Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

90706 Einträge in 21347 Threads, 282 registrierte Benutzer, 112 Benutzer online (3 registrierte, 109 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Wer garantiert uns eigentlich, dass dieses von der Polizei veröffentlichte Video authentisch ist? (Manipulation)

Mordor, Samstag, 12.01.2019, 10:44 (vor 12 Tagen)


https://www.youtube.com/watch?v=b5uTrAvVEqk&feature=youtu.be

Mittlerweile wissen wir ja, dass Politik u. Staatsapparat das Volk hemmungslos belügen, um so den eigenen Machterhalt zu zementieren. Sooooo gefährlich ist ja das Video nicht, dass man es aus "ermittlungstaktischen Gründen" tagelang zurückhalten musste. Vielleicht hat man dies nur getan, um an gleicher Stelle ein zweites Video ... ein "harmlosereres Video ohne Kantholz" zu drehen? Wer weiß das schon?

Denken wir nur an Chemnitz und die von Merkel gesehehenen Hetzjagden ... man erwartet ja vom Bürger in solch einem Fall, dass er die Fata Morgana auch sieht. Möglicherweise wurde vom Merkel-Regime das Tatort-Drehteam zum realen Kantholztatort beordert, um dort eine "Zweitfassung" zu filmen. Damit die "Faktenfinder-Crew" am Set nicht gestört wird, durfte niemand Details zum wahren Tathergang wissen. Übrigens ... das Detail "Kantholz" ist nicht aus der Luft gegriffen. Ein Fünckchen Wahrheit wird wohl schon dran sein. Man kann solch ein Kantholz z.B. geschickt am Unterarm unter der Jacke verbergen. Bei Kantholz denkt jeder, dass ist ein 1,5m-Teil und damit wird ordentlich ausgeholt. Bei der Kopfwunde kommt auch ein Schlagring o. ä. in Betracht. Niemand thematisiert das und mittlerweile stellt man das Opfer sogar als Kriminellen dar, dessen Immunität aufgehoben wurde und gegen den ermittelt wird. Das Merkel-Regime lässt wirklich nichts unversucht ... und das Prinzip ist immer gleich. Es gibt zu Chemnitz durchaus Parallelen.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum