Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

75335 Einträge in 17384 Threads, 277 registrierte Benutzer, 112 Benutzer online (0 registrierte, 112 Gäste)

Wir sind der rassistische, sexistische, patriarchalische und kolonialisitische Flügel der Männerrechtsbewegung. Wir sind alles, nur nicht "Anti".

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Feminismusentwöhnungstag (Feminismus)

Christine ⌂ @, Dienstag, 12.09.2017, 12:08 (vor 69 Tagen)

Dieser Tag wurde von Milo Yiannopoulos im Rahmen einer „Meinungsfreiheitswoche“ ausgerufen, aber lest selbst.

Heißer Herbst: Milos Meinungsfreiheitswoche in Berkeley
 
Es wird ein heißer Herbst in Kalifornien: Die Uni Berkeley hat beschlossen, sich doch zur Meinungsfreiheit zu bekennen und hält Ende September eine „Free Speech Week“ ab. Forciert hatte die Idee der konservative Provokateur Milo Yiannopoulos.[..]
 
Vom 24.-27.9. findet dann Yiannopouos’ „Meinungsfreiheitswoche“ mit kontroversen konservativen Kommentatoren wie Ann Coulter und Steve Bannon statt. „Ich habe alle eingeladen, die am Sprechen gehindert werden sollten“, so Yiannopoulos im Gespräch mit Breitbart Radio. „Jeder der vier Tage wird thematisch einer akuten Bedrohung für die Meinungsfreiheit in den USA gewidmet sein: Zuerst haben wir den ‚Feminismusentwöhnungstag’, dann den ‚Islam – Religion des Friedens’ Tag, am dritten Tag geht es um Meinungsfreiheit in Silicon Valley und heißt ‚Zuck 2020’, so wie ‚Mark Zuckerberg for President in 2020’.[..]
http://www.journalistenwatch.com/2017/09/12/heisser-herbst-milos-meinungsfreiheitswoche-in-berkeley/

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

powered by my little forum