Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

81206 Einträge in 19016 Threads, 279 registrierte Benutzer, 127 Benutzer online (2 registrierte, 125 Gäste)

Ich bin gegen Fremdenfeindlichkeit. Feindliche Fremde kotzen mich an.

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Vatertag ist "Ein patriarchales Happening" (Allgemein)

Ausschussquotenmann, Freitag, 06.05.2016, 00:48 (vor 745 Tagen)

Die Rote SA informiert:

Aktivitäten gegen den Männertag im Berlin
In der vergangenen Woche haben in Berlin mehrere Aktionen stattgefunden, die den Männertag als das kennzeichnen sollten, was er ist: Ein patriarchales Happening, unter dem jedes Jahr LGBTIQ* überall im Land leiden. Zu diesem Anlass wurden überall in der Stadt - und speziell an Umsteigebahnhöfen - Aufkleber geklebt. An verschiedenen Orten tauchten zudem antisexistische Transparente auf.

Wie schon in vergangenen Jahren wurden Fake-BVG-Aufkleber in größerer Stückzahl produziert und zu hunderten in Bahn-, Bus- und Tram-Haltestellen verklebt. Sie waren unter anderem in Friedrichhain, Prenzlauer Berg, Wedding, Pankow, Hellersdorf und Kreuzberg anzutreffen. Sie weisen im Nahmen der BVG auf sexistische, Trans- und Homofeindliche Attacken am Männertag hin und proklamieren ein Fahrverbot für Männer an diesem Tag.

Natürlich ist die Aussage überspitzt, und wird auch so wahrgenommen. Sie soll so aber Diskussionen anstoßen und auf die mit diesem Tag verbundenen Probleme hinweisen.

Antisexistische Transparente wurden unter anderem im RAW-Tempel (Friedrichhain) angebracht.

Gegen Sexismus, Trans- und Homophobie jeden Tag!

Männertag abschaffen!

Passt heute auf euch auf.
https://linksunten.indymedia.org/de/node/178177

SPON: Bierselige Männerscharen, aber guter Kommentar dazu

Henry @, Freitag, 06.05.2016, 09:10 (vor 745 Tagen) @ Ausschussquotenmann

Ab ins Freibad! Rauf auf die Floßrutsche! Ran an den Grill! Nicht nur bierselige Männerscharen zelebrieren den Feiertag unter strahlend blauem Himmel. Deutschland ist im Sommerglück - und das hält an.

Quelle: Der ewige Mythos von bierseligen Männerscharen

Sehr guter Kommentar dazu:

Es war einmal ein Schornalist,
der wußte ganz genau wie's ist,
er schrieb was von biersel'gen Männerhorden,
die er somit tut auf immer dort verorten,
denn seine ganze "kluge" Kollegenschar,
schreibt diesen Unsinn Jahr für Jahr.

Habe den gestrigen Tag übrigens mit meinem Sohn verbracht -vollkommen alkoholfrei- und lange Gespräche geführt mit ihm, da er immer noch darunter leidet, dass er bei einer alleinerziehenden Borderlinerin (also einer deutschen Heldin) aufgewachsen ist. Diese hatte Narrenfreiheit aufgrund der Unterstützung der Sozial-, Politik-, Medien- und Rechtsindustrie in Deutschland, so dass meine Kinder jetzt alle ziemlich belastet sind und in ihrer Entwicklung große Defizite haben. Bevor sie jetzt weitergereicht werden in die Therapeutenindustrie und dort vielleicht lebenslang "hängenbleiben", besser gesagt festgehalten werden als Geldesel, bin ich jetzt gefragt als Helfer. Diese Funktion habe ich sehr gerne übernommen, doch manchmal kommt auch die Wut auf diese geldgesteuerte, dekadente und verlotterte Gesellschaft, die sich auf schäbige Weise an Kindern vergeht, auch an den sogenannten Abgetriebenen (ein Begriff, der bezeichnenderweise aus der Parasitologie kommt)

--
Linke sind die Cholera, Rechte sind die Pest
und besser ist’s auch nicht beim Rest!

SPON: Bierselige Männerscharen, aber guter Kommentar dazu

Hatatitla @, HH, Freitag, 06.05.2016, 11:55 (vor 745 Tagen) @ Henry

Würde es sich nicht um eine Veranstaltung von deutschen Männern handeln, wäre es kein Thema und kein Grund für Kritik in der Lügenpresse.

powered by my little forum