Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

90699 Einträge in 21346 Threads, 282 registrierte Benutzer, 125 Benutzer online (1 registrierte, 124 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Eine Deutsche geht aus Idealismus eine Scheinehe mit einem pakistanischen Flüchtling ein (Frauen)

tutnichtszursache, Freitag, 11.01.2019, 21:11 (vor 12 Tagen) @ Christine

Anna heiratet einen jungen Mann aus Pakistan, um seine Ausschaffung zu verhindern. Doch die Scheinehe entpuppt sich als Albtraum. Nun braucht sie selbst Hilfe.[..] https://www.nzz.ch/gesellschaft/deutsche-akademikerin-erzaehlt-von-ihrer-scheinehe-mit-einem-asylbewerber-ld.1420784[/z]

Mehr braucht man zu dieser Story nicht einstellen. Auf diesen Artikel bin ich über ein Video von Oliver Flesch gekommen https://www.youtube.com/watch?v=XVT_k4Zq9DA

:-D Man muß sich auf der Zunge zergehen lassen, daß sie auch noch Akademikerin ist, also ein abgeschlossenes Hochschulstudium hinter sich hat. Oder hatte sie während des Studiums auch schon soviel Mitleid mit ihren Profs und ihnen für ein weilchen die Vagina überlassen? Oder meinte sie, daß eine Heirat für eine Frau in Deutschland keine Nachteile haben kann? Gut, zumindest das dürften deutsche Fotzen inzwischen in den Eingeweiden haben.

Paßt aber auch wieder dazu: http://www.wgvdl.com/forum3/index.php?id=94879

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum