Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

85921 Einträge in 20164 Threads, 280 registrierte Benutzer, 64 Benutzer online (0 registrierte, 64 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Ex-Transgender bereuen: Ich will mein Geschlecht zurück (Genderscheiss)

Christine ⌂ @, Samstag, 15.09.2018, 12:12 (vor 10 Tagen)

Immer häufiger bereuen Transgender die Geschlechtsumwandlung und entscheiden sich für eine Operation zu ihrem biologischen Geschlecht. Ein Beitrag von RT erzählt das Schicksal von drei ganz unterschiedlichen Männern, die von Hormonen und Operationen abraten.
 
Transgender können sich oftmals schon als Kind nicht mit ihrem Geschlecht identifizieren. Innerlich zerrissen zwischen den gesellschaftlichen Normen und dem Bestreben das Leben des anderen Geschlechts zu führen, sind sie Außenseiter der Gesellschaft. Selbstmord ist daher nicht selten.
 
Mit Hormontherapie und operativer Geschlechtsumwandlung verspricht die moderne Medizin das Identitätsproblem dieser Menschen zu lösen. Miroslav Djordjevic, ein führender Spezialist auf dem Gebiet von Transgender-Operationen in Belgrad, Serbien, operiert in seiner Alltagspraxis jedoch auch immer häufiger Menschen, die ihre Geschlechtsumwandlung operativ wieder rückgängig machen wollen.
 
Ein Beitrag von RT erzählt das Schicksal dreier Männer, die eine Geschlechtsumwandlung durchführten und ihre Entscheidung später bereuten.[..] https://www.epochtimes.de/society/ex-transgender-bereuen-ich-will-mein-geschlecht-zurueck-a2638633.html#

Das scheint mir so ähnlich wie bei Abtreibungen zu sein. Erst erzählt man, dass alles halb so schlimm sei und wenn alles vorbei ist, merken viele erst nach und nach, dass eben doch nicht alles so einfach ist. Es besteht nun mal ein Unterschied zwischen einer natürlichen Fehlgeburt und einer Abtreibung.

Christine

Nachtrag: bei Danisch gefunden http://www.danisch.de/blog/2018/09/15/was-ist-schlimmer-als-ein-daemliches-zeitgeist-tattoo/

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum