-gibt-s-die-hoechste-auszeichnung.a639604b-ac0c-4e3a-ab86-c98633ed3d0b.html

Demnach gebührt das Lob Siegfried und Ute Steiger. Bei diesen Jahrgängen kann ich mir gut vorstellen, dass seine Frau wirklich eine große Hilfe war. Deshalb habe ich den Threadtitel abgeändert.

Weitere Einträge zu Siegfried Steiger:

https://www.swp.de/suedwesten/landespolitik/siegfried-steiger-hat-vor-40-jahren-die-notrufnummer-112-durchgeboxt-17452865.html

Bei einem Beitrag der Faz habe ich mit dem Kopf schütteln müssen: "Der 84 Jahre alte Mann wohnt in einem großzügigen Haus in Winnenden, im Nordosten von Stuttgart." http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/bjoern-steiger-stiftung-rettungswagen-den-weg-geebnet-12581692.html

War der Schreiber gerade schlecht gelaunt oder einfach nur neidisch? Was hat das "großzügigen" in diesem Beitrag zu suchen? Nun ja... was solls...

Nachfolgend ein Video, welches wohl die Björn-Steiger-Stiftung selbst erstellt hat https://www.steiger-stiftung.de/ueber-die-stiftung

https://www.youtube.com/watch?v=x6KyepstQUY

Der Film auf Pro 7 hat mich wirklich sehr bewegt. Welche politischen Widerstände überwunden werden mussten und mit welcher Vehemenz und Energie dieser Mann vorgegangen ist, das ist einfach nur bewundernswert. Deshalb musste ich darüber auch etwas schreiben.

Wenn ich nun daran denke, welche Nichtsnutze einen Wikipedia Eintrag erhalten, könnte ich fast schon wieder... aber das ist wiederum ein anderes Thema.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Peinliche Wikipedia - heute: Siegfried und Ute Steiger

tutnichtszursache, Dienstag, 09.10.2018, 23:10 (vor 70 Tagen) @ Christine

[..]„Wir haben immer alles zu zweit gemacht“

Da sind wir ja wieder bei den Feministen! Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau die ihm den Erfolg erst ermöglicht.

Irgendwie stimmt es ja, da es ein Mann ohne Frau erst gar nicht nötig hat Erfolgreich zu sein und damit auch diese Welt ein wenig mehr zum Abgrund zu bringen. Ohne Frau wird man sehr genügsam und belastet damit die Umwelt nicht so sehr als es ein man macht, der es seiner Frau bequem machen muß, damit sie überhaupt bei ihm bleibt.

Daher paßt der grüne Ansatz sogar irgendwie: Grün ist, was Mann und Frau trennt

Die Steigers haben nicht dumm herum gelabert, sondern gehandelt

Christine ⌂ @, Mittwoch, 10.10.2018, 08:35 (vor 70 Tagen) @ tutnichtszursache

[..]„Wir haben immer alles zu zweit gemacht“

Da sind wir ja wieder bei den Feministen! Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau die ihm den Erfolg erst ermöglicht.

Ich glaube kaum, dass man jene Frauen, die den Krieg mit gemacht haben und sei es auch nur als Kinder, mit den Feministinnen von heute oder vor 20 Jahren vergleichen kann.

Wenn man so einen Schicksalsschlag erleidet, dann passiert meistens folgendes: entweder die Beziehung zerbricht oder sie schweißt ein Paar zusammen. Bei den Steigers ist wohl letzteres passiert. Was das jetzt nun mit Feminismus zu tun hat, entzieht sich meiner Kenntnis.

Im Gegensatz zu heutigen Feministinnen haben die Beiden nicht dumm herum gelabert, sondern sind zur Tat geschritten. Es soll auch heute noch Ehepaare geben, die sich einfach nur ergänzen.

Irgendwie stimmt es ja, da es ein Mann ohne Frau erst gar nicht nötig hat Erfolgreich zu sein und damit auch diese Welt ein wenig mehr zum Abgrund zu bringen. Ohne Frau wird man sehr genügsam und belastet damit die Umwelt nicht so sehr als es ein man macht, der es seiner Frau bequem machen muß, damit sie überhaupt bei ihm bleibt.

Das hat aber nichts mit den Steigers zu tun.

Daher paßt der grüne Ansatz sogar irgendwie: Grün ist, was Mann und Frau trennt

Da muss ich dir allerdings recht geben.

Im übrigen, der ganze Beitrag ist jetzt als Einzelvideo auf Pro 7 zu sehen https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2018317-notruf-112-wie-siegfried-steiger-den-rettungsdienst-revolutionierte-clip

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Frage

Don Camillo, Dienstag, 09.10.2018, 23:12 (vor 70 Tagen) @ Christine

[...]
Bei einem Beitrag der Faz habe ich mit dem Kopf schütteln müssen: "Der 84 Jahre alte Mann wohnt in einem großzügigen Haus in Winnenden, im Nordosten von Stuttgart." http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/bjoern-steiger-stiftung-rettungswagen-den-weg-geebnet-12581692.html

War der Schreiber gerade schlecht gelaunt oder einfach nur neidisch? Was hat das "großzügigen" in diesem Beitrag zu suchen? Nun ja... was solls...

Wenn ich nun daran denke, welche Nichtsnutze einen Wikipedia Eintrag erhalten, könnte ich fast schon wieder... aber das ist wiederum ein anderes Thema.

Haben die Steiger öffentlich zugegeben Verwandte zu haben die jemand kennen der sah wie ein anderer das AfD-Programm anklickte? :-D


PS:
Wäre ein gewinnbringender Beitrag für die WikiMANNia. Habe leider zu wenig Zeit für einen Beitrag.

Habe leider zu wenig Zeit für einen Beitrag

Mus Lim ⌂ @, Mittwoch, 10.10.2018, 00:27 (vor 70 Tagen) @ Don Camillo

Wäre ein gewinnbringender Beitrag für die WikiMANNia. Habe leider zu wenig Zeit für einen Beitrag.

Das war klar! :-(

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Soll ich etwa lügen wie DASMerkel?! :-D

Don Camillo, Mittwoch, 10.10.2018, 00:46 (vor 70 Tagen) @ Mus Lim

Wäre ein gewinnbringender Beitrag für die WikiMANNia. Habe leider zu wenig Zeit für einen Beitrag.


Das war klar! :-(

Neulich - seit Jahren mal wieder - hatte ich versucht einen Beitrag zu korrigieren, allerdings waren die Zugriffsmöglichkeiten derart verändert, daß ich nichts zustande brachte. Hab auch keinen Rechner mehr. Und Netz-Kaffee is' teuer. Denn Zeit ist Geld.

Oder hätte ich besser schreiben sollen, der Schokoladenbus hupt zwar regelmäßig, allerdings purzeln danach KEINE godenen Dukaten raus? :-D

Wer nichts beitragen kann oder will, soll nicht auch noch Forderungen stellen!

Wiki, Mittwoch, 10.10.2018, 03:29 (vor 70 Tagen) @ Don Camillo

Wer nichts beitragen kann oder will, soll nicht auch noch Forderungen stellen!

Das ist nämlich die linksdrehende Erwartung, ständig "Free Lunch" zu bekommen.

Neulich - seit Jahren mal wieder - hatte ich versucht einen Beitrag zu korrigieren, allerdings waren die Zugriffsmöglichkeiten derart verändert, daß ich nichts zustande brachte. Hab auch keinen Rechner mehr. Und Netz-Kaffee is' teuer. Denn Zeit ist Geld.

Ja, nee, is klar! Kann offenbar in Netz lesen und auch hier im Forum schreiben, hat aber keinen Rechner. *harharhar* :-D

powered by my little forum