Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

90699 Einträge in 21346 Threads, 282 registrierte Benutzer, 133 Benutzer online (1 registrierte, 132 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Finde ich gut. "Leistungsanforderungen" sind sowas von gestern! (Allgemein)

Cyrus V. Miller ⌂ @, Donnerstag, 10.01.2019, 00:57 (vor 14 Tagen) @ Rainer
bearbeitet von Cyrus V. Miller, Donnerstag, 10.01.2019, 01:13

Die Kampagne besagt, daß die Armee das „Mitgefühl“ von „Schneeflocken“, das „Selbstvertrauen“ von Selfie-Süchtigen oder auch andere Marotten nutzen könnte.
Die Armee habe die neue Kampagne so konzipiert, daß sie über Stereotypen hinwegblickt und „Menschen anders sieht“, ...[/z] http://zuerst.de/2019/01/08/akuter-personalnotstand-britische-armee-wirbt-jetzt-auch-um-sonderlinge/

Böse Zungen behaupten, das falle fast schon unter Euthanasie.

Generell ist aber gegen Maßnahmen, die verblödete Generation Y durch Kriege in Muselländern etwas auszudünnen, nichts einzuwenden.

Britischer Humor eben. Auf jeden Fall mal was anderes, als - wie bei der Bundeswehr - nur noch arbeitslose Nazi-Ossis und blowjobtaugliche Innendienstweiber zu rekrutieren.

Und während der zugereiste Musel-Invasor dank offener Grenzen im Heimatland die Soldatenfreundin fickt, kämpft dieser tapfere NATO-Soldat im Muselland für reibungslosen Familiennachzug und erquicklichen Opiumanbau.

Hat was Surreales, echt. s_popcorn

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36697/umfrage/produktion-von-opium-in-afghanistan-seit-1990/

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum