Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

84236 Einträge in 19772 Threads, 280 registrierte Benutzer, 122 Benutzer online (2 registrierte, 120 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Ungarn schrottet "Gender Studies"-Fake-Studienfach (Genderscheiss)

Harald, Montag, 13.08.2018, 02:57 (vor 8 Tagen)

Laut einem Bericht der ungarischen Zeitung HVG erhielten die Universitäten und Hochschulen des Landes eine Mitteilung der Regierung, die ihnen 24 Stunden Zeit gab, sich in einem Gesetz vor dem Parlament zu äußern, das alle "Gender Studies" abschaffen wird.

Mindestens drei Universitäten in Ungarn, die größte staatlich geförderte Universität ELTE, die "Gender Studies Research Group" am English Department, Universität Szeged, und die von George Soros finanzierte Central European University.

Nach der Verabschiedung des Gesetzes wird es in Ungarn nicht mehr möglich sein, an "Gender Studies"-Kursen teilzunehmen und einen Abschluss in diesem Fach zu erwerben.

Laut HVG sagte ein Regierungssprecher, dass "auf dem ungarischen Arbeitsmarkt absolut kein Interesse an Absolventen der Geschlechterforschung besteht, dass der Studiengang wirtschaftlich irrational ist und daher davon ausgegangen wird, dass er nicht dazu dient, den Studierenden nützliches Wissen zu vermitteln, sondern für andere "Zwecke".

Die HVG zitierte den Regierungssprecher weiter, dass die "Gender Studies" anderen Studiengängen Ressourcen entziehen und der wirtschaftlichen Stabilität der Hochschulen schaden.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum