Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

92262 Einträge in 21735 Threads, 283 registrierte Benutzer, 145 Benutzer online (2 registrierte, 143 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Messermord in Bad Soden-Salmünster (Gewalt)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Dienstag, 18.09.2018, 21:33 (vor 181 Tagen)

Nach dem gewaltsamen Tod eines 19-Jährigen in Bad Soden-Salmünster ist der 17 Jahre alte Tatverdächtige in Untersuchungshaft gekommen. Die beiden sollen um ein Mädchen gestritten haben. https://www.hessenschau.de/panorama/17-jaehriger-nach-toedlichem-streit-in-untersuchungshaft,bad-soden-salmuenster-streit-toter-102.html

Mal sehen, wann das zum Herzinfarkt heruntergestuft wird s_popcorn

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Tags:
Messerstecher, Messermord, Ausländergewalt

Messermord in Bad Soden-Salmünster

Mike @, Dienstag, 18.09.2018, 21:46 (vor 181 Tagen) @ Rainer

Diese Bastarde im Kostüm von "Politik"-Clowns erwarten
TATSÄCHLICH von uns, die Stiefel derjenigen zu lecken,
die uns total mißachten und aus der Welt haben wollen.

In Halle/Saale wird Otto Kramer gesucht.

Alfonso, Dienstag, 18.09.2018, 21:58 (vor 181 Tagen) @ Rainer

Und hier wurde Krystian Rudy Bulwa (poln. Abstammung) geschlachtet. Täter sicher ein Merkel-Ork, wie immer.

Alfonso, Dienstag, 18.09.2018, 22:00 (vor 181 Tagen) @ Rainer

Avatar

"Normaler" Messermord durch Ausländer

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Dienstag, 18.09.2018, 22:57 (vor 181 Tagen) @ Alfonso

Neumünster (ots) - Folge-ots zu POL-KI: 180916.1
Bei dem Opfer handelt es sich um einen 20-jährigen polnischen Staatsbürger, der seit etwas über einem Jahr in Neumünster lebte.
Kurz vor 06.00 Uhr kam es am Sonntag, den 16. September, zwischen ihm und dem noch unbekannten männlichen Täter zu einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung.
Die Hintergründe dieser Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar. Das Opfer erlitt eine tödliche Stichverletzung; das Tatwerkzeug kann derzeit nicht sicher bestimmt werden.
Der Täter flüchtete anschließend in Richtung Bahnhof. Die Polizei hält es für möglich, dass sich der Täter bei der Tat selbst eine blutende Verletzung zugezogen haben könnte. Er wird folgendermaßen beschrieben: zirka 180 cm groß, ungefähr 30 Jahre alt, hellgraue Kapuzenjacke, dunkler Dreitagebart, südländisches Erscheinungsbild, sportliche Figur.
Wer den Täter auf der Flucht beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Kiel ...
https://twitter.com/waszumelden/status/1041830271383941120

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Tags:
Messerstecher, Messermord, Ausländergewalt

"Normaler" Messermord durch Ausländer

tutnichtszursache, Dienstag, 18.09.2018, 23:10 (vor 181 Tagen) @ Rainer

Interessant wären mal Anleitungen, wie man sich verhält, wenn ein Südländer ein Messer zieht. Selbst eine Verteidigung per Pistole dürfte bei diesem Abstand problematisch sein. Noch dazu hat so etwas auch kaum jemand am Mann. Opfer sind meistens auch Männer. Die paar Weibsen sind Kolateralschäden.

Avatar

"Normaler" Messermord durch Ausländer

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Dienstag, 18.09.2018, 23:45 (vor 181 Tagen) @ tutnichtszursache

Interessant wären mal Anleitungen, wie man sich verhält, wenn ein Südländer ein Messer zieht.

Ganz einfach, ein längeres Messer ziehen. Am besten eine leichte Machete. Wie ich unsere beschissenen Juristen kenne, ist das bestimmt verboten.

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Avatar

Es war wieder so ein Unglücksfall

adler, Kurpfalz, Mittwoch, 19.09.2018, 15:37 (vor 181 Tagen) @ Rainer

> Kurz vor 06.00 Uhr kam es am Sonntag, den 16. September, zwischen ihm und dem noch unbekannten männlichen Täter zu einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung.

Ah, diesmal war es also kein Herzinfarkt!

Sondern diesmal verstarb der Mittäter an einer körperliche Auseinandersetzung. Einer kurzen noch dazu.

Klingt harmlos, aber wenn einer gleich totgestochen wird, dann ist die körperliche Auseinandersetzung eben schnell beendet.

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

Eine Einsatzhundertschaft bewacht die Trauernden

Christine ⌂ @, Mittwoch, 19.09.2018, 09:15 (vor 181 Tagen) @ Alfonso

[image]
Neumünster: Krystians Mutter (re) wird von Freundinnen getröstet, sein 8-jähriger Bruder ist an den Rollstuhl gefesselt. Krystian unterstützte ihn mit seiner Arbeit als Fliesenleger.

Fahndung nach Südländer - kaum Medienberichte
Neumünster: Krystian (20) von „Südländer“ brutal erstochen
 
Dieser brutale Mord wird von den Mainstreammedien fast gänzlich verschwiegen – warum wohl? Am frühen Sonntagmorgen gegen 6 Uhr, wurde in der Friedrichstraße in Neumünster (Schleswig-Holstein) der 20-jährige Krystian J. auf seinem Nachhauseweg ermordet.
 
Er hatte sich nach einem Disco-Besuch noch einen Kebab geholt, als er kurz darauf auf seinen Mörder traf. Die Polizei sprach von einer nur „kurzen körperlichen Auseinandersetzung“. Das Opfer „erlitt dabei eine tödliche Stichverletzung“ – die Bilder des Tatorts lassen allerdings eher ein brutales Hinrichtungs-Gemetzel an Krystian J. vermuten.[..]
 
Am Montagnachmittag versammelten sich rund 50 Menschen am Tatort in der Nähe des Bahnhofs in Neumünster. Nach Angaben des „Holsteiner Curier“ fanden sich zumeist „Angehörige, Freunde und Bekannte des Getöteten“ ein.
 
Die Polizei hatte deshalb eine Einsatzhundertschaft in der Nähe des Tatorts positioniert, um etwaigen trauernden Bürgern und „Rechtspopulisten“ keinen Vorschub zu leisten![..]
 
Seine Mutter reiste am Montagmittag aus Polen an, um ihrem toten Sohn die letzte Ehre zu erweisen. Um die trauernden Angehörigen besser im Blick zu haben, forderte die Polizei – ähnlich wie in Chemnitz und Köthen zur Sicherheit der Bevölkerung eine Einsatz-Hundertschaft (aus Eutin) an. Sie observierten und bewachten die 50 Trauenden.[..] http://www.pi-news.net/2018/09/neumuenster-krystian-20-von-suedlaender-brutal-erstochen/

Warum der Tote bei Pi-News Krystian J. heißt und nicht, wie Alfonso schrieb "Krystian Rudy Bulwa" muss wohl noch geklärt werden.

Das aber eine Einsatzhundertschaft die Trauernden bewachen muss, versteht wohl nur die Politik, bei der die Angst immens groß sein muss.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Und hier wurde Krystian Rudy Bulwa (poln. Abstammung) geschlachtet. Täter sicher ein Deutscher, wie immer.

Manhood, Mittwoch, 19.09.2018, 13:27 (vor 181 Tagen) @ Alfonso

War sicher ein deutscher Nazi. Ich zitiere Hitler:

"Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurück gestochen!"

Wenn das kein Beweis ist...…… s_traenenlachen

Grüsse

Manhood

--
Das System muss weg!!! [image]

Stuttgart: 15-jähriger Junge im Hallenbad sexuell missbraucht – tatverdächtiger Iraker festgenommen

Christine ⌂ @, Mittwoch, 19.09.2018, 08:36 (vor 181 Tagen) @ Rainer

Stuttgart – Ein 15-jähriger Junge ist am Samstag gegen 18.00 Uhr in einem Hallenbad im Stuttgarter Osten Opfer eines Sexualdelikts geworden.
 
Der 34 Jahre alte Täter konnte festgenommen werden, es handelt sich dabei um einen Iraker. Der Junge hatte sich in der Gemeinschaftsdusche aufgehalten, als er von dem Täter angesprochen wurde. Nachdem er die Aufforderung, in die Duschkabine des Mannes zu kommen, ablehnte, ergriff ihn der Mann am Handgelenk, zog ihn zu sich und verriegelte die Kabinentür. Dann berührte er den Jungen im Intimbereich. Der 15-Jährige konnte schließlich den Mann wegstoßen und aus der Duschkabine flüchten. Er verständigte sofort das Badepersonal und wenig später konnte der Täter im Bad von Polizeibeamten festgenommen werden. Er soll heute noch dem Haftrichter vorgeführt werden freie-presse.net.
https://www.journalistenwatch.com/2018/09/17/stuttgart-junge-hallenbad/

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Tags:
Sexueller Missbrauch

powered by my little forum