Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

86801 Einträge in 20400 Threads, 280 registrierte Benutzer, 101 Benutzer online (0 registrierte, 101 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Das war Mord (Gewalt)

Andi, Samstag, 13.10.2018, 11:43 (vor 5 Tagen) @ Christine

Wenn das stimmt:

Laut Staatsanwältin Kathrin Söfker soll der Angreifer Kampfsporterfrahrungen >>haben: „Er muss wissen, dass solche Schläge schwere Verletzungen verursachen“, zitiert sie die HAZ.

ist dies kein Totschlag, sondern ein Mord gewesen.

Diese (tödlichen Verletzungen) habe er offenbar billigend in Kauf genommen.

Das billigende in Kauf nehmen von tödlichen Verletzungen würde eine Klassifizierung als Totschlag bedeuten. Das würde aber bedeuten, dass der Täter eben nicht gewusst hat, ob die Schläge tödliche Verletzungen verursachen, die Folgen der Schläge ihm aber egal waren.

Gruß,
Andi

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum