Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

92370 Einträge in 21763 Threads, 283 registrierte Benutzer, 120 Benutzer online (2 registrierte, 118 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

§ 177 StGB die PHALANX zur falschen Gesetzesänderung steht: jetzt auch FRAUTV WDR (Falschbeschuldigung)

Die Fluchbegleiterin @, Donnerstag, 09.10.2014, 00:51 (vor 1625 Tagen)

mit SteuERzahlergebühren:

http://www1.wdr.de/fernsehen/information/frautv/sendungen/Vergewaltigung100.html

heute abend

Eine unglaubliche Gesetzeslücke: Nicht jede Vergewaltigung ist strafbar

Von Uta Gaentzsch
Panoramabild frautv

Heute, 22.00 - 22.30 Uhr

Nach dem deutschen Strafgesetzbuch ist nicht jede Vergewaltigung strafbar. Selbst wenn vor Gericht bewiesen ist, dass der Täter das Opfer gegen dessen Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen hat, kommt der Täter ohne Strafe davon. Denn nach der aktuell gültigen Fassung des § 177 StGB wird die Vergewaltigung nur dann bestraft, wenn diese mit bestimmten Mitteln durchgesetzt wurde.

Avatar

frauTV - "das sind wir"

adler, Kurpfalz, Donnerstag, 09.10.2014, 22:32 (vor 1624 Tagen) @ Die Fluchbegleiterin

mit SteuERzahlergebühren:
http://www1.wdr.de/fernsehen/information/frautv/sendungen/Vergewaltigung100.html
Eine unglaubliche Gesetzeslücke: Nicht jede Vergewaltigung ist strafbar

Redakteusen:
http://www1.wdr.de/fernsehen/information/frautv/ueberuns/uebersichtteam100.html

Verena Lammert:
[image]
Geboren in Olpe im Sauerland, studiert [1] in Bonn und St. Andrews (Schottland)
[1] Ja, studiert. ABER WAS? Irgendwas mit Medien oder gleich Gender?

Jennifer Kampmann
[image]
Woher ich komme:
Aus dem Raum Hannover. Dann Norderney, Bielefeld, Köln. Also aus dem kühlen Niedersachsen ins heiße Rheinland. Oder: Vom Faschingfeiern zum richtigen Karneval samt Nubbelverbrennung...
Mein Weg zu frauTV...historisch:
Beim Studieren [1] in Bielefeld Radio gemacht...
Worüber ich mit Männern gerne streite:
Über Stinkekäse im Kühlschrank und über die Lappenpolitik beim Putzen.

Cornelia Elsholz
[image]
Woher ich komme:
Eigentlich aus dem „Nirgendwo“

Endlich mal eine klare Aussage.
Mein Weg zu frauTV...historisch:
In guter persönlicher Tradition habe ich auch als Studentin gerne den Wohn- und Studienort gewechselt und so verschlug es mich von Münster nach Tübingen und dann noch nach Hamburg. Schließlich landete ich in der Medienstadt Köln

Also ein Vagabundenleben, sich treiben lassen, heute hier morgen dort, bin kaum hier, muss ich fort.
Worüber ich mit Männern gerne streite:
Über alles und jedes, wenn mir der Sinn danach steht, aber am liebsten gar nicht.

Übersetzung:
Über alles und jedes = gendergerächt betrachtet also eine Starke Frau
wenn mir der Sinn danach steht = Du lässt dich gehn, du lässt dich gehn. Oder: Andere sind mir egal.
aber am liebsten gar nicht. = Das hat sie jetzt noch schnell dazugemogelt

Dagmar Kieselbach: Redaktionsleiterin
[image]
Mein Weg zu frauTV...historisch:
Nach Abitur in Bonn und Studium in Köln habe ich zunächst als Sozialarbeiterin gearbeitet. Als Quereinsteigerin kam ich zum Fernsehen.

Also auch mehr so hineingestolpert .I.ns Fährnsehn. Zu [1] kommt bei ihr noch das Wisch-Wasch Studium Sozialarbeit/Sozialpädagogik als Möglichkeit hinzu. Aber verraten wird nix!
Hier betreute ich verschiedene große TV Produktionen. Unter anderem habe ich als Producer lange Zeit für die Verbrauchershow „Wie Bitte?!“ gearbeitet
Producer - WOW! die Frau kann Fremdsprachen Aber so richtig gefruchtet hat das Genderstudium noch nicht. Müsste ja sondt Produkt_euse, Mindestens ProducerIn, Producer.I.n, Producer-In, Producer_In, Producer*In oder Besser Producer-_X_*_In heissen.
Worüber ich mit Männern gerne streite:
Über die Worte „nie“ und „immer“. Da reagieren Männer sehr allergisch drauf. Probieren Sie das mal aus. „Nie trägst Du die Wasserkiste rein!“ „Immer musst Du die Brotscheiben so dick schneiden“ Männer verstehen einfach NIE, dass man eigentlich „meistens“ und „selten“ meint...

Danke, das genügt. Oh Mann, mein Kopf!

Lisa Ortgies:
Der, Die, Das Mod..
Den, Die, Das kennt ja fast jeder, brauchts kein Foto zu. War mal Kurzfristig Cheffeuse bei OMMA.Aber schon nach ein paar Wochen wollte Alize Schwarzgeld ihr Ganzglied-Beschneidungs-Skalpell doch wieder in den eigenen Händen halten.
Ihr perverses Denken zeigt dies kleine Filmchen
Lisa Ortgies bei Harald Schmidt am 09-11-2005: "Pille EINFACH MAL Weglassens_baseballkeule "
http://www.youtube.com/watch?v=jveyhOnNGQc#t=2m

Aber weiter in ihrem eigenen Text
Mein Job bei frauTV:
Moderation, Interviews, Themen anschleppen, Themen diskutieren, Stimmung und Meinung machen, der Chefin den Nacken massieren

Mein Weg zu frauTV...historisch:
Angefangen mit ein paar skurrilen Erfahrungen in Asta-Frauengruppen ...

Dass muss für heute genügen. Denn der Rest ist auch nicht besser
Worüber ich mit Männern gerne streite:
Grundsätzlich über alles.

Danke, dass genügt.

adler

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

Über Frauen wurde schon fast alles geschrieben ;-)

Peter, Donnerstag, 09.10.2014, 22:55 (vor 1624 Tagen) @ adler

http://www.das-maennermagazin.com/blog/frauen-fotografieren-sich-sehr-gerne-und-laden-in-facebook-hoch-und-lechzen-nach-bestaetigung

Man kann darauf warten wie auf den täglichen Morgenschiss: Die Damen knipsen ein Foto von sich und laden es fix in Facebook hoch. Sei es die neue Frisur, die extravagante Zahnspange oder der erfolgreich ausgedrückte Pickel auf der Stirn. Sehr beliebt sind Fotos frisch nach dem Duschen. Das ist eine Sucht der Frauen nach Bestätigung und sie warten auf viele „Gefällt mir“ Klicks, erst dann fühlen sie sich richtig gut. Ein Foto von einer hübschen Frau lässt sich gut anschauen und ich will mich da nicht ausnehmen. Ein runder Hintern und pralle Titten sprechen mich auch an, machen mich aber nicht sonderlich geil. So geht es vielen Männern.

Nun sind wir Männer in Sachen Frauen zwar schwanzgesteuert, aber komplett verblödet sind wir nicht. Beim Anblick eines schönen Fotos einer Frau fragen wir uns, was sie außer ihrem Körper noch bieten kann. Also gehen wir auf das Profil in Facebook und sehen in der Regel nichts. Der Beruf wird verschwiegen, denn eine Frau kann noch so unterbelichtet sein, aber sie weiß, dass ihr Beruf der Ausdruck des eigenen Unvermögens ist.

--
Ihr könnt mich alle mal

frauTV - "das sind wir"

Robert @, München, Freitag, 10.10.2014, 12:26 (vor 1624 Tagen) @ adler

Worüber ich mit Männern gerne streite:
Über die Worte „nie“ und „immer“. Da reagieren Männer sehr allergisch drauf. Probieren Sie das mal aus. „Nie trägst Du die Wasserkiste rein!“ „Immer musst Du die Brotscheiben so dick schneiden“ Männer verstehen einfach NIE, dass man eigentlich „meistens“ und „selten“ meint...

Danke, das genügt. Oh Mann, mein Kopf!

Und dann heisst es immer, Frauen wären kommunikativ so viel besser als Männer, und schaffen es doch nicht, sich korrekt auszudrücken (also z.B. auch "meistens" oder "selten" zu sagen, wenn sie das auch meint ...).
Aber gut, daß wir es nun wissen: wenn eine Frau einen mit "NIE tust du XYZ" beschimpft, dann will sie einfach nur streiten ...

Robert

--
Wolfgang Gogolin "Diese Hymnen für Frauen erinnern an das Lob, das einem vierjährigen Kind zuteil wird, weil es endlich nicht mehr in die Hose kackt, sondern von allein aufs Töpfchen geht."

powered by my little forum