Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

85761 Einträge in 20121 Threads, 280 registrierte Benutzer, 141 Benutzer online (3 registrierte, 138 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Ziemlich sicher! (Politik)

Henry @, Donnerstag, 12.07.2018, 22:23 (vor 70 Tagen) @ Rainer
bearbeitet von Henry, Donnerstag, 12.07.2018, 22:37

Dort erblicken wir hochmütige Narren, die sich für die Herren der Welt halten

Zum besseren Verständnis nur ein paar von vielen möglichen Veranschaulichungen:

Der Präsident der EU sturzbesoffen beim NATO-Treffen...!!

Köstlich... s_traenenlachen


Die Grüninnen-Teletubbies in ihrem Element - Kurzversion

Die Grüninnen-Teletubbies in ihrem Element - Langversion

Auch nicht schlecht...s_stirnpatsch


Andrea Nahles alias Pippi Langstrumpf - Kurzversion

Andrea Nahles alias Pippi Langstrumpf - Langversion

Kaum zum Aushalten für einigermassen musikalische Menschen...s_tisch-beissen


Andrea Nahles sagt nur ...Bätschi!

Soll man lachen oder Weinen... s_nachdenken


Der absolute Hit: Was Mutti so sagt...

Ohne Worte!


Und was sagen Fachleute über Merkel? Beispielsweise der Psychiater Hans-Joachim Maaz in einem Interview mit der ZEIT:

ZEIT: Wie passt die Bundeskanzlerin in Ihr Schema?

Maaz: Für meine Begriffe haben wir es da mit einer Mutterübertragung zu tun. Wir Männer haben ja fast alle eine unerfüllte Muttersehnsucht. Aber dass Angela Merkel an die Macht gekommen ist, liegt aus meiner Sicht daran, dass sie gerade so wenig mütterlich ist.

ZEIT: Das müssen Sie erklären.

Maaz: Merkel verkörpert wenig gute Mütterlichkeit, damit ist das eigene mangelhafte Mutterbild geschützt.

ZEIT: Was heißt denn gut mütterlich?

Maaz: Man erlebt gute Mütterlichkeit, wenn man sich verstanden, angenommen, bestätigt und in seiner Not gesehen fühlt. Kurzum: wenn man wirklich geliebt wird. Aber die meisten von uns müssen stattdessen nur die Erwartungen und Bedürfnisse der Mutter erfüllen. Wir würden also eine Frau an der Spitze gar nicht aushalten, die diese guten mütterlichen Eigenschaften hätte, weil uns das unseren eigenen Mangel schmerzhaft bewusst machen würde. Also haben wir eine "Ersatzmutter" gewählt, die garantiert, dass wir nicht an unseren Muttermangel erinnert werden.

Quelle: https://www.zeit.de/2014/18/narzismuss-selbstwertgefuehl-politiker-waehler

Vielleicht gar nicht so weit hergeholt, wenn man Merkel genauer unter die Lupe nimmt. Die Aussagen von Hans-Joachim Maaz sind aber auch im Hinblick auf das mangelnde Mütterliche generell in Deutschland (und anderswo?) interessant!

Der Psychiater jedenfalls nimmt sich der Person Merkel schon länger an:

Maaz verfolgt die politische Karriere von Angela Merkel seit Jahren. Deutschlandweit bekannt wurde der Bestseller-Autor 1990 durch sein Psychogramm der Ostdeutschen.

Maaz kommt zu einem beunruhigenden Schluss in Hinsicht auf Merkel. Ihre Politik nennt er "vollkommen irrational". Viele sähen in ihr die mächtigste Frau der Welt; in dieser Position akzeptiere sie keine Kritik an ihrem Kurs mehr. Ihre rigide Haltung zeige sich sowohl in ihren Reden als auch in ihrer Körperhaltung.

Der Psychoanalytiker sieht Merkel damit zu einer "Gefahr" für Deutschland werden. Und - in einer Parallele zum CSU-Chef Horst Seehofer, der kürzlich bei einer Rede einen Schwächeanfall erlitt - sieht er einen "psychischen Zusammenbruch" kommen, falls sie an ihrem Kurs weiter "stur" festhalte.

Und er sagt darüber hinaus:

Der Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz hat dafür eine ungewöhnliche Erklärung: Merkel leide, wie viele Mächtige, an Selbstüberschätzung, die sie mittlerweile immun für Kritik mache.

Quelle: https://www.huffingtonpost.de/2016/01/24/psychoanalytiker-hans-joachim-maaz-angela-merkel-_n_9064278.html

Tja, und...

vor ihnen liegen Millionen noch größerer Narren im Staube, die ihnen glauben und demutsvoll gehorchen.

--
Linke sind die Cholera, Rechte sind die Pest
und besser ist’s auch nicht beim Rest!

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum