Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

76944 Einträge in 17843 Threads, 277 registrierte Benutzer, 100 Benutzer online (0 registrierte, 100 Gäste)

Der Erfinder der Waschmaschine hat für die Emanzipation mehr getan,
als alle Feministinnen zusammen. - Brigitte Bardot

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Sorry, jetzt muss ich aber doch lachen! Natüüüüürlich gilt auch für Herrn Diekmann (BILD-Hrsg) die Unschuldsvermutung (Falschbeschuldigung)

Die Fluchbegleiterin @, Freitag, 06.01.2017, 14:27 (vor 381 Tagen)

Sorry, jetzt muss ich aber doch lachen! Strafanzeige: Vorwürfe gegen Kai Diekmann https://www.welt.de/kultur/medien/article160930347/Vorwuerfe-gegen-Kai-Diekmann.html&wtmc=socialmedia.twitter.shared.web via @welt

welt.de
Strafanzeige: Vorwürfe gegen Kai Diekmann - WELT
Stand: 14:02 Uhr
Kai Diekmann Kai Diekmann

Kai Diekmann, langjähriger „Bild“-Chefredakteur, gab Ende 2016 bekannt, den Springer-Konzern zu Ende Januar zu verlassen

Quelle: dpa

Die Staatsanwaltschaft Potsdam bestätigt eine Strafanzeige gegen den „Bild“-Herausgeber. „Der gegen Herrn Diekmann erhobene Vorwurf ist haltlos, und wir haben vollstes Vertrauen in die Arbeit der Ermittlungsbehörden“, sagt Diekmanns Anwalt.

Eine Mitarbeiterin von Axel Springer (“Bild“, „Welt“) wirft „Bild“-Herausgeber Kai Diekmann vor, sie nach einer Klausurtagung in Potsdam im Sommer beim Baden belästigt zu haben.

Die dortige Staatsanwaltschaft bestätigte eine Strafanzeige und Ermittlungen in dieser Sache. Bei Springer hieß es, man kenne den Vorwurf, die Mitarbeiterin habe sich unmittelbar nach dem angeblichen Übergriff an das Unternehmen gewandt. Daraufhin habe man den Fall mithilfe externer Rechtsexperten eingehend untersucht, habe aber mit den zur Verfügung stehenden Mitteln kein strafbares Verhalten feststellen können.

Um den Vorwurf aber rechtsverbindlich klären zu lassen, habe man die Erkenntnisse mit dem Einverständnis Diekmanns an die Staatsanwaltschaft gegeben. Die Anzeige der Mitarbeiterin sei unmittelbar danach erfolgt.

„Der gegen Herrn Diekmann erhobene Vorwurf ist haltlos und wir haben vollstes Vertrauen in die Arbeit der Ermittlungsbehörden“, sagt Otmar Kury, der Anwalt von Diekmann.

Ende 2016 hatte der langjährige „Bild“-Chefredakteur bekannt gegeben, den Springer-Konzern, zu dem auch die “Welt“ gehört, zu Ende Januar zu verlassen. Mit den jetzt bekannt gewordenen Vorwürfen habe das Ausscheiden aber nichts zu tun, die Entscheidung dazu sei vor über einem Jahr gefallen, heißt es aus dem Unternehmen.

Unschuldsvermutung für Diekmann?

shockley ⌂, Freitag, 06.01.2017, 15:07 (vor 381 Tagen) @ Die Fluchbegleiterin
bearbeitet von shockley, Freitag, 06.01.2017, 15:22

Prinzipiell stimmt das natürlich mit der Unschuldsvermutung. Aber bei Personen, die sich im öffentlichen Diskurs geäußert haben, können wir auch die Prinzipien anwenden, die sie selbst gefordert haben und die sie selbst in ihren Veröffentlichungen angewandt haben. Und wo stand Diekmann da?

[image]

Im Grunde ist es mir egal, ob er Mitarbeiterinnen beim Baden belästigt oder nicht. Ich verachte ihn schon dermaßen, dass sich an meinem Bild von ihm dadurch nichts großartig ändert :-P

Edit: Die Titanic bringt es auf den Punkt
[image]

Unschuldsvermutung für Diekmann?

Manhood, Freitag, 06.01.2017, 16:35 (vor 380 Tagen) @ shockley

Prinzipiell stimmt das natürlich mit der Unschuldsvermutung. Aber bei Personen, die sich im öffentlichen Diskurs geäußert haben, können wir auch die Prinzipien anwenden, die sie selbst gefordert haben und die sie selbst in ihren Veröffentlichungen angewandt haben. Und wo stand Diekmann da?

s_applaus s_applaus s_applaus

Meine Rede! Kapieren hier nicht alle. Meine Anerkennung, shockley!!! ;-)

Grüsse

Manhood

PS: Der ist sicher schuldig. Ich meine, warum sollte eine Frau bei sowas lügen.....? s_traenenlachen

--
Das System muss weg!!! [image]

Frei nach dem Motto

tutnichtszursache, Freitag, 06.01.2017, 20:06 (vor 380 Tagen) @ Die Fluchbegleiterin

Die Geister die er rief ...

SPIEGEL übernimmt Verantwortung!

Die Fluchbegleiterin @, Freitag, 06.01.2017, 22:13 (vor 380 Tagen) @ Die Fluchbegleiterin
bearbeitet von Die Fluchbegleiterin, Freitag, 06.01.2017, 22:22

powered by my little forum