Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

88011 Einträge in 20713 Threads, 280 registrierte Benutzer, 141 Benutzer online (1 registrierte, 140 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Sozialismus für alle (Manipulation)

Alfonso, Samstag, 14.07.2018, 10:27 (vor 130 Tagen) @ Wolfgang Anger

Kein Bock mehr: Immer weniger Deutsche wollen arbeiten

Offenbar angesichts der Veruntreuung bzw. Fehlleitung von Steuergeldern in Billionenenhöhe weigern sich immer mehr Deutsche zu arbeiten.

Quelle

Solch ein Verhalten ist eigentlich nur allzu verständlich. Warum für die halbe Welt arbeiten? Das macht keinen Sinn. Also Hoch-die-Hände ... Wochenende!

Für MerKILLs Gäste gilt seit Jahrzehntend das BGE (Bedingungslose Grundeinkommen). Jeder nichtdeutsche Mörder, Vergewaltiger und Räuber bekommt es hier in Deutschland widerspruchs- und gegenleistungslos aufs Auge gedrückt. Nur die Deutschen sammeln Flaschen. Das geht nicht mehr so weiter. Könnte mir vorstellen, dass diese deutschen Arbeitsverweigerer jetzt als "Reichsbürger" diffamiert werden, nur um sie unter Druck zu setzen und innerhalb der Bevölkerung zu stigmatisieren. Ein solch staatliches Verhalten erfüllt dann auch den Straftatbestand der Volksverhetzung (§ 130 StGB).

Interessant an den im Artikel veröffentlichten Zahlen wäre mal noch die politische Orientierung. Traditionell sind eigentlich die Linken faul und asozial. Es könnte aber auch ein Zeichen des aufkeimenden Widerstandes gegen das deutsche Menschen verachtende Merkel-Regime sein, wenn immer mehr Patrioten die Arbeiten einstellen.

[image]

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum