Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

86801 Einträge in 20400 Threads, 280 registrierte Benutzer, 121 Benutzer online (1 registrierte, 120 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Hausdurchsuchungen bei der Jungen Alternative in Bayern (Politik)

Ausschussquotenmann, Samstag, 13.10.2018, 18:51 (vor 5 Tagen) @ Christine

In staatlicher Willkür sind die bei den Identitären ganz groß. Beim ersten Marsch der Frauen sind die Identitären dann mit dem Bus zum Hauptbahnhof und wollten über die Fußgängerbrücke (Gustav-Heinemann-Brücke) rüber zum Kanzeleramt (war das eigentliche Ziel der Demo, aber diese wurde blockiert).

Auf der Brücke standen einige Antifanten. Die Polizei hat die Identitären die Brücke nicht überqueren lassen. Diese mussten dann bis zur Kronprinzenbrücke laufen um zum Kanzleramt zu kommen. Wenn die Rote-SA rumlungert und droht wird die nicht verscheucht, sondern die Identitären müssen kilometerweite Umwege laufen. So sind die Zustände in Berlin.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum