Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

87942 Einträge in 20697 Threads, 280 registrierte Benutzer, 134 Benutzer online (0 registrierte, 134 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Da wirst Du aber staunen... (Genderscheiss)

Nihilator ⌂ @, Bayern, Samstag, 10.11.2018, 21:42 (vor 10 Tagen) @ Andi

...wie gerade für die GrünInnen so eine Eigenschaft genauestens zu fassen ist, wenn es um so etwas geht! Da schlagen die jeden rechten Biologisten blitzschnell um Längen! SO ist das nämlich nicht gedacht mit der Geschlechtsauflösung. Die werden da auch eine gute Begründung liefern, keine Sorge, so in etwa, daß die Neu-Frauen ja nicht die Jahrtausende Benachteiligung wie die Alt-Frauen erlebt hätten, sondern im Gegenteil sogar auf der privilegierten Seite gestanden haben vor ihrer Entscheidung.

Gab es da nicht schon vor Jahren schon eine grüne Stellungnahme, daß es nicht grüne Sache sei, gegen Benachteiligungen von Männern vorzugehen? Hab da so ein Zitat im Ohr...


Grüßla
nihi

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


Verboten:
[image]

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum