Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

89275 Einträge in 21020 Threads, 281 registrierte Benutzer, 163 Benutzer online (2 registrierte, 161 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Hans-Werner Sinn spricht über die ökonomischen Grundvoraussetzung für eine liberale und offene Gesellschaft (Allgemein)

Mus Lim ⌂ @, Sonntag, 14.10.2018, 04:10 (vor 66 Tagen)

Ohne Eigentumsrechte haben wir eine Wild-West-Gesellschaft, wo sich jeder nimmt, was er will. So entsteht Stoff für Filme, aber keine funktionierende Gesellschaft. [...] Eine Marktwirtschaft kann nur funktionieren, wenn das Eigentum garantiert ist. Die Grundvoraussetzung für Markwirtschaft, Frieden und Freiheit in der Gesellschaft ist ein wohldefiniertes Eigentumsrecht und das gilt genauso für staatliches wie für privates Eigentum. Grundsätzlich gibt es eine liberale und offene Gesellschaft nur mit Zäunen und nicht ohne.| - Hans-Werner Sinn

Ausschnitt der Rede auf Twitter

Ganzer Vortrag: Die neue Völkerwanderung, 1. März 2016 (43:53-45:53 Min.)

Mit anderen Worten: Mit der aktuellen Zuwanderungspolitik wird die liberale und offene Gesellschaft zerstört.

Wollen wir das?!??

Die gesamte Rede ist hörenswert!

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum