Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

88838 Einträge in 20910 Threads, 281 registrierte Benutzer, 141 Benutzer online (0 registrierte, 141 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL
Avatar

90% der sexuellen Gewalt an Jungen in US-Jugendgefängnissen wird durch weibliche Gefängniswärter verübt. (Allgemein)

Rainer ⌂ @, ai spieg nod inglisch, Sonntag, 22.04.2018, 22:17 (vor 232 Tagen)

Wenn Frauen mit Macht ausgestattet sind, missbrauchen sie diese. War wohl nix, mit dem friedfertigem Geschlecht.

Ein kürzlich in Idaho anhängiges Gerichtsverfahren gegen fünf jugendliche Opfer sexuellen Missbrauchs in einer staatlichen Jugendstrafanstalt unterstreicht die Verbreitung sexueller Viktimisierung jugendlicher Straftäter.
 
Die Klage, die am 19. März beim Bezirksgericht in Boise eingereicht wurde, behauptet, dass fünf Jungen von mehreren weiblichen Angestellten sexuell missbraucht wurden. Eines der Opfer, ein 16-jähriger Junge, wurde Berichten zufolge von einer Krankenschwester mit Straßendrogen behandelt und gezwungen, mit ihr und einem Praktikanten Sex zu haben.
 
Laut dem Staatsforscher aus Idaho gehören die Krankenschwester Valerie Lieteau und die Praktikantin Esperanza Jimenez zu den Mitarbeitern der Abteilung für Jugendstrafvollzugsanstalten in Idaho. Leider sind die Umstände im Fall Idaho nicht ungewöhnlich.
Ein Bericht des US-Justizministeriums aus dem Jahr 2013 über die sexuelle Viktimisierung von Jugendlichen in Jugendeinrichtungen ergab, dass 89,1% der jungen Häftlinge, die eine Viktimisierung forderten, Männer waren, die über sexuelle Aktivitäten mit weiblichen Angestellten berichteten. Nur 3% waren Männer, die sexuelle Aktivität mit männlichen und weiblichen Mitarbeitern melden, fügte der Bericht hinzu.
 
Während eine höhere Anzahl männlicher Teenager in Haftanstalten als weibliche Teenager teilweise für den hohen Prozentsatz männlicher Opfer verantwortlich ist, gibt es andere Gründe, sagte Linda McFarlane von Just Detention International gegenüber Mother Jones . Es sind jedoch weitere Informationen zu den Einzelheiten der im Bericht veröffentlichten Informationen erforderlich.
Der Idaho-Fall hebt auch eine weitere Feststellung des Berichts von 2013 hervor. Den geschätzten 1.390 jugendlichen Opfern in dem Bericht zufolge erhielten 21,5% Drogen oder Alkohol, um sexuellen Kontakt aufzunehmen, und 20,3% berichteten von körperlicher Gewalt oder Androhung von Gewalt.
 
Nach Angaben des Staatsmanns versorgte Lieteau ihr Opfer mit Drogen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Einrichtung und drohte ihm, nach seiner Freilassung über den Missbrauch Stillschweigen zu bewahren.
 
"Wenn man sich den Missbrauch von Autorität, der beschrieben wurde, und die Verwendung von Schmuggelware anschaut, passt dieser Fall wirklich zu dem Muster, das wir sehen", fügte McFarlane hinzu.
 
Der wiederholte Missbrauch von jugendlichen Gefangenen, wie er in dem Fall Idaho zu sehen ist, ist bei Opfern von sexuellem Fehlverhalten von Mitarbeitern üblich, heißt es in dem Bericht. Die Mehrheit der Opfer, 85,9%, meldeten mehr als einen Vorfall, wobei 1 von 5 11 oder mehr Vorfälle meldete.
 
Die Erhebung von Jugendopfern in Jugendstrafanstalten wurde zwischen Februar 2012 und September 2012 sowohl in staatlichen als auch in staatlich betriebenen Einrichtungen sowie in Einrichtungen vor Ort oder in Privatbesitz durchgeführt.

 
https://www.ibtimes.co.uk/us-idaho-lawsuit-reveals-sexual-assault-by-staff-male-teens-juvenile-detention-centers-1494582

Google Übersetzer (funktioniert recht gut, wie man liest)
https://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=https%3A%2F%2Fwww.ibtimes.co.uk%2Fus-idaho-lawsuit-reveals-sexual-assault-by-staff-male-teen...

Rainer


Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG und Guantánamo jetzt Gaza
Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam
Ami go home und nimm Merkel mit!

Tags:
Die Friedfertigen, Frauengewalt

Haufenweise Opfer von Lesben - und Homoperversion wird nicht angesprochen

Don Camillo, Montag, 23.04.2018, 08:22 (vor 232 Tagen) @ Rainer

... 3% waren Männer, die sexuelle Aktivität mit männlichen und weiblichen Mitarbeitern melden, fügte der Bericht hinzu.
Während eine höhere Anzahl männlicher Teenager in Haftanstalten als weibliche Teenager teilweise für den hohen Prozentsatz männlicher Opfer verantwortlich ist, gibt es andere Gründe, sagte Linda McFarlane von Just Detention International gegenüber Mother Jones . Es sind jedoch weitere Informationen zu den Einzelheiten der im Bericht veröffentlichten Informationen erforderlich.
Der Idaho-Fall hebt auch eine weitere Feststellung des Berichts von 2013 hervor. Den geschätzten 1.390 jugendlichen Opfern in dem Bericht zufolge erhielten 21,5% Drogen oder Alkohol, um sexuellen Kontakt aufzunehmen, und 20,3% berichteten von körperlicher Gewalt oder Androhung von Gewalt...

... so verklausuliert man also homo-perverse Unzucht ohne die Trieb-Störung der Tätergruppe zu benennen.

powered by my little forum