Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

92262 Einträge in 21735 Threads, 283 registrierte Benutzer, 120 Benutzer online (1 registrierte, 119 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Hier wurde einer sogenannte Mutter offenbar mal vom Amt ein Stoppschild gesetzt. (Falschbeschuldigung)

Kurti ⌂ @, Wien, Sonntag, 03.02.2019, 15:38 (vor 44 Tagen) @ Mordor

... die Natur hat nämlich bei leiblichen Eltern einen Schutzinstinkt eingebaut, der "sexuelle Begierden" unterdrückt.

Ganz genau. Die Natur verabscheut Inzucht, um Degeneration zu vermeiden. Das ist auch der Grund, weswegen aus Sandkastenfreundschaften nur in den seltensten Fällen Sexualpartnerschaften hervorgehen, weil die Natur hier ein ein Verwandtschaftsverhältnis annimmt.

Gruß, Kurti

--
Weitere männerrechtlerische Abhandlungen von "Kurti" in seinem Profil (Für Forums-Neueinsteiger: Nach dem Einloggen Klick auf das blaue Wort Kurti oben links.)

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum