Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

83104 Einträge in 19489 Threads, 280 registrierte Benutzer, 107 Benutzer online (0 registrierte, 107 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Vielleicht war es nur ein Betriebsunfall (Feminismus)

WWW, Mittwoch, 11.07.2018, 20:34 (vor 8 Tagen) @ Du bist Deutschland

Und von den "wichtigen Männern" haben sie Preise verliehen bekommen oder zumindest bestätigen lassen, wie wichtig ihre Arbeit wäre.

Wahrscheinlich dachten die "Wichtigen" auch, es gäbe eine stille Übereinkunft, so dass sie nie gemeint wären.
Jetzt kommt es aber anders. :-D

Diese stille Übereinkunft hatte doch Methode.
"me too" und Co. könnte ein Betriebsunfall sein.
Bei der ursprünglichen Initiatorin dümpelte es vor sich hin -> http://www.spiegel.de/panorama/me-too-initiatorin-in-der-dunkelsten-ecke-meiner-seele-a-1173439.html

Erst mit der Milano, die aber keine feministischen Wurzeln hat, wurde es zum Schlager.
Das ist eine Schauspielerin, die versucht Texte mit Emotionen vorzulesen.

https://twitter.com/Alyssa_Milano/status/1005303083864215553

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum